Neu-Ulm/Ulm

Stiefel aus Neu-Ulm arbeitet erfolgreich mit DILO zusammen

Die Unternehmen DILO aus Babenhausen und Stiefel aus Neu-Ulm sind eine Vertriebskooperation eingegangen. Nun ziehen beide eine erste Bilanz.

Die Stiefel GmbH ist Vertriebspartner für die Hochdruck-Rohrverschraubungen der DILO Armaturen und Anlagen GmbH. Von der Kooperation sollen in erster Linie die Kundenn profitieren, teilt das Unternehmen mit.

Steifel erhält Einstieg in neue Märkte

Die Produkte seien schneller verfügbar und es beraten klar definierte Ansprechpartner beim Kunden vor Ort. Ein weiteres Ziel ist beider Unternehmen ist es, Komplettlösungen für kritische hydraulische Anwendungen beispielsweise im Hochtemperaturbereich zugenerieren. Doch auch die Unternehmen sehen Vorteile in der Kooperation. Stiefel erhält den Einstieg in neue Märkte während DILO neben zusätzlicher Kompetenz in Sachen Hydraulik auch die Logistik des Partners Stiefel nutzen kann.

Jahrelange Lieferanten-Kundenbeziehung 

Die beiden Firmen verbindet bereits seit Jahren eine Lieferanten-Kundenbeziehung. Stiefel ist ein Hersteller von hydraulischen Systemen aus Schlauch- und Rohrleitungen sowie Verbindungskomponenten für den Fahrzeug- und Maschinenbau. DILO ist spezialisiert auf die Herstellung von Geräten für das SF6-Gashandling.

Das Gas Schwefelhexafluorid wird im Bereich von Mittel- und Hochspannungsanlagen eingesetzt und darf nur in geschlossenen Anlagen verwendet werden. Beide Unternehmen sind mittelständische Familienunternehmen, die eine werteorientierte Firmenphilosophie pflegen, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.

Beide ziehen positibe Bilanz

Nach einem Jahr der erfolgreichen Kooperation ziehen die Partner eine erste Bilanz. Stiefel hat sich auf die vielfältigen Anwendungsbereiche eingestellt und eine eigene Abteilung für den Vertrieb der DILO-Hochdruck-Rohrverschraubungen eingerichtet. Der verantwortliche Projektleiter, Ulrich Betz, resümiert: „Die Kooperation mit DILO bringt den Kunden eindeutig einen Mehrwert und für uns Einblicke in neue Märkte und Anwendungen“.

Auch der zuständige Gebietsverkaufsleiter bei DILO, Andreas Scheppach, äußert sich sehr zufrieden: „Der Umstellungsprozess im Vertrieb dieses speziellen Produktes lief reibungslos und ich war überrascht, wie schnell und zuverlässig Stiefel die Logistik gemeistert hat. Gemeinsam können wir nun dort Lösungen anbieten, wo andere nicht mehr weiterkommen“. Beide Unternehmen sind mit der Kooperation ihrem erklärten Ziel einen Schritt näher gekommen: den Kunden rundum zufriedenzustellen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neu-Ulm/Ulm

Stiefel aus Neu-Ulm arbeitet erfolgreich mit DILO zusammen

Die Unternehmen DILO aus Babenhausen und Stiefel aus Neu-Ulm sind eine Vertriebskooperation eingegangen. Nun ziehen beide eine erste Bilanz.

Die Stiefel GmbH ist Vertriebspartner für die Hochdruck-Rohrverschraubungen der DILO Armaturen und Anlagen GmbH. Von der Kooperation sollen in erster Linie die Kundenn profitieren, teilt das Unternehmen mit.

Steifel erhält Einstieg in neue Märkte

Die Produkte seien schneller verfügbar und es beraten klar definierte Ansprechpartner beim Kunden vor Ort. Ein weiteres Ziel ist beider Unternehmen ist es, Komplettlösungen für kritische hydraulische Anwendungen beispielsweise im Hochtemperaturbereich zugenerieren. Doch auch die Unternehmen sehen Vorteile in der Kooperation. Stiefel erhält den Einstieg in neue Märkte während DILO neben zusätzlicher Kompetenz in Sachen Hydraulik auch die Logistik des Partners Stiefel nutzen kann.

Jahrelange Lieferanten-Kundenbeziehung 

Die beiden Firmen verbindet bereits seit Jahren eine Lieferanten-Kundenbeziehung. Stiefel ist ein Hersteller von hydraulischen Systemen aus Schlauch- und Rohrleitungen sowie Verbindungskomponenten für den Fahrzeug- und Maschinenbau. DILO ist spezialisiert auf die Herstellung von Geräten für das SF6-Gashandling.

Das Gas Schwefelhexafluorid wird im Bereich von Mittel- und Hochspannungsanlagen eingesetzt und darf nur in geschlossenen Anlagen verwendet werden. Beide Unternehmen sind mittelständische Familienunternehmen, die eine werteorientierte Firmenphilosophie pflegen, in deren Mittelpunkt der Mensch steht.

Beide ziehen positibe Bilanz

Nach einem Jahr der erfolgreichen Kooperation ziehen die Partner eine erste Bilanz. Stiefel hat sich auf die vielfältigen Anwendungsbereiche eingestellt und eine eigene Abteilung für den Vertrieb der DILO-Hochdruck-Rohrverschraubungen eingerichtet. Der verantwortliche Projektleiter, Ulrich Betz, resümiert: „Die Kooperation mit DILO bringt den Kunden eindeutig einen Mehrwert und für uns Einblicke in neue Märkte und Anwendungen“.

Auch der zuständige Gebietsverkaufsleiter bei DILO, Andreas Scheppach, äußert sich sehr zufrieden: „Der Umstellungsprozess im Vertrieb dieses speziellen Produktes lief reibungslos und ich war überrascht, wie schnell und zuverlässig Stiefel die Logistik gemeistert hat. Gemeinsam können wir nun dort Lösungen anbieten, wo andere nicht mehr weiterkommen“. Beide Unternehmen sind mit der Kooperation ihrem erklärten Ziel einen Schritt näher gekommen: den Kunden rundum zufriedenzustellen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben