Partnerschaft

Seifert Logistics Group übernimmt Logistik der Husqvarna Group

Das neue Logistikzentrum der Seifert Logistics Group befindet sich weiterhin in der Bauphase. Trotzdem steht nun fest, dass dort künftig die Partnerschaft mit der Husqvarna ausgebaut wird.

Die Seifert Logistics Group liege mit ihren Planungen hinsichtlich ihres Bauprojekts weiter im Zeitplan. Mit dem Logistikzentrum in Ulm Nord entsteht ein verkehrsangebundener Gebäudekomplex an den Bundesautobahnen A8 und A7 in Ulm. Im Jahr 2022 sollen die Lagerflächen insgesamt um 50.000 Quadratmeter erweitert werden. Dort übernimmt die SLG demnächst die Kontralogistik für die Husquvarna Group.

Diese Arbeit wird übernommen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab 2022 wird sich dadurch die Kooperation zwischen den Unternehmen vertiefen. Damit bindet die Seifert Logistics Group ihre Geschäftsbeziehungen zu einem weltweit agierenden Hersteller. In Ulm ist Husquvarna zudem mit seiner Gardena Division verwurzelt. Dort sind derzeit etwa 2.190 Mitarbeiter beschäftigt. Gemeinsam erarbeiten sie Lösungen für Forstwirtschaft, Landschafts- und Gartenpflege. Geplant ist die gesamte Übernahme des Supply Chain Managements der Logistikflächen durch die SLG.

So reagiert die Führungsebene

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Über die gefestigte Partnerschaft zeigt sich die Geschäftsführung der Seifert Logistics Group dankbar. „Wir freuen uns über das Vertrauen und die Ausweitung der Partnerschaft mit der Husqvarna Group. Durch die direkte Anbindung zum Containerbahnhof bewirtschaften wir nicht nur über 60.000 Palettenstellplätze, sondern übernehmen auch die Abwicklung der eingehenden Container“, so Axel Frey, COO von SLG.

Obwohl die Dienstleistungsübernahme viel abverlangt, konnten sich die Unternehmen einigen wie Wolfgang Engelhardt, Vice President Manufacturing, Supply Chain and Sourcing, Gardena Division der Husqvarna Group verrät: „Das fortgesetzte Wachstum unserer Marken erfordert eine erhebliche Ausweitung unserer Kapazitäten nicht zuletzt in der Logistik. Mit der SLG haben wir einen Partner gefunden, der uns mit seinem Konzept überzeugt hat.“

Ausbau des Logistikzentrums

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bereits in der Planung behielt sich Seifert Logistics Group die Möglichkeit auf einen Ausbau des neuen Logistikzentrums vor. Dadurch entsteht ein zweiter Bauabschnitt, der diesen Entwicklungsschritt beinhaltet. Die derzeitige Auftragslage erhöht den Bedarf an weiteren Lagerflächen. Diese werden nach Abschluss der Bauarbeiten in fünf Hallenbereichen aufgeteilt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Partnerschaft

Seifert Logistics Group übernimmt Logistik der Husqvarna Group

Das neue Logistikzentrum der Seifert Logistics Group befindet sich weiterhin in der Bauphase. Trotzdem steht nun fest, dass dort künftig die Partnerschaft mit der Husqvarna ausgebaut wird.

Die Seifert Logistics Group liege mit ihren Planungen hinsichtlich ihres Bauprojekts weiter im Zeitplan. Mit dem Logistikzentrum in Ulm Nord entsteht ein verkehrsangebundener Gebäudekomplex an den Bundesautobahnen A8 und A7 in Ulm. Im Jahr 2022 sollen die Lagerflächen insgesamt um 50.000 Quadratmeter erweitert werden. Dort übernimmt die SLG demnächst die Kontralogistik für die Husquvarna Group.

Diese Arbeit wird übernommen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab 2022 wird sich dadurch die Kooperation zwischen den Unternehmen vertiefen. Damit bindet die Seifert Logistics Group ihre Geschäftsbeziehungen zu einem weltweit agierenden Hersteller. In Ulm ist Husquvarna zudem mit seiner Gardena Division verwurzelt. Dort sind derzeit etwa 2.190 Mitarbeiter beschäftigt. Gemeinsam erarbeiten sie Lösungen für Forstwirtschaft, Landschafts- und Gartenpflege. Geplant ist die gesamte Übernahme des Supply Chain Managements der Logistikflächen durch die SLG.

So reagiert die Führungsebene

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Über die gefestigte Partnerschaft zeigt sich die Geschäftsführung der Seifert Logistics Group dankbar. „Wir freuen uns über das Vertrauen und die Ausweitung der Partnerschaft mit der Husqvarna Group. Durch die direkte Anbindung zum Containerbahnhof bewirtschaften wir nicht nur über 60.000 Palettenstellplätze, sondern übernehmen auch die Abwicklung der eingehenden Container“, so Axel Frey, COO von SLG.

Obwohl die Dienstleistungsübernahme viel abverlangt, konnten sich die Unternehmen einigen wie Wolfgang Engelhardt, Vice President Manufacturing, Supply Chain and Sourcing, Gardena Division der Husqvarna Group verrät: „Das fortgesetzte Wachstum unserer Marken erfordert eine erhebliche Ausweitung unserer Kapazitäten nicht zuletzt in der Logistik. Mit der SLG haben wir einen Partner gefunden, der uns mit seinem Konzept überzeugt hat.“

Ausbau des Logistikzentrums

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bereits in der Planung behielt sich Seifert Logistics Group die Möglichkeit auf einen Ausbau des neuen Logistikzentrums vor. Dadurch entsteht ein zweiter Bauabschnitt, der diesen Entwicklungsschritt beinhaltet. Die derzeitige Auftragslage erhöht den Bedarf an weiteren Lagerflächen. Diese werden nach Abschluss der Bauarbeiten in fünf Hallenbereichen aufgeteilt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben