B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Straßenbahnlinie 2 erhält Zuschuss von 85 Millionen Euro
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

Straßenbahnlinie 2 erhält Zuschuss von 85 Millionen Euro

Ulmer Münster. Foto: Terry U. Weller / pixelio.de

Am 24. April erhielt die SWU Verkehr GmbH den Förderbescheid: Bund und Land beteiligen sich an der neuen Ulmer Straßenbahnlinie 2 in Summe mit rund 85 Millionen Euro. Der Gemeinderat hat nun das letzte Wort.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die SWU Verkehr GmbH hat am 24. April 2015 den Förderbescheid für das Bauvorhaben der Straßenbahnlinie 2 vom Stuttgarter Ministerium für Verkehr und Infrastruktur (MVI) erhalten. Land und Bund werden in Summe rund 85 Millionen Euro zuschießen. Die gesamten Baukosten betragen in etwa 122 Millionen Euro. Die Stadt Ulm übernimmt den Rest der erforderlichen Investitionssumme.

Votum des Ulmer Gemeinderats entscheidet

„Wir prüfen den Bescheid derzeit. Eine erste Durchsicht bringt keine Überraschungen“, sagt der Geschäftsführer der SWU Verkehr GmbH, Ingo Wortmann. Das Vorhaben hat jetzt alle notwendigen Planfeststellungsbeschlüsse und einen Bescheid zur Förderung. Das sind die Voraussetzungen, damit sich der Ulmer Gemeinderat abschließend mit dem Bauvorhaben befassen kann. Bei einem positiven Votum des Rats können die Bauarbeiten noch vor den Sommerferien beginnen. Wenn dies eintritt, kann sich auch Siemens freuen und mit dem Millionen-Auftrag beginnen. Der Technologiekonzern hat Ende letzten Jahres die Ausschreibung der SWU gewonnen.

Straßenbahnlinie 2 im Kurzportrait

Der Gemeinderat hatte im März 2011 die SWU Verkehr GmbH mit der Entwurfs- und Genehmigungsplanung der Straßenbahnlinie 2 beauftragt. Das Vorhaben umfasst neben dem Neubau auch die Erweiterung des Verkehrsbetriebshofs. Die neue Linie soll eine Gleisstrecke von 9,3 Kilometer bekommen. Die Fertigstellung der Neubaustrecke ist für Ende 2017 geplant. Die Inbetriebnahme soll anschließend Anfang 2018 erfolgen. Der erste Bauabschnitt wird die Brücke über die Bahngleise zwischen Karlstraße und Kienlesberg sein. Die Ausschreibung dafür ist abgeschlossen, so dass die Arbeiten unmittelbar nach dem Gemeinderatsbeschluss vergeben werden können. Die Straßenbahnlinie 2 soll dann den Kuhberg mit der Wissenschaftsstadt verbinden. Diese deckt den weiter steigenden Mobilitätsbedarf in Ulm. Augsburg hat das Projekt der Modernisierung bereits erfolgreich abgeschlossen. Die geplante Straßenbahnlinie soll dann mit 100 Prozent mit umweltfreundlichem Naturstrom der SWU Energie fahren.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema