/ 
Themen  / 
Restrukturierungsplan: Können Gläubiger besser gestellt werden?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Thomas Planer, Planer & Kollegen GmbH

Restrukturierungsplan: Können Gläubiger besser gestellt werden?

 Beraterpool-Bild-Thomas_c_Roland_Altmann
Thomas Planer, unser Experte für Sanierungsfragen, von Planer & Kollegen. Foto: Roland Altmann
Von Thomas Planer

An einem Restrukturierungsplan sind mehrere Gläubiger beteiligt. Haben aber solche, die etablierter am Markt sind, als andere, einen Anspruch darauf, besser gestellt zu werden?

„Als Gläubiger dürfen wir doch davon ausgehen, dass wir im Zuge eines Restrukturierungsplans nicht schlechter gestellt werden dürfen als andere. Darf in diesen Plan auch einfließen, dass wir seit fast 20 Jahren Kunde sind und damit „besser dastehen” als Kunden, die erst vor wenigen Monaten dazugestoßen sind?“

 

Sanierungsexperte Thomas Planer von Planer & Kollegen antwortet:

Das ist leider so nicht ganz richtig. Gläubiger im Restrukturierungsplan dürfen durchaus unterschiedlich behandelt werden, wenn unterschiedliche Voraussetzungen gegeben sind, zum Beispiel, wenn so genannte Aus-, oder Absonderungsrechte für Gläubiger bestehen. Zum Beispiel kann es sein, dass ein Gläubiger Sicherheiten abgetreten bekommen hat, der andere jedoch nicht. Die Länge der Geschäftsbeziehung stellt ein solches Kriterium allerdings nicht dar. Deshalb begründet sie auch keine Besserstellung.

Sie haben Rückfragen an Sanierungsexperten Thomas Planer oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie hier direkt Kontakt auf.

Artikel zum gleichen Thema