Premiere der Aichacher Kunststofftage

Deckerform weiht neues Technikum in Aichach ein

Geschäftsführern Franz Tschacha und Tochter Anna Tschacha. Foto: Deckerform
Die Aichacher Kunststofftage wurde kürzlich erstmalig ausgerichtet. Hochkarätige Branchenexperten auf dem Podium und rund 280 Besucher machten das Get-together der Branchenvertreter zu einer gelungenen Premiere.

Die Einweihung des neuen Deckerform-Technikums für TOYO-Spritzgießmaschinen und Sepro-Automationslösungen nahm Firmengründer Franz Tschacha zum Anlass, den neuen Branchentreff ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit Partner Stephan Berz vom Heißkanal-Spezialisten HRSflow konzipierte er die Kunststofftage unter dem Motto „Von der Idee zum Produkt“. Der Einladung folgten Vertreter aus der gesamten Kunststoffindustrie, des Werkzeug- und Formenbaus und des Engineerings. Aber auch Unternehmen der Zuliefererindustrie, etwa der Robotertechnik, aus dem Bereich der Peripheriegeräte und von Industrie 4.0 zählten zu den Gästen der Aichacher Kunststofftage.

Branchentreff soll wiederholt werden

„Ich habe an diesen beiden Tagen in viele strahlende Gesichter geblickt. Unsere Gäste haben alle etwas mitgenommen nach diesen Tagen. Sie lobten die hohe Fachkompetenz der Vorträge, sie waren beeindruckt von der Präsentation der Technik in Aktion und von der optimalen Verbindung zwischen Theorie und Praxis – genau das ist es, was die Aichacher Kunststofftage ausmachen sollen.“ Ermutigt von der durchweg positiven Resonanz, richtet Co-Geschäftsführerin Anna Tschacha den Blick nach vorn: „Jetzt haben wir den Bogen gespannt, wir haben auf jeden Fall vor, diesen Branchentreff zu wiederholen. Die nächsten Aichacher Kunststofftage finden voraussichtlich 2020 statt“, so Tschacha.

Praxisorientiertes Vortragsprogramm

Die Präsentation der TOYO-Spritzgießmaschinen im Deckerform-Technikum wurde mit einem praxisorientierten Vortragsprogramm verbunden. „Die Präsentationen waren wirklich auf dem neuesten Stand der Technik. Und das, was man auf dem Podium theoretisch erklärt bekam, konnten die Zuhörer im Technikum praktisch nachvollziehen. Das war optimal“, erklärte Franz Tschacha. Was bei den Vorträgen besonders gut funktioniert habe, sei der Einsatz von Headsets. „Das Kopfhörer-System ermöglichte es 150 Gästen an jedem der beiden Tage, den Vortragenden zu lauschen und sich parallel an den einzelnen Workstations im Technikum ein Bild von der Praxis der TOYO-Spritzgießmaschinen zu machen.“

„Was wir hier auf die Beine gestellt haben, das ist schon etwas Besonderes“

„Kongresse gibt es in unserer Branche viele“, so der Firmengründer in seinem Fazit über die ersten Aichacher Kunststofftage. „Aber was wir hier auf die Beine gestellt haben, das ist schon etwas Besonderes.“ Tochter Anna Tschacha war es wichtig, aus der Eröffnung des TOYO-Technikums keine plumpe Verkaufsveranstaltung zu machen. „Wir wollten ein echtes Branchenevent initiieren. Unsere Gäste sollten sich wohlfühlen und auch etwas lernen. Eine gewisse Lockerheit gehört für uns dann einfach dazu.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben