B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ziegelwerk Bellenberg nimmt Millionen-Investition in Betrieb
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Umweltkonzept

Ziegelwerk Bellenberg nimmt Millionen-Investition in Betrieb

 Das Ziegelwerk Bellenberg hat rund 1,6 Millionen Euro in eine neue Rauchgasreinigungsanlage investiert.
Das Ziegelwerk Bellenberg hat rund 1,6 Millionen Euro in eine neue Rauchgasreinigungsanlage investiert. Foto: tdx/Ziegelwerk Bellenberg/Gerd Schaller

Auch am Standort Bellenberg machen die Herausforderungen der Zukunft keinen Halt. Mit der neuen Rauchgasreinigungsanlage will das Ziegelwerk der Wiest GmbH & Co. KG nachhaltiger arbeiten. Wie die Investition das fortan ermöglichen soll.

Im Zuge der jährlichen Revision hat das bayerisch-schwäbische Ziegelwerk Bellenberg Wiest GmbH & Co. KG eine neue Rauchgasreinigungsanlage in Betrieb genommen. Damit wurde die bisherige Anlage ersetzt, welche vor rund 25 Jahren in der Ziegelindustrie als Besonderheit in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz galt. Dank bewährter Drei-Kammer-Technologie sei es auch in Zukunft möglich, dauerhaft eine hohe Luftreinheit zu erzielen. Das ziele zugleich auf die Unterschreitung der gesetzlichen Grenzwerte ab. Mit der rund 1,6 Millionen Euro teuren Investition soll die Betriebssicherheit des Werksstandorts langfristig gewährleistet werden.


Die modernisierte Rauchgasreinigungsanlage des Ziegelwerks Bellenberg soll Schadstoffe reduzieren. Foto: tdx/Ziegelwerk Bellenberg/Gerd Schaller


Diesen Zweck hat die Anlage

Mit der rund 1,6 Millionen Euro teuren Investition soll die Betriebssicherheit des Bellenberger Werksstandorts langfristig gewährleistet werden. Die moderne Rauchgasreinigungsanlage und der dazugehörige Wärmetauscher seien wichtige Bausteine im Umweltkonzept des Ziegelwerks Bellenberg, das bereits seit rund 30 Jahren durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit am Standort Bellenberg vorangetrieben wird. Als Ziel soll mehr Nachhaltigkeit beim Bauen mit Ziegeln möglich sein.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Diesen Zweck hat die Anlage

Eine Rauchgasreinigungsanlage ist erforderlich, da beim Brennprozess der Ziegel organische Schadstoffe entstehen. Um diese zuverlässig beseitigen zu können, muss die etwa 150 bis 200 Grad Celsius heiße Abluft zur Rauchgasnachverbrennung auf etwa 800 Grad Celsius erhitzt werden. Dazu wird die Abluft des Tunnelofens mit Unterdruck angesaugt und in einem speziellen Prozess durch die unterschiedlichen Kammern der Anlage geleitet und gereinigt. Die neue Anlage arbeitet nach dem Prinzip der thermisch regenerativen Rauchgasreinigung. Vorteil des Verfahrens sei, dass praktisch keine Primärenergie zum Erhalt der Verbrennungstemperatur benötigt werde. Bei steigenden Konzentrationen könne die überschüssige Energie in Bellenberg nun sogar ausgekoppelt und für andere Beheizungszwecke verwendet werden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


So wird der Energieverbrauch reduziert

Ein nach dem Kreuz- oder Gegenstromprinzip arbeitender Wärmetauscher entzieht der gereinigten Abluft die Wärmeenergie. Dabei kühlt er diese auf etwa 150 Grad Celsius ab, ehe sie über einen Kamin als saubere Luft nach außen abgeleitet wird. Die zurückgewonnene Energie wird unmittelbar wieder dem Produktionsprozess zugeführt und dient dann zur Trocknung der Ziegel. Durch den Einsatz des Wärmetauschers werde rund ein Fünftel des Primärenergiebedarfs eingespart und der CO2-Ausstoß des Bellenberger Standorts in gleicher Höhe gesenkt.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema