B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
LRA stiftet Elektroauto für die Berufsschule Neu-Ulm
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Neu-Ulm

LRA stiftet Elektroauto für die Berufsschule Neu-Ulm

 Das neue Elektroauto der Berufsschule Neu-Ulm. Foto: LRA Neu-Ulm

Der Landkreis Neu-Ulm finanziert der Berufsschule Neu-Ulm ein Elektroauto. Dieses soll künftig als Experimentiermodell dienen.

von Marina Huber, Online-Redaktion

Die Berufsschule Neu-Ulm bekommt vom Landkreis Neu-Ulm ein Elektroauto. Dieses dient den Mechatronik-Lehrlingen nun als Experimentiermodell.

Berufsschule Neu-Ulm (bsnu) bekommt Mitsubishi Electric Vehicle

Das gestiftete Auto ist ein Mitsubishi Electric Vehicle. Es hat eine Leistung von 35 Kilowatt und wiegt 1163 Kilogramm. Gekauft wurde es zu einem Preis von 22.000 Euro vom Auto- und Motorradhaus Settele aus Neu-Ulm/Ludwigsfeld. Es wird zu 100 Prozent elektrisch betrieben, das bedeutet 0 Prozent CO2-Ausstoß. Landrat Thorsten Freudenberger konnte das umweltfreundliche Auto nun an den Schulleiter der Berufsschule, Josef Petz, übergeben.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Schau- und Experimentierfahrzeug für die bsnu

Der E-Pkw dient den rund 250 Kfz-Mechatronik-Lehrlingen als Schau- und Experimentierfahrzeug. Im Rahmen ihrer Lehre können sie nun an der neuen Generation Auto lernen. Denn das Fach „Elektromobilität“ steht neuerdings im Lehrplan für Kfz-Mechatroniker. Lehrer und Fachbetreuer Igor Dolenc erklärt: „An dem Wagen werden auf dem Prüfstand in der Mechatroniker-Werkstatt Elektronikfehler simuliert, welche die Auszubildenden dann mittels Messungen herausfinden sollen.“

Zeitalter der Elektromobilität beginnt an bsnu

Die Elektromobilität ist derzeit ein großes Thema. Auch die bsnu kann sich nun intensiv damit beschäftigen. Sie können praktische Anwendungen durchführen, anstatt nur die Theorie aus Büchern zu lernen. Der Landkreis Neu-Ulm ermöglicht den Kfz-Mechatronik-Auszubildenden damit einen großen Mehrwert.

Vorsicht ist geboten

Auch die Berufsschüler freuen sich über das neue E-Pkw und fiebern den ersten Unterrichtsstunden damit entgegen. Sie wissen: „Da haben wir ein Plus gegenüber den Azubis, die vor uns fertig geworden sind!“ Allerdings mahnen manche auch zur Vorsicht: „Die Arbeit mit dem Elektroauto ist wahrscheinlich schwieriger und gefährlicher als mit Benzinern.“

Landratsamt Neu-Ulm macht sich stark im Klimaschutz

Die Stiftung des Elektroautos für die bsnu steht beim Landratsamt Neu-Ulm in einer Reihe mit weiteren Bemühungen zum Umweltschutz. Die Elektromobilität ist dabei ein Thema im Fokus der nachhaltigen Mobilität. Dafür wurde sogar extra ein Netzwerk gegründet, das unter dem Motto „Nachhaltige Mobilität und Mobilitätsmanagement in Unternehmen“ agiert.

Artikel zum gleichen Thema