/ 
Themen  / 
Exklusiv  / 
Lean-Management: bendl baut effizient in Illertissen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bau-Management

Lean-Management: bendl baut effizient in Illertissen

 Lean-Management1
Ein erfolgreiches bendl-Projekt: Die Vöhlingärten in Illertissen. Foto: bendl

Agile Prozesse und eine gute Organisation der Gewerke machen das Bauen bei Großprojekten effizient. Dieses Best-Practice Beispiel von bendl zeigt, wie es geht.

Als Bauunternehmen weiß bendl um die Probleme, die auf einer Baustelle aufkommen können: Engmaschige Zeitvorgaben, wechselndes Personal und ein Mangel an Informationen führen zu Missverständnissen und Wartezeiten in der Umsetzung. Auch Liefertermine und Fristen werden nicht immer eingehalten. Als innovatives Bauunternehmen hat sich bendl überlegt, wie es die Prozesse auf Baustellen so gestalten können, dass die verschiedenen Gewerke Hand in Hand zusammenarbeiten und dabei Fristen und Vorgaben noch besser eingehalten werden können. Durch die Einführung des Lean-Managements für die Umsetzung der Projekte kann bendl das Vöhlingärten-Projekt in Illertissen nicht nur hervorragend koordinieren, sondern auch effizient umsetzen.

 

Lean-Management im Schlüsselfertigbau

Die größte Herausforderung bei Schlüsselfertigbauprojekten liegt in der Koordination. Gerade bei großen Bauprojekten sind eine Vielzahl von Gewerken und Fachkräften zeitgleich auf der Baustelle im Einsatz. Dabei wird eine Menge Material verbaut und viel Zeit und Arbeitsaufwand investiert. Verzögerungen und Verschwendung von Werkstoffen führen hierbei oft zu hohen Mehrkosten und Frustration, die jedoch verhindert werden können. Beim Lean-Management wird nicht nur der gesamte Bauprozess in den Blick genommen, sondern auch die Nutzung berücksichtigt. So entsteht eine ganzheitliche Sicht auf das Bauprojekt mit verbesserten Abläufen beim Bau.

 

Welche Probleme behindern Bauprojekte?

Jedes Bauprojekt ist anders, die Prozesse sind jedoch sehr ähnlich. Daher entstehen auf den meisten Baustellen auch dieselben Probleme:

  • Die Kommunikation zwischen den Akteuren funktioniert nicht, da es keinen zentralen Plan gibt.
  • Es besteht kein Verständnis für die Aufgaben anderer Gewerke, was auch das gegenseitige Zuarbeiten erschwert.
  • Aufgaben und Probleme werden nicht ausreichend kommuniziert.
  • Schnittstellen in der Verständigung sind unklar.
  • Es liegen Fehlplanungen vor, die im Verlauf des Bauens nicht angepasst werden.
  • Kontinuierliche Änderungen im Bauprozess verzögern den Arbeitsablauf.

 

Wie kann das Lean-Management diese Probleme lösen?

Mit dem Lean-Management ist die Koordination der Gewerke und Arbeitsschritte beim Bauprojekt klar getaktet und visualisiert. Dabei werden alle Phasen des Bauvorhabens durchgeplant. In regelmäßigen Meetings sprechen die Verantwortlichen der Gewerke die nächsten Schritte ab, um stets auf dem gleichen Stand zu sein. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Das Bauen erfolgt transparent und mit klaren, vorausschauenden Prozessen, die allen Beteiligten bekannt und agil sind. Aus der Analyse der gesamten Bauanforderungen werden einzelne Schritte und schließlich die Timings für die einzelnen Gewerke an den jeweiligen Baustellenabschnitten abgeleitet. 

Durch die klare Planung und Taktung werden die Abläufe beschleunigt. Mit einer Arbeitstafel auf der Baustelle, die tagesaktuell alle Arbeitsschritte und Zeiten darstellt, sind die Aufgaben für die Beteiligten klar visualisiert. So entsteht ein klarer Prozess für alle Baubeteiligten.

Durch das Lean-Management wird sichergestellt, dass alle Beteiligten auf der Baustelle gleichmäßig abgestimmt und gleichmäßig ausgelastet sind. Das heißt, jedem Werkunternehmer ist klar, wann er wo im Einsatz ist und welcher Zeitplan einzuhalten ist.

 

Lean-Management bei bendl – das zeigt das Projekt in den Vöhlingärten Illertissen

Nachdem bendl seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lean-Management geschult hat, kann es in den Vöhlingärten in Illertissen sein erstes Projekt damit umsetzen. Der große Schlüsselfertigbau wurde durch die hervorragende Koordination effizient und fristgerecht realisiert. Besonders vorteilhaft an dieser Methode für die Umsetzung von Bauprojekten sind für bendl die folgenden Punkte:

  • Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Gewerken im Schlüsselfertigbau funktioniert noch besser.
  • Die Zeitersparnis im Bauprozess senkt Kosten und verhindert Frustration bei allen Beteiligten.
  • Da keine unnötigen Arbeitsschritte ausgeführt werden und auch das Material für jeden Tag und jedes Gewerk genau durchgeplant ist, ist das Bauen mit Lean-Management besonders nachhaltig.
  • Die transparenten Abläufe und klaren Timings sorgen für mehr Effizienz.
  • Die Baustelle ist insgesamt ordentlicher und sauberer, da kein zu viel bestelltes Material herumliegt und alle Beteiligten aufgefordert sind, ihren Arbeitsplatz optimal für das nächste Gewerk vorzubereiten.

Dank der bendl-Mitarbeiter und der Gewerke, die sich auf die Arbeitsweise mit dem Lean-Management eingelassen haben, konnte der Bau in einem flüssigen Prozess umgesetzt werden. So konnte der Bauspezialist bei diesem umfangreichen Vorhaben Budgets einhalten und Ressourcen sparen.

 

Artikel zum gleichen Thema