B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
„Bewegtes Licht“ der LEW wird ausgezeichnet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Deutschland - Land der Ideen / Deutsche Bank AG

„Bewegtes Licht“ der LEW wird ausgezeichnet

 Symbolbild: by_ Lutz Stallknecht_pixelio.de.jpg

Wie lässt sich Strom sparen? – Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Leute. Auch die Gemeinden und Kommunen haben ein reges Interesse daran ihren Stromverbrauch tief, die Umweltbelastung gering, und die Kosten niedrig zu halten. Eine Kombination aus diesen drei Wünschen erfüllt die intelligente Straßenbeleuchtung „Bewegtes Licht“ der Lechwerke. Die Anlage wurde in Friedberg und Königsbrunn angebracht. Das Projekt gewann außerdem im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ in der Kategorie Umwelt.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Lechwerke werden am 8. Januar 2015 für ihre intelligente Straßenbeleuchtung „Bewegtes Licht“ ausgezeichnet werden. Im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ gingen sie mit diesem Projekt in der Kategorie Umwelt als Sieger hervor.  Die gedimmten Lampen schalten sich erst beim Vorbeigehen beziehungsweise vorbeifahren heller.

Hoher Stromverbrauch durch Laternen an wenig genützten Wegen

Mit dieser Technik können Gemeinden ihre hohen Kosten für den Energieverbrauch senken und gleichzeitig damit der Umwelt Gutes tun. Auf kaum genutzten Wegen auf dem Land, brennen normalerweise die ganze Nacht die Straßenlaternen hell und unübersehbar. Damit gewährleisten sie Sicherheit für die sporadisch vorbeikommenden Fußgänger und Radler. Stören jedoch gleichzeitig den Schlaf der Anwohner. Als Pilotprojekt brachte deshalb der Energieversorger LEW zusammen mit Leipziger Leuchten in den bayerischen Orten Königsbrunn und Friedberg LED-Systeme an den Rad- und Fußwegen an.

Bewegungsgesteuerte LED-Anlagen zur Energieregulierung

Diese Anlagen sind Sensor gesteuert. Das bedeutet sie schalten die gedimmten Leuchten erst heller, wenn sie Bewegung registrieren. Anschließend wird das Signal an die nächste Lampe weitergegeben. Nach einer vorab programmierten Zeit verdunkeln sich die Laternen wieder automatisch. Damit bleiben die Wege sicher und können gleichzeitig ihren Stromverbrauch um 70 Prozent senken.

„Bewegte Lichter“ eines von 100 Gewinnerprojekten

Dieses Projekt ist eines der 100 Preisträger des Wettbewerbes „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Dieses Jahr zeichnen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank gemeinsam Ideen und Projekte aus, welche einen positiven Einfluss auf die Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen geben, sowie zukunftssichernd sind. Entgegennehmen werden die Auszeichnung Dr. Markus Litpher (Vorstandsmitglied bei den Lechwerken), Roland Eichmann (Erster Bürgermeister Friedberg), Franz Feigl (Erster Bürgermeister Königsbrunn) und Jörg Hofmann (Geschäftsführer Leipziger Leuchten). Max Drexler von der Deutschenbank wird für die Übergabe zuständig sein. 

Artikel zum gleichen Thema