Möbel Mahler Einrichtungszentrum GmbH & Co. KG

Möbel Mahler: Nummer Vier erobert Neu-Ulm

Das Möbelhaus Möbel Mahler hat gestern in Neu-Ulm seine vierte und größte Filiale eröffnet, Foto: Stadt Neu-Ulm
Das Ehepaar Mahler aus Bopfingen (l.)  und der OB der Stadt Neu-Ulm Gerold Noerenberg (r.), Foto: Stadt Neu-Ulm

Das Bopfinger Möbelhaus Mahler eröffnete gestern seine vierte – und größte – Filiale in Neu-Ulm. Nicht nur für das Unternehmen, auch für die Region und die Ulmer Basketballer ein bedeutendes Ereignis, denn der Standort soll stetig wachsen – und das Ratiopharm Ulm-Team besitzt seinen ersten Fanshop.

Am gestrigen Donnerstag eröffnete in Neu-Ulm die inzwischen vierte Filiale des Einrichtungshauses Möbel Mahler. Neben den Standorten Bopfingen, Siebenlehn und Wolfratshausen ist das neue Möbel Mahler-Erlebnisland Neu-Ulm das größte Erlebnisland der Bopfinger Möbelhauskette. Für die Stadt Neu-Ulm bedeutet dies rund 400 neue Stellen in der Region, für Möbel Mahler die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Stadt Neu-Ulm wertet Mahler-Neueröffnung als positives Signal

„Die Entscheidung für eine Neueröffnung in unserer Stadt – zumal in dieser Dimension – ist natürlich ein sehr positives Signal für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Ulm/Neu-Ulm. Gleichzeitig wird die Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm durch die Neueröffnung von Möbel Mahler noch attraktiver und das weit über Bayern und Baden-Württemberg hinaus", freut sich der Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm Gerold Noerenberg. Die Eröffnung passe – ebenso wie das momentan noch in Bau befindliche Einkaufszentrum in der Innenstadt, die Glacis Galerie – ins Bild von Neu-Ulm und dem stetigen Wachstum der Stadt. „Neben einer familienfreundlichen Infrastruktur und einem großen Freizeitangebot macht insbesondere die breit gefächerte Wirtschaftsstruktur Neu-Ulm so lebenswert“, betonte Noerenberg weiter.   

Standort Neu-Ulm soll Ort des Wachstums sein

„Der Standort Neu-Ulm soll für den Kunden ein Haus des ständigen Wachstums sein“, berichtet Hausleiter Kai-Uwe Höpfner. Er war bei der Entwicklung der Möbel Mahler-Filiale in Neu-Ulm von Anfang an mit dabei.

Hausleiter Höpfner bei Möbel Mahler in Neu-Ulm von Anfang an dabei

Höpfner startete seine Tätigkeit bei Möbel Mahler im Mai 2011. Seither hat er das Projekt Neu-Ulm begleitet – von der Vorbereitungsphase bis zur Neueröffnung. Jetzt erwarten Höpfner neue Herausforderungen: „Der Verantwortungsbereich Hausleitung beinhaltet die Umsatz-Verantwortung und Steuerung des Standortes“, erklärt Höpfner. Rund 350 Mitarbeiter aus dem Verkauf bei Möbel Mahler betreue der Hausleiter täglich – mit all ihren Sorgen, Nöten und Aufgaben.

Ratiopharm Ulm-Fanshop bei Möbel Mahler in Neu-Ulm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als großer Arbeitgeber und bedeutendes Unternehmen in Neu-Ulm engagiert sich Möbel Mahler auch in der Region. Den Auftakt für das Vereinssponsoring machte die Partnerschaft mit dem Basketballteam Ratiopharm Ulm. Bereits im Vorfeld der gestrigen Neueröffnung haben die Marketing-Verantwortlichen des Möbelhauses und von Ratiopharm Ulm ein dreijähriges Sponsoring der Ulmer Basketballer besiegelt. Dieses spiegelt sich jetzt im neuen Einrichtungshaus in Neu-Ulm wider: Im Erdgeschoss der Möbel Mahler-Filiale ist der erste eigene Fanshop des Vereins integriert.

Möbel Mahler gut aufgestellt im Fachkräfte-Wettbewerb

Das Team bei Möbel Mahler in Neu-Ulm soll aber noch weiter wachsen. Über die Gewinnung neuer Arbeitskräfte für das Möbel Mahler-Team zeigt sich Höpfner zuversichtlich: „Bei uns steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt, denn wir sind ein familiengeführtes Unternehmen.“ Aufgrund der Unternehmensphilosophie und -struktur ist Höpfner überzeugt, dass Möbel Mahler im Wettbewerb um Auszubildende und Fachkräfte gut positioniert ist-

Möbel Mahler-Mitarbeiter folgen kundenfreundlichem Leitsatz

Auch die Umsetzung der Möbel Mahler-Serviceoffensive nach dem Motto „Alles außer nein“ betrachtet der Hausleiter des Neu-Ulmer Standortes Höpfner als Herausforderung. Dennoch zeigt er sich von dem Erfolgsrezept des Leitmottos überzeugt: „Kompetente und freundliche Mitarbeiter, die dem Kunden vermitteln, dass er bei ihnen in besten Händen ist und dass wir alles tun, damit er seine Wünsche erfüllen kann.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Möbel Mahler Einrichtungszentrum GmbH & Co. KG

Möbel Mahler: Nummer Vier erobert Neu-Ulm

Das Möbelhaus Möbel Mahler hat gestern in Neu-Ulm seine vierte und größte Filiale eröffnet, Foto: Stadt Neu-Ulm
Das Ehepaar Mahler aus Bopfingen (l.)  und der OB der Stadt Neu-Ulm Gerold Noerenberg (r.), Foto: Stadt Neu-Ulm

Das Bopfinger Möbelhaus Mahler eröffnete gestern seine vierte – und größte – Filiale in Neu-Ulm. Nicht nur für das Unternehmen, auch für die Region und die Ulmer Basketballer ein bedeutendes Ereignis, denn der Standort soll stetig wachsen – und das Ratiopharm Ulm-Team besitzt seinen ersten Fanshop.

Am gestrigen Donnerstag eröffnete in Neu-Ulm die inzwischen vierte Filiale des Einrichtungshauses Möbel Mahler. Neben den Standorten Bopfingen, Siebenlehn und Wolfratshausen ist das neue Möbel Mahler-Erlebnisland Neu-Ulm das größte Erlebnisland der Bopfinger Möbelhauskette. Für die Stadt Neu-Ulm bedeutet dies rund 400 neue Stellen in der Region, für Möbel Mahler die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Stadt Neu-Ulm wertet Mahler-Neueröffnung als positives Signal

„Die Entscheidung für eine Neueröffnung in unserer Stadt – zumal in dieser Dimension – ist natürlich ein sehr positives Signal für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Ulm/Neu-Ulm. Gleichzeitig wird die Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm durch die Neueröffnung von Möbel Mahler noch attraktiver und das weit über Bayern und Baden-Württemberg hinaus", freut sich der Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm Gerold Noerenberg. Die Eröffnung passe – ebenso wie das momentan noch in Bau befindliche Einkaufszentrum in der Innenstadt, die Glacis Galerie – ins Bild von Neu-Ulm und dem stetigen Wachstum der Stadt. „Neben einer familienfreundlichen Infrastruktur und einem großen Freizeitangebot macht insbesondere die breit gefächerte Wirtschaftsstruktur Neu-Ulm so lebenswert“, betonte Noerenberg weiter.   

Standort Neu-Ulm soll Ort des Wachstums sein

„Der Standort Neu-Ulm soll für den Kunden ein Haus des ständigen Wachstums sein“, berichtet Hausleiter Kai-Uwe Höpfner. Er war bei der Entwicklung der Möbel Mahler-Filiale in Neu-Ulm von Anfang an mit dabei.

Hausleiter Höpfner bei Möbel Mahler in Neu-Ulm von Anfang an dabei

Höpfner startete seine Tätigkeit bei Möbel Mahler im Mai 2011. Seither hat er das Projekt Neu-Ulm begleitet – von der Vorbereitungsphase bis zur Neueröffnung. Jetzt erwarten Höpfner neue Herausforderungen: „Der Verantwortungsbereich Hausleitung beinhaltet die Umsatz-Verantwortung und Steuerung des Standortes“, erklärt Höpfner. Rund 350 Mitarbeiter aus dem Verkauf bei Möbel Mahler betreue der Hausleiter täglich – mit all ihren Sorgen, Nöten und Aufgaben.

Ratiopharm Ulm-Fanshop bei Möbel Mahler in Neu-Ulm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als großer Arbeitgeber und bedeutendes Unternehmen in Neu-Ulm engagiert sich Möbel Mahler auch in der Region. Den Auftakt für das Vereinssponsoring machte die Partnerschaft mit dem Basketballteam Ratiopharm Ulm. Bereits im Vorfeld der gestrigen Neueröffnung haben die Marketing-Verantwortlichen des Möbelhauses und von Ratiopharm Ulm ein dreijähriges Sponsoring der Ulmer Basketballer besiegelt. Dieses spiegelt sich jetzt im neuen Einrichtungshaus in Neu-Ulm wider: Im Erdgeschoss der Möbel Mahler-Filiale ist der erste eigene Fanshop des Vereins integriert.

Möbel Mahler gut aufgestellt im Fachkräfte-Wettbewerb

Das Team bei Möbel Mahler in Neu-Ulm soll aber noch weiter wachsen. Über die Gewinnung neuer Arbeitskräfte für das Möbel Mahler-Team zeigt sich Höpfner zuversichtlich: „Bei uns steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt, denn wir sind ein familiengeführtes Unternehmen.“ Aufgrund der Unternehmensphilosophie und -struktur ist Höpfner überzeugt, dass Möbel Mahler im Wettbewerb um Auszubildende und Fachkräfte gut positioniert ist-

Möbel Mahler-Mitarbeiter folgen kundenfreundlichem Leitsatz

Auch die Umsetzung der Möbel Mahler-Serviceoffensive nach dem Motto „Alles außer nein“ betrachtet der Hausleiter des Neu-Ulmer Standortes Höpfner als Herausforderung. Dennoch zeigt er sich von dem Erfolgsrezept des Leitmottos überzeugt: „Kompetente und freundliche Mitarbeiter, die dem Kunden vermitteln, dass er bei ihnen in besten Händen ist und dass wir alles tun, damit er seine Wünsche erfüllen kann.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben