B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Bäckerei Ihle: Keine Einigung vor Gericht
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ihle

Bäckerei Ihle: Keine Einigung vor Gericht

 Landbäckerei Ihle in Friedberg. Foto: B4B SCHWABEN

Am vergangenen Dienstag wurde im Fall der außerordentlichen Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden von Ihle vor dem Augsburger Arbeitsgericht verhandelt. Mit diesem einen Prozesstag ist jedoch nicht unbedingt getan...

Zum ersten Termin vor dem Augsburger Arbeitsgericht versammelten sich über 50 Demonstranten vor dem Gerichtsgebäude. „Big Brother is wathching you“, steht auf ihren Plakaten. Sie demonstrierten wegen der Spitzelvorwürfe gegen die Bäckerei Ihle. Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) freute sich über die Unterstützung. „Das zeigt: Die Vorgänge bei der Landbäckerei sind von öffentlichem Interesse“.

Keine gütliche Einigung mit Ihle

Laut der Gewerkschaft wäre die Vorraussetzung für eine gütliche Einigung die Einstellung des Kündigungsverfahrens gegen den Betriebsratvorsitzenden gewesen. Dazu war die Großbäckerei Ihle jedoch nicht bereit. Dort wirft man dem Betriebsratvorsitzenden vor, sein Zeitkonto manipuliert zu haben.

Der finanzielle Schaden daraus hatte Ihle zur außerordentlichen Kündigung bewegt. Die Rechtsvertretung von Ihle hatte sich gegenüber der Augsburger Allgemeine optimistisch geäußert. Auch die Gewerkschaft NGG ist guter Dinge. Nach der zahlreichen Unterstützung vor dem Gerichtsgebäude wäre sie optimistisch die kommenden Auseinandersetzungen zu schultern.

Wird der Ihle Prozess zum Marathon?

Bei der Verhandlung selbst konnte keine Einigung erzielt werden. Sollten sich Ihle und die Gegenpartei nicht außergerichtlich einigen, kommt es zur Hauptverhandlung. Laut Stadtzeitung, ist der nächste Termin für Mitte Juli angesetzt. Ebenfalls vermutet das Blatt, dass der Prozess dann zu einem Marathon über mehrere Distanzen werden könnte.

Artikel zum gleichen Thema