Jubiläum

Kino Gruppe Rusch feiert 20 Jahre Cineplex in Aichach

Eine große Jubiläumsfeier muss zwar ausfallen. Dennoch hat die Kino Gruppe Rusch ein Programm zur Feier von 20 Jahren Cineplex in Aichach organisiert. Das ist das Fazit des Firmengründers Werner Rusch.

Das Cineplex Kino in Aichach feiert im Juli sein 20-jähriges Jubiläum. Die Inhaberfamilie Rusch ist vor allem glücklich, dass man das Jubiläum mit realen Besuchern und einem geöffneten Kino begehen kann, auch wenn die ursprünglich geplante, große Feier, aufgrund der geltenden Einschränkungen leider ausfallen muss.

Das war der Auftakt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Statt eines großen Festes werden daher im Juli viele kleine Veranstaltungen für die verschiedenen Filmreihen und Zielgruppen auf dem Plan stehen, verkünden die Inhaber. Den Anfang machte direkt am Starttag ein Wiedersehen mit den Kinofreunden Aichach, die aufgrund der großen Nachfrage gleich zwei Kinosäle belegten, gefolgt von einem Sneak-Double für die treuen Stammgäste dieser wöchentlichen Überraschungsvorstellung.

Außerdem durften sich alle Kinder in einer großen Hüpfburg austoben, die auf dem Dach im Freiluftkino aufgebaut wurde. Für die Erwachsenen gab es ein Special zum Film „Weißbier im Blut“ mit Weißbierbowle und anderen Cocktails im Freiluftkino.

Neue Bestuhlung für das Cineplex Aichach 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ebenfalls pünktlich zum Geburtstag wurde auch die neue Bestuhlung, unter anderem mit über 50 Kuschel-Sofas für zwei eingebaut, über 60 weitere Liege-Recliner kommen noch im Laufe der nächsten Wochen hinzu, meldet die Kino Gruppe Rusch „Aber das größte Geschenk haben uns die vielen Besucher gemacht, die sich am Startwochenende mit uns über die Wiederkehr der Filme auf die große Leinwand gefreut und unsere Erwartungen zum Start mehr als erfüllt haben“, sagte Firmengründer Werner Rusch.

So hat alles angefangen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im März 2000 wurde das Grundstück an der Rudolf-Diesel-Straße von Werner und Helga Rusch gekauft, nur vier Wochen später lag die Baugenehmigung vor und im Juli 2001 wurde das Kino, damals noch unter dem Namen „Hollyworld“ eröffnet. Das Timing war perfekt, da das zweite Halbjahr 2001 als eines der erfolgreichsten in den letzten 50 Jahren in die Kinogeschichte einging. Es begann mit Bully Herbigs „Der Schuh des Manitu“, der vor allem in Bayern sämtliche Rekorde brach, und die jeweils ersten Teile von „Harry Potter“ und „Herr der Ringe“ schlossen das Jahr 2001 ab.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

Kino Gruppe Rusch feiert 20 Jahre Cineplex in Aichach

Eine große Jubiläumsfeier muss zwar ausfallen. Dennoch hat die Kino Gruppe Rusch ein Programm zur Feier von 20 Jahren Cineplex in Aichach organisiert. Das ist das Fazit des Firmengründers Werner Rusch.

Das Cineplex Kino in Aichach feiert im Juli sein 20-jähriges Jubiläum. Die Inhaberfamilie Rusch ist vor allem glücklich, dass man das Jubiläum mit realen Besuchern und einem geöffneten Kino begehen kann, auch wenn die ursprünglich geplante, große Feier, aufgrund der geltenden Einschränkungen leider ausfallen muss.

Das war der Auftakt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Statt eines großen Festes werden daher im Juli viele kleine Veranstaltungen für die verschiedenen Filmreihen und Zielgruppen auf dem Plan stehen, verkünden die Inhaber. Den Anfang machte direkt am Starttag ein Wiedersehen mit den Kinofreunden Aichach, die aufgrund der großen Nachfrage gleich zwei Kinosäle belegten, gefolgt von einem Sneak-Double für die treuen Stammgäste dieser wöchentlichen Überraschungsvorstellung.

Außerdem durften sich alle Kinder in einer großen Hüpfburg austoben, die auf dem Dach im Freiluftkino aufgebaut wurde. Für die Erwachsenen gab es ein Special zum Film „Weißbier im Blut“ mit Weißbierbowle und anderen Cocktails im Freiluftkino.

Neue Bestuhlung für das Cineplex Aichach 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ebenfalls pünktlich zum Geburtstag wurde auch die neue Bestuhlung, unter anderem mit über 50 Kuschel-Sofas für zwei eingebaut, über 60 weitere Liege-Recliner kommen noch im Laufe der nächsten Wochen hinzu, meldet die Kino Gruppe Rusch „Aber das größte Geschenk haben uns die vielen Besucher gemacht, die sich am Startwochenende mit uns über die Wiederkehr der Filme auf die große Leinwand gefreut und unsere Erwartungen zum Start mehr als erfüllt haben“, sagte Firmengründer Werner Rusch.

So hat alles angefangen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im März 2000 wurde das Grundstück an der Rudolf-Diesel-Straße von Werner und Helga Rusch gekauft, nur vier Wochen später lag die Baugenehmigung vor und im Juli 2001 wurde das Kino, damals noch unter dem Namen „Hollyworld“ eröffnet. Das Timing war perfekt, da das zweite Halbjahr 2001 als eines der erfolgreichsten in den letzten 50 Jahren in die Kinogeschichte einging. Es begann mit Bully Herbigs „Der Schuh des Manitu“, der vor allem in Bayern sämtliche Rekorde brach, und die jeweils ersten Teile von „Harry Potter“ und „Herr der Ringe“ schlossen das Jahr 2001 ab.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben