Neueste Webradio-Charts

Webradio-Charts: DONAU 3 FM gehört zu den Gewinnern

Die deutschen Radios im Web gewinnen immer mehr an Hörer. Das zeigt die aktuelle ma 2018 IP Audio. Die größte Steigerung verzeichnet DONAU 3 FM.

Die quartalsweise erscheinenden ma 2018 IP Audio weist die  Hörerzahlen der verschiedenen Webstreams von Radiosendern deutschlandweit aus. DONAU 3 FM konnte im zweiten Quartal des Jahres seine Online-Audionutzung um 44 Prozent je Monat steigern. Das ist die deutlichste Steigerund Deutschlands. In Zahlen ausgedrückt sind das 58.234 Sessions monatlich mehr, als noch zu Jahresbeginn. Insgesamt nimmt die Audionutzung im Netz um 1 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal des Jahres ab. 

„Wir sind einer der großen Gewinner“

„Besser geht es nicht! Wir freuen uns, dass die Menschen in Schwaben auch auf Ihrem Smartphone und dem Computer auf DONAU 3 FM setzen.“, freut sich DONAU 3 FM Geschäftsführer Carlheinz Gern. „Umso bemerkenswerter ist unser positives Ergebnis, wenn man betrachtet, dass die gesamte Audionutzung des ausgewiesenen Quartals im Netz sogar um 1 Prozent abgenommen hat.“

„Mit 44 Prozent Zuwachs sind wir einer der großen Gewinner der ma 2018 IP Audio. Das Schöne an dieser Erhebung ist, dass die Online-Audionutzung auf den Hörvorgang genau gemessen werden kann und wir uns nicht auf Hochrechnungen stützen müssen,“ kommentiert Andi Scheiter, Moderator der GUTE LAUNE Morningshow, die Steigerung.

Mehr zu ma 2018 IP Audio

Die ma 2018 IP Audio wird in Sessions gemessen. Eine Session entsteht, wenn ein Onlinenutzer mindestens 30 Sekunden einen Webstream nutzt. Jeder Hörer, bzw. dessen IP-Adresse kann nur einmal am Tag als Session registriert werden.

Über DONAU 3 FM

DONAU 3 FM ist der Lokalsender für den grenzüberschreitenden Wirtschaftsraum Donau – Iller (Ulm, Neu-Ulm und die Landkreise Alb-Donau, Biberach, Neu-Ulm und Günzburg). Bereits 151.000 Menschen in Ulm und Umgebung hören täglich das DONAU 3 FM Programm. DONAU 3 FM ist ein Programm der M.O.R.E. Lokalfunk Baden-Württemberg GmbH & Co. KG. Gesellschafter sind Burda Broadcast Media GmbH & Co. KG (50 Prozent) und Studio Gong München GmbH & Co. Studiobetriebs KG (50 Prozent).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben