Neuer Standort

VTU bündelt die Bereiche Pharma und Biotechnologie in Neu-Ulm

Dr. Michael Koncar, Gründer und Geschäftsführer der VTU Gruppe. Foto: VTU Holding GmbH
Die österreichische VTU Holding GmbH setzt ihren Erfolgskurs fort. Neben weiterem Wachstum bei Umsatz und Mitarbeitern eröffnete das Unternehmen kürzlich drei neue Niederlassungen – eine davon in Neu-Ulm.

Neben Neu-Ulm wurde mit Dortmund ein weiterer Standort in Deutschland eröffnet. Für die deutsche Engineering-Tochter der internationalen VTU-Gruppe mit Zentrale in Hattersheim/Main ist die Niederlassung in Neu-Ulm der sechste Standort. Außerdem gibt es seit kurzem in Latina in der Nähe von Rom in Italien eine neue Niederlassung.  

Grundstein für weiteres Wachstum

In der Region Ulm ist der Anlagenplaner nicht unbekannt: VTU betreut bereits seit mehreren Jahren Kunden von den umliegenden Niederlassungen Penzberg und Burghausen sowie von Hattersheim aus. Mit eigenen Räumlichkeiten in Neu-Ulm sollen nun neue Kompetenzen, insbesondere im Bereich Pharma und Biotechnologie, aufgebaut werden. Damit kann VTU Engineering seinen bestehenden Kunden flexibler vor Ort zur Verfügung stehen und legt gleichzeitig den Grundstein für ein weiteres Wachstum. Hubert Apfelmaier leitet den Standort Neu-Ulm. Bei VTU Engineering ist er bereits seit langem für die Niederlassung in Penzberg verantwortlich. Künftig wird er außerdem standortübergreifend die Tätigkeiten der beiden Niederlassungen koordinieren.

Deutschland bleibt wichtiger Umsatztreiber

Der deutsche Markt bleibt für die VTU Gruppe weiterhin ein wichtiger Umsatztreiber. Vor allem im Pharmabereich konnte man hier punkten. Außerdem sind auch im nächsten Jahr Österreich, Rumänien und die Schweiz im Fokus. „Besondere Freude macht uns ein Projekt in Krems, wo wir für MSD Animal Health die Konzeptplanung einer großen Produktionsanlage für Impfstoffe zur Tiergesundheit erarbeiten“, so Dr. Michael Koncar, Gründer und Geschäftsführer der VTU Gruppe.

Mitarbeiterzahl soll weiter wachsen

„Wir haben uns für 2017 viel vorgenommen und können jetzt sagen: Die Ziele sind erreicht! Die Auftragslage ist ausgezeichnet und wir werden unseren Mitarbeiterstand weiter anheben, um die geplanten Projekte optimal abwickeln zu können“, so Koncar. Ende 2016 beschäftigte das Unternehmen noch 425 Mitarbeiter. Aktuell sind es 474 und die Zahl soll weiter wachsen.

Über die VTU Holding GmbH

VTU ist eine Gruppe von Technologieunternehmen, die als Zulieferer für die Industriezweige Pharma, Biotechnologie, Chemie, Metallurgie sowie Erdöl und Erdgas am internationalen Markt agieren. Den größten Geschäftszweig stellt die Planung von Prozessanlagen dar. Seit 2010 hat die VTU Gruppe ihren Umsatz mehr als verdreifacht und ihren Mitarbeiterstand mehr als verdoppelt.

 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben