B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Wilken Unternehmensgruppe
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wilken Unternehmensgruppe

Wilken Unternehmensgruppe

In Ulm plant Software-Entwickler Wilken den Ausbau des Rechenzentrums. So will sich Wilken rechtzeitig für Cloud Computing und BPO-Angebote positionieren.

In den kommenden Monaten steht für alle Kunden von Wilken Neutrasoft der Umzug ins Wilken Rechenzentrum an. Schon jetzt arbeiten die ersten Unternehmen mit der nun direkt bei Wilken in Ulm gehosteten Lösung. Bis zum Sommer soll mehr als die Hälfte der Neutrasoft-Kunden folgen, die Wilkens NTS-Suite im RZ-Betrieb nutzen.

Wilken: Erster Schritt und wichtiges Fundament           

„Dies ist der erste Schritt zum weiteren Ausbau unseres Rechenzentrums“, beschreibt Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken GmbH. Weitere Entwicklungen im Bezug auf die technische Infrastruktur sollen nicht lange auf sich warten lassen. So will Wilken „zu einem Hoster mit Systemhaus-Qualitäten werden“. Zwar bleibe die Wilken Unternehmensgruppe in erster Linie ein Softwarehersteller. „Doch unser eigenes Rechenzentrum ist ein wichtiges Fundament für die Entwicklung“, so Wilken weiter.

Neues Rechenzentrum als Teil der BPO-Strategie

Nach wie vor ist die Nachfrage nach klassischem Outsourcing groß. Zunehmend spielen jedoch auch Themen wie das Business Process Outsourcing (BPO) eine wichtige Rolle für die Wilken-Kunden. BPO beschriebt die Auslagerung von einzelnen Geschäftsprozessen. „Zudem ist es im Zeitalter des Cloud Computing immer mehr zweitrangig, wo die Software physisch installiert ist. Im Vordergrund steht die einfache, sichere und vor allem hoch verfügbare Nutzung“, fasst Folkert Wilken die Gründe für den Ausbau des Rechenzentrums zusammen. Dabei werden nicht nur Versorgungs-Unternehmen adressiert, sondern branchenneutral alle Wilken-Zielgruppen.

Neues Rechenzentrum wird gebaut

Momentan wird am Wilken-Stammsitz in Ulm ein neues Zentralgebäude geplant. Nun spielt auch der Aufbau einer komplett neuen IT-Infrastruktur für das Rechenzentrum eine zentrale Rolle. Auf 150 Quadratmetern wird dort künftig ein schlagkräftiges IT-Dienstleistungszentrum entstehen. Wilken will dies nicht nur für die Unternehmen der Wilken Unternehmensgruppe und deren Kunden zugänglich machen. Auch die mit Wilken verknüpften Anwender sollen Zugriff erhalten.

Wilken rüstet sich für Cloud Computing

„Durch die Verknüpfung unseres Know-hows in der Software-Entwicklung mit einem soliden Unterbau im Bereich der IT-Infrastruktur können wir unseren Anwendern nicht nur Lösungen aus einer Hand anbieten, sondern sie vor allem auch bei den nächsten Schritten in die Zukunft begleiten. Denn der Trend in der IT geht eindeutig in Richtung Cloud Computing und BPO. Deswegen ist der Ausbau des entsprechenden Know-hows für uns unverzichtbar,“ so Folkert Wilken.

Über Wilken

Kerngeschäft der 1977 gegründeten Wilken Unternehmensgruppe ist die Entwicklung und der Vertrieb von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware. Mit mehr als 400 Mitarbeitern hat sich der Ulmer Software-Hersteller hier als unabhängiger Anbieter von Anwendungen für Finanz- und Rechnungswesen, Waren- und Materialwirtschaft sowie Controlling etabliert. Daneben bietet Wilken auch zahlreiche Branchenlösungen, etwa für die Versicherungs- oder die Energiewirtschaft. Zum Unternehmensverbund gehören die Wilken Entire AG, Ulm, die Wilken Neutrasoft GmbH, Greven, die KENDOX GmbH, München, sowie die Wilken Rechenzentrum GmbH und die Wilken AG, Schweiz. Der Umsatz der Wilken Unternehmensgruppe lag 2010 bei rund 42 Millionen Euro.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema