Personalie

VR-Bank Neu-Ulm verabschiedet langjährigen Vorstand

Nach über 45 Dienstjahren verlässt Alois Spiegler die VR-Bank Neu-Ulm. Weshalb er sich dafür entschieden hat und was er als die größte Herausforderung seiner Karriere definiert.

Bei der VR-Bank Neu-Ulm geht eine Ära zu Ende: Vorstand Alois Spiegler wird am 1. März nach über 45 Dienstjahren, davon fast 22 Jahre als Vorstand, in die Altersteilzeit eintreten. Der 62-Jährige blickt auf eine lange Laufbahn zurück, die sowohl von besonderen Erfolgen als auch einigen Herausforderungen geprägt war.

„Alois Spiegler hat unsere VR-Bank, so wie wir sie heute kennen, über viele lange Jahre geprägt. Als ‚umtriebiger Vertriebsmann‘ hat er entscheidend mit dazu beigetragen, dass unsere Bank heute solch eine bedeutende Marktposition im Landkreis Neu-Ulm einnimmt“, betont Franz Spiegler.

„Gute Gründe“ für das Verlassen der VR-Bank

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alois Spiegler hat schon genaue Vorstellungen darüber, wie sein neuer Lebensabschnitt aussehen wird. „Nach so vielen Jahren fällt es einem sicher nicht leicht, dann doch loszulassen. Aber es gibt gute Gründe, zuallererst meine Familie und vor allem meine Enkelkinder. Sie sollen noch stärker in den Vordergrund rücken. Gleichzeitig freue ich mich darauf, zukünftig meinen Terminkalender selbst planen zu können. Ein paar kleinere Projekte habe ich schon im Hinterkopf. Auch meine vielseitigen Sport- und Freizeitaktivitäten werden großen Platz einnehmen. Mir wird also bestimmt nicht langweilig“, erklärt Spiegler.

Gestaltungsfreiraum für Ideen, Projekte und Veränderungen war „groß“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der langjährige Bankvorstand blickt insgesamt auf schöne Arbeitsjahre zurück: „Es war stets eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen – über alle Ebenen hinweg. Insbesondere der Aufsichtsrat hat uns im Vorstand stets einen großen Gestaltungsfreiraum für eigene Ideen, Projekte und Veränderungen gegeben. Dadurch ließen sich viele Dinge positiv nach vorne bewegen.“ Im Vordergrund stand laut Spiegler zum einen immer der Antrieb, etwas Gutes für die Mitglieder und Kunden der VR- Bank zu erreichen und zum anderen auch die genossenschaftliche Idee in die Region und zu ihren Menschen zu transportieren.

Corona als größte Herausforderung der Karriere

Als die größten Herausforderungen nennt Spiegler die aktuelle Coronakrise, das allgemeine Niedrigzinsumfeld, die weltweite Finanzkrise 2007 sowie die daraus entstandene Eurokrise, die Situation nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und die Dotcom-Blase im Jahr 2000.

So sieht das VR-Bank-Vorstandsgremium in Neu-Ulm zukünftig aus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Vorstandsgremium der VR-Bank Neu-Ulm umfasst künftig zwei Vorstände: Dr. Wolfgang Seel wird weiterhin den Betriebsbereich verantworten und wie bisher die Funktion des Vorstandsvorsitzenden bekleiden. Vorstand Steffen Fromm wird neben dem Firmenkundenbereich nun auch dem Privatkundenbereich – und damit dem gesamten Marktbereich – vorstehen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

VR-Bank Neu-Ulm verabschiedet langjährigen Vorstand

Nach über 45 Dienstjahren verlässt Alois Spiegler die VR-Bank Neu-Ulm. Weshalb er sich dafür entschieden hat und was er als die größte Herausforderung seiner Karriere definiert.

Bei der VR-Bank Neu-Ulm geht eine Ära zu Ende: Vorstand Alois Spiegler wird am 1. März nach über 45 Dienstjahren, davon fast 22 Jahre als Vorstand, in die Altersteilzeit eintreten. Der 62-Jährige blickt auf eine lange Laufbahn zurück, die sowohl von besonderen Erfolgen als auch einigen Herausforderungen geprägt war.

„Alois Spiegler hat unsere VR-Bank, so wie wir sie heute kennen, über viele lange Jahre geprägt. Als ‚umtriebiger Vertriebsmann‘ hat er entscheidend mit dazu beigetragen, dass unsere Bank heute solch eine bedeutende Marktposition im Landkreis Neu-Ulm einnimmt“, betont Franz Spiegler.

„Gute Gründe“ für das Verlassen der VR-Bank

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Alois Spiegler hat schon genaue Vorstellungen darüber, wie sein neuer Lebensabschnitt aussehen wird. „Nach so vielen Jahren fällt es einem sicher nicht leicht, dann doch loszulassen. Aber es gibt gute Gründe, zuallererst meine Familie und vor allem meine Enkelkinder. Sie sollen noch stärker in den Vordergrund rücken. Gleichzeitig freue ich mich darauf, zukünftig meinen Terminkalender selbst planen zu können. Ein paar kleinere Projekte habe ich schon im Hinterkopf. Auch meine vielseitigen Sport- und Freizeitaktivitäten werden großen Platz einnehmen. Mir wird also bestimmt nicht langweilig“, erklärt Spiegler.

Gestaltungsfreiraum für Ideen, Projekte und Veränderungen war „groß“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der langjährige Bankvorstand blickt insgesamt auf schöne Arbeitsjahre zurück: „Es war stets eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen – über alle Ebenen hinweg. Insbesondere der Aufsichtsrat hat uns im Vorstand stets einen großen Gestaltungsfreiraum für eigene Ideen, Projekte und Veränderungen gegeben. Dadurch ließen sich viele Dinge positiv nach vorne bewegen.“ Im Vordergrund stand laut Spiegler zum einen immer der Antrieb, etwas Gutes für die Mitglieder und Kunden der VR- Bank zu erreichen und zum anderen auch die genossenschaftliche Idee in die Region und zu ihren Menschen zu transportieren.

Corona als größte Herausforderung der Karriere

Als die größten Herausforderungen nennt Spiegler die aktuelle Coronakrise, das allgemeine Niedrigzinsumfeld, die weltweite Finanzkrise 2007 sowie die daraus entstandene Eurokrise, die Situation nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und die Dotcom-Blase im Jahr 2000.

So sieht das VR-Bank-Vorstandsgremium in Neu-Ulm zukünftig aus

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Vorstandsgremium der VR-Bank Neu-Ulm umfasst künftig zwei Vorstände: Dr. Wolfgang Seel wird weiterhin den Betriebsbereich verantworten und wie bisher die Funktion des Vorstandsvorsitzenden bekleiden. Vorstand Steffen Fromm wird neben dem Firmenkundenbereich nun auch dem Privatkundenbereich – und damit dem gesamten Marktbereich – vorstehen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben