Neue Produktionshalle

DECKERFORM expandiert in Aichach für 5,5 Millionen Euro

Symbolbild. Die DECKERFORM Gruppe weitet seine Produktion aus. Foto: DECKERFORM
Die Aichacher Unternehmensgruppe weitet ihre Produktionsstätten aus. Grund dafür ist das jüngst gegründete Unternehmen, die DECKERFORM Injection GmbH.

Derzeit wird eine 1.200 Quadratmeter große Produktionshalle fertiggestellt. In dieser wird auch ein Technikum mit vollelektrischen Spritzgießmaschinen des japanischen Herstellers Toyo untergebracht.

Unternehmen erweitert den Werkzeugbau

In dem neuen Gebäudeteil werden in Kürze Maschinen und dazugehörige Peripherieanlagen für die Herstellung von Kunststoff-Bauteilen vernetzt in Aktion zu begutachten sein. DECKERFORM übernahm neben seinen Produktentwicklungs-Leistungen und der Fertigung von Spritzguss-Formen 2017 auch die Generalvertretung für Toyo-Spritzgießmaschinen in Deutschland, Österreich, der deutschsprachigen Schweiz und Liechtenstein, um „schlüsselfertige Lösungen“ am Markt anbieten zu können, wie Firmen-Chef Franz Tschacha unterstreicht.

DECKERFORM investiert 5,5 Millionen Euro

Dafür gründete im Jahr 2017 Tochter Anna Tschacha die DECKERFORM Injection GmbH, die exklusiv voll­elektrische Toyo-Spritzgießmaschinen im deutschsprachigen Raum vertreibt und wartet und sie mit Sepro-­Automationslösungen vernetzt. Das ist das dritte Unternehmen von DECKERFORM. Dazu investiert DECKERFORM am Stammsitz Aichach rund 5,5 Millionen Euro in Anlagen und ein weiteres Gebäude mit Showroom.

Verband Deutscher Werkzeug und Formenbauer trifft sich in Aichach

In die neue Produktionshalle lud die DECKERFORM Unternehmensgruppe den Verband Deutscher Werkzeug und Formenbauer nach Aichach ein. Dort fanden sich am 25. April rund 150 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Verbands ein. „Ich sehe in der Vernetzung der Unternehmen die Zukunft und finde es toll, wenn auch wir als Werkzeugmacher unseren Beitrag dazu beisteuern können“, betont Tschacha.

Mehr zur DECKERFORM Firmengruppe

Das Familienunternehmen aus Aichach arbeitet als international aktiver Innovationspartner für die kunststoffverarbeitende Industrie. In den drei wirtschaftlich unabhängigen Leistungsbereichen bringen rund 80 Mitarbeiter Entwicklungsprojekte zur Serienproduktion. Die Gesamtkompetenz erstreckt sich von der Produktentwicklung über den Werkzeugbau bis zur Spritzgießmaschine mit Automatisation.

Im Jahr 1992 iniziierte Franz Tschacha die Gründung der DECKERFORM Produktionssysteme GmbH. Dazu kam 2007 die von Rosemarie Linzmeier-Tschacha gegründete Ideenschmiede Deckerform Technologies GmbH. 2015 werden der Neubau „Ideenschmiede“ und das „Deckerform Ausbildungszentrum“ eingeweiht. Die Ideenschmiede entwickelt für den Weltmarkt und die Produktion im eigenen Haus setzt diese Ideen im Formenbau um. 2017 gründet Anna Tschacha dritte Gesellschaft, die DECKERFORM Injection GmbH.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben