Interview

Ulmer Startup: „Pandemie hat mich in digitale Welt katapultiert“

Dr. Stefanie Rukavina, ist die Gründerin des Mind und Body Ateliers Ulm. Im Interview verrät sie, ob Podcasts die Zukunft sind und wie wichtig die richtigen Kontakte in der Geschäftswelt für Startups sind.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: In einer Welt voll Schnelligkeit und Hektik – wie wichtig das Thema Mindset und Wohlbefinden?

Dr. Stefanie Rukavina: Kopf und Körper erzeugen gemeinsam unser Wohlbefinden. Das Mindset unterscheidet außerdem, ob wir uns einer Weiterentwicklung zuwenden oder ob wir die Tendenz zur Stagnation haben – es handelt sich demnach hierbei um ein Thema, mit dem sich Jeder auseinandersetzen sollte.

Wie hat sich die Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen ausgewirkt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie hat mein Business in die digitale Welt katapultiert – von heute auf morgen. Alles, was online durchgeführt werden kann, biete ich auf unterschiedlichen Plattformen an.

Podcasts gehören zu Ihrem Arbeitsalltag. Ist das die neue Form der Kommunikation?

Ich denke Podcasts bieten eine große Plattform, um Kontakt zu halten sowie Wissen und persönliche Weiterentwicklung zu ermöglichen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass wir sie überall anhören können und sie im besten Fall einfach in unserem Alltag integriert werden können. Das geschieht beispielsweise bei einem Spaziergang, auf dem Weg zu einem Termin, beim Putzen oder natürlich auch einfach auf dem Sofa bei einer Tasse Tee.

Durch das Corona-Virus verbringen die Menschen viel Zeit zuhause und ohne große Ablenkung. Wohl oder Übel?

Ich denke, hier werden wir sehr unterschiedliche Meinungen hören, die natürlich von unterschiedlichen Faktoren abhängig sind: dem eigenen Sicherheitsgefühl zuhause, der Möglichkeit zur Selbstentfaltung im eigenen Heim, der Erfülltheit im Beruf und dem Verhältnis zu sich selbst. Ich denke, das werden mitunter die wichtigsten Faktoren sein, weshalb manche seit dem Lockdown ein bedächtigeres Leben führen, das sich wahrscheinlich auf das eigene Wohlbefinden auswirkt.

Wie kam die Idee für Ihr Mind und Body Atelier?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Idee des Mind & Body Ateliers Ulm entstand aus der Not heraus: Ich war damals bereits seit ein paar Jahren neben meiner Arbeit als wissenschaftlichen Mitarbeiterin auch als Coach & Yogalehrerin beschäftigt und der Wunsch war sehr groß, alles unter einem Dach anbieten zu können.

Wollten Sie schon immer etwas Eigenes auf die Beine stellen?

Rückblickend denke ich tatsächlich, dass es so kommen musste. Jedoch war anfangs die Angst vor der Unsicherheit zu groß. Heute weiß ich, dass die Freiheit Entscheidungen eigenständig zu treffen und meine vielfältigen Themen mich sehr erfüllen – ich möchte die Selbstständigkeit nicht mehr missen.

Wie finanzieren Sie Ihr Unternehmen?

Mein Business ist bewusst breit aufgestellt: Ich arbeite als Yogalehrerin, Coach, Speakerin, Podcasterin, Thai Yoga Bodyworkerin, Autorin und vermiete das Atelier außerdem teilweise – so kann ich das Startup finanzieren.

Für wie wichtig bewerten Sie die richtigen Kontakte in der Geschäftswelt?

Ich halte es definitiv für sehr wichtig, gute Kontakte in der Geschäftswelt zu haben.

Welche Ziele haben Sie sich für 2021 gesetzt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Meine Ziele sind es für meine Zielgruppe noch mehr Möglichkeiten anzubieten, dauerhaft Wohlbefinden, Mitgefühl und Resilienz für sich zu kreieren. Ganz nebenbei mag ich aber auch die Verbundenheit untereinander fördern, denn soziale Beziehungen gehören zu den größten Glücksfaktoren, die wir unbedingt fördern sollten – jetzt mehr denn je. Wenn es schon nicht körperlich geht, dann gibt es trotzdem genügend Möglichkeiten durch die Digitalisierung. 

Auch andere Ulmer Startups haben kürzlich verraten, wie sie die Corona-Krise meistern und womit sie sich beschäftigen. Darunter zum Beispiel das Startup Matchory, Gaby Fischer und Peter Laib von Ulm Träumer oder auch das Startup Zündholz.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Interview

Ulmer Startup: „Pandemie hat mich in digitale Welt katapultiert“

Dr. Stefanie Rukavina, ist die Gründerin des Mind und Body Ateliers Ulm. Im Interview verrät sie, ob Podcasts die Zukunft sind und wie wichtig die richtigen Kontakte in der Geschäftswelt für Startups sind.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: In einer Welt voll Schnelligkeit und Hektik – wie wichtig das Thema Mindset und Wohlbefinden?

Dr. Stefanie Rukavina: Kopf und Körper erzeugen gemeinsam unser Wohlbefinden. Das Mindset unterscheidet außerdem, ob wir uns einer Weiterentwicklung zuwenden oder ob wir die Tendenz zur Stagnation haben – es handelt sich demnach hierbei um ein Thema, mit dem sich Jeder auseinandersetzen sollte.

Wie hat sich die Corona-Pandemie auf Ihr Unternehmen ausgewirkt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie hat mein Business in die digitale Welt katapultiert – von heute auf morgen. Alles, was online durchgeführt werden kann, biete ich auf unterschiedlichen Plattformen an.

Podcasts gehören zu Ihrem Arbeitsalltag. Ist das die neue Form der Kommunikation?

Ich denke Podcasts bieten eine große Plattform, um Kontakt zu halten sowie Wissen und persönliche Weiterentwicklung zu ermöglichen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass wir sie überall anhören können und sie im besten Fall einfach in unserem Alltag integriert werden können. Das geschieht beispielsweise bei einem Spaziergang, auf dem Weg zu einem Termin, beim Putzen oder natürlich auch einfach auf dem Sofa bei einer Tasse Tee.

Durch das Corona-Virus verbringen die Menschen viel Zeit zuhause und ohne große Ablenkung. Wohl oder Übel?

Ich denke, hier werden wir sehr unterschiedliche Meinungen hören, die natürlich von unterschiedlichen Faktoren abhängig sind: dem eigenen Sicherheitsgefühl zuhause, der Möglichkeit zur Selbstentfaltung im eigenen Heim, der Erfülltheit im Beruf und dem Verhältnis zu sich selbst. Ich denke, das werden mitunter die wichtigsten Faktoren sein, weshalb manche seit dem Lockdown ein bedächtigeres Leben führen, das sich wahrscheinlich auf das eigene Wohlbefinden auswirkt.

Wie kam die Idee für Ihr Mind und Body Atelier?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Idee des Mind & Body Ateliers Ulm entstand aus der Not heraus: Ich war damals bereits seit ein paar Jahren neben meiner Arbeit als wissenschaftlichen Mitarbeiterin auch als Coach & Yogalehrerin beschäftigt und der Wunsch war sehr groß, alles unter einem Dach anbieten zu können.

Wollten Sie schon immer etwas Eigenes auf die Beine stellen?

Rückblickend denke ich tatsächlich, dass es so kommen musste. Jedoch war anfangs die Angst vor der Unsicherheit zu groß. Heute weiß ich, dass die Freiheit Entscheidungen eigenständig zu treffen und meine vielfältigen Themen mich sehr erfüllen – ich möchte die Selbstständigkeit nicht mehr missen.

Wie finanzieren Sie Ihr Unternehmen?

Mein Business ist bewusst breit aufgestellt: Ich arbeite als Yogalehrerin, Coach, Speakerin, Podcasterin, Thai Yoga Bodyworkerin, Autorin und vermiete das Atelier außerdem teilweise – so kann ich das Startup finanzieren.

Für wie wichtig bewerten Sie die richtigen Kontakte in der Geschäftswelt?

Ich halte es definitiv für sehr wichtig, gute Kontakte in der Geschäftswelt zu haben.

Welche Ziele haben Sie sich für 2021 gesetzt?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Meine Ziele sind es für meine Zielgruppe noch mehr Möglichkeiten anzubieten, dauerhaft Wohlbefinden, Mitgefühl und Resilienz für sich zu kreieren. Ganz nebenbei mag ich aber auch die Verbundenheit untereinander fördern, denn soziale Beziehungen gehören zu den größten Glücksfaktoren, die wir unbedingt fördern sollten – jetzt mehr denn je. Wenn es schon nicht körperlich geht, dann gibt es trotzdem genügend Möglichkeiten durch die Digitalisierung. 

Auch andere Ulmer Startups haben kürzlich verraten, wie sie die Corona-Krise meistern und womit sie sich beschäftigen. Darunter zum Beispiel das Startup Matchory, Gaby Fischer und Peter Laib von Ulm Träumer oder auch das Startup Zündholz.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben