Ulmer Firmenkantine überzeugt

Wilken Casino ist unter den 50 besten Betriebsrestaurants

Küchenchef des Wilke-Casinos Harald Laatsch. Foto: Wilken GmbH
Das Nachrichtenmagazin FOCUS und Food & Health e.V. haben dieses Jahr zum ersten Mal einen bundesweiten Katinentest durchgeführt. Bewerben konnten sich alle Unternehmen, die mindestens 20 Angestellte haben.

Die Wilken Software Group hatte sich auch mit ihrem Casino beworben und erhielt in der Wertung für die Küche drei Sterne. Somit wurde das schwäbische Unternehmen nur durch Betriebsrestaurants von Großunternehmen wie Audi, Bahlsen oder Google übertroffen.

Nicht nur der Geschmack war entscheidend

In der Wertung der Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern am Standort rangiert Wilken sogar unter den Top 8. Laut FOCUS wurde nicht nur untersucht, wo man am besten isst: „Weil die neuen Angebote in den Speisesälen Ausdruck einer veränderten Firmenkultur sind, wurde nicht nur auf die Vielfältigkeit des Angebots und den Geschmack geachtet. Bewertet wurde in den Kategorien Genuss, Verantwortung und Gesundheit".  

Wilken konnte durch Demeter-Zertifizierung glänzen

Durch diesen Ansatz konnte das Wilken Casino vor allem mit der Tatsache punkten, dass es als einziges der 50 besten Betriebsrestaurants eine Demeter-Zertifizierung besitzt. Anders als viele andere Betriebsrestaurants im FOCUS-Ranking reagiert das Wilken Casino auch nicht erst seit kurzem auf die veränderten Ansprüche an die Betriebsverpflegung. Schon Anfang der 90-er Jahre setzte der Wilken-Küchenchef Harald Laatsch auf regionale und biologisch erzeugte Lebensmittel und Zutaten. Daher freut er sich besonders über die Auszeichnung durch FOCUS: „Diese tolle Bewertung zeigt, dass wir mit unserem Konzept richtig liegen und schon damals der Zeit weit voraus waren."

So wurde getestet

Für den Test mussten alle teilnehmenden Unternehmen ihre Speisepläne aus drei Quartalen einreichen. Dazu kamen detaillierte Aufstellungen zur Lebensmittelauswahl, den Bezugsquellen oder dem Anteil regionaler Produkte. Auch die Anzahl der vegetarischen Angebote oder kundenfreundliche Öffnungszeigen spielten eine Rolle. Schließlich machten sich die Juroren persönlich ein Bild vor Ort, kosteten das Angebot und führten Interviews mit den Küchenchefs.  

Über die Wilken Software Group

Seit 1977 entwickelt die Wilken Software Group mit Hauptsitz in Ulm eigene ERP-Standard-Softwarelösungen für die sichere und effiziente Abbildung betriebswirtschaftlicher Kernprozesse. Sei es im Finanz- und Rechnungswesen, der Materialwirtschaft oder der Unternehmenssteuerung. Das Unternehmen erzielte mit rund 500 Mitarbeitern an sechs Standorten in Deutschland und der Schweiz 2017 einen Umsatz von 60,7 Millionen Euro. Wilken verbindet Standardsoftware-Produkte und Individualprogrammierungen zu einem umfassenden Lösungs- und Kompetenzportfolio für mittlere und große Unternehmen. Zusätzlich bietet Wilken zahlreiche Branchenlösungen für die Versorgungs-, Sozial- und Tourismuswirtschaft, Gesundheit & Versicherungen, Kirchen, Informationsmanagement und Finanzen & ERP.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben