Personalie

Julius Gaiser aus Ulm erweitert Führungsebene

Reinhold Köhler, Philip Hepperle, Harald Kretschmann und Peter Braun. Foto: Julius Gaiser GmbH & Co. KG
Das Familienunternehmen Gaiser erweitert zum kommenden Jahr die Führungsebene um zwei Mitglieder. Dadurch möchte das Unternehmen in Zukunft besser aufgestellt sein.

Die Julius Gaiser GmbH & Co. KG hat die Führungsebene erweitert, mit dem Ziel die Zukunft des Unternehmens Gaiser zu sichern. Als ebenso notwendig ist es laut dem Unternehmen gewerkeübergreifenden Generalunternehmen für mittlere und größere Projekte im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung zu entwickeln.

Höchstes Engagement

Hierfür wird Verantwortung an zwei Mitarbeiter übertragen, die bereits in den vergangenen Jahren für die Ausrichtung und Weiterentwicklung der Kernbereiche ServiceCenter sowie Energie- und Versorgungstechnik höchstes Engagement bewiesen haben.

Fachkompetenz und Führungsqualität

Zum 1. Januar 2019 hat die Geschäftsleitung den Bereichsleiter für Energie- und Versorgungstechnik, Herrn Dipl.-Ing. (FH) Peter Braun, zum Prokuristen ernannt. Herr Braun ist seit über 16 Jahren für die Julius Gaiser GmbH & Co. KG tätig und hat durch seine Fachkompetenz und Führungsqualität einen bedeutenden Beitrag zum Unternehmenserfolg geleistet. In den kommenden Jahren wird Herr Braun neben seinem Kernbereich auch für den Dienstleistungssektor des Unternehmens und für den Ausbau neuer Geschäftsfelder zuständig sein.

Handlungsvollmacht im neuen Jahr

Philip Hepperle M. Eng, Bereichsleiter des ServiceCenters, erhält ebenfalls ab dem 1. Januar 2019 Handlungsvollmacht. In seiner erweiterten Verantwortung liegen dann der nachhaltige Ausbau und die zukunftsfähige Entwicklung des ServiceCenters. 

Strukturelle Veränderung 

„Wir müssen heute schon an morgen denken, um einerseits Marktchancen zu nutzen und uns andererseits der digitalen Transformation zu stellen. Dazu gehören vor allem strukturelle Veränderungen“, so Harald Kretschmann, einer der beiden Geschäftsführer über den Ausbau der Geschäftsführung.

Regionaler Marktführer

„Aus dem einst kleinen Ulmer Handwerksbetrieb „Julius Gaiser“ ist mittlerweile ein regionaler Marktführer für technische Gebäudeausrüstung mit mehr als 260 Mitarbeiter/innen entstanden“, ergänzt Reinhold Köhler, ebenfalls Geschäftsführer der Julius Gaiser GmbH & Co. KG.

Gelebte Werte 

„Sich für seine Arbeit voll verantwortlich zu fühlen, so als sei es das eigene Unternehmen und dabei auch nach vorne zu blicken, sind nicht nur Teil der Unternehmensleitlinien, sondern auch die gelebten Werte von Herrn Braun und Herrn Hepperle. Wir sind stolz darauf, dass diese beiden Herren uns auf dem weiteren Unternehmensweg von Gaiser unterstützen “, so Köhler weiter.

Über die Julius Gaiser GmbH & Co. KG

Die Julius Gaiser GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit derzeit 260 Mitarbeitern. Gegründet wurde das Unternehmen vor 90 Jahren von Julius Gaiser. Der Hauptsitz befindet sich in Ulm, eine Zweigniederlassung in Heidenheim/Brenz. In der Region ist Gaiser in den Bereichen der Energie- und Heizungstechnik, der Luft- und Klimatechnik über die industrielle Versorgungstechnik bis hin zur Gebäudeautomation führend.

Das Unternehmen Gaiser plant und baut als Energiedienstleister Komplettanlagen in allen Größenordnungen, finanziert und betreibt diese eigenverantwortlich im Rahmen von Energie-Dienstleistungsverträgen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Julius Gaiser aus Ulm erweitert Führungsebene

Reinhold Köhler, Philip Hepperle, Harald Kretschmann und Peter Braun. Foto: Julius Gaiser GmbH & Co. KG
Das Familienunternehmen Gaiser erweitert zum kommenden Jahr die Führungsebene um zwei Mitglieder. Dadurch möchte das Unternehmen in Zukunft besser aufgestellt sein.

Die Julius Gaiser GmbH & Co. KG hat die Führungsebene erweitert, mit dem Ziel die Zukunft des Unternehmens Gaiser zu sichern. Als ebenso notwendig ist es laut dem Unternehmen gewerkeübergreifenden Generalunternehmen für mittlere und größere Projekte im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung zu entwickeln.

Höchstes Engagement

Hierfür wird Verantwortung an zwei Mitarbeiter übertragen, die bereits in den vergangenen Jahren für die Ausrichtung und Weiterentwicklung der Kernbereiche ServiceCenter sowie Energie- und Versorgungstechnik höchstes Engagement bewiesen haben.

Fachkompetenz und Führungsqualität

Zum 1. Januar 2019 hat die Geschäftsleitung den Bereichsleiter für Energie- und Versorgungstechnik, Herrn Dipl.-Ing. (FH) Peter Braun, zum Prokuristen ernannt. Herr Braun ist seit über 16 Jahren für die Julius Gaiser GmbH & Co. KG tätig und hat durch seine Fachkompetenz und Führungsqualität einen bedeutenden Beitrag zum Unternehmenserfolg geleistet. In den kommenden Jahren wird Herr Braun neben seinem Kernbereich auch für den Dienstleistungssektor des Unternehmens und für den Ausbau neuer Geschäftsfelder zuständig sein.

Handlungsvollmacht im neuen Jahr

Philip Hepperle M. Eng, Bereichsleiter des ServiceCenters, erhält ebenfalls ab dem 1. Januar 2019 Handlungsvollmacht. In seiner erweiterten Verantwortung liegen dann der nachhaltige Ausbau und die zukunftsfähige Entwicklung des ServiceCenters. 

Strukturelle Veränderung 

„Wir müssen heute schon an morgen denken, um einerseits Marktchancen zu nutzen und uns andererseits der digitalen Transformation zu stellen. Dazu gehören vor allem strukturelle Veränderungen“, so Harald Kretschmann, einer der beiden Geschäftsführer über den Ausbau der Geschäftsführung.

Regionaler Marktführer

„Aus dem einst kleinen Ulmer Handwerksbetrieb „Julius Gaiser“ ist mittlerweile ein regionaler Marktführer für technische Gebäudeausrüstung mit mehr als 260 Mitarbeiter/innen entstanden“, ergänzt Reinhold Köhler, ebenfalls Geschäftsführer der Julius Gaiser GmbH & Co. KG.

Gelebte Werte 

„Sich für seine Arbeit voll verantwortlich zu fühlen, so als sei es das eigene Unternehmen und dabei auch nach vorne zu blicken, sind nicht nur Teil der Unternehmensleitlinien, sondern auch die gelebten Werte von Herrn Braun und Herrn Hepperle. Wir sind stolz darauf, dass diese beiden Herren uns auf dem weiteren Unternehmensweg von Gaiser unterstützen “, so Köhler weiter.

Über die Julius Gaiser GmbH & Co. KG

Die Julius Gaiser GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit derzeit 260 Mitarbeitern. Gegründet wurde das Unternehmen vor 90 Jahren von Julius Gaiser. Der Hauptsitz befindet sich in Ulm, eine Zweigniederlassung in Heidenheim/Brenz. In der Region ist Gaiser in den Bereichen der Energie- und Heizungstechnik, der Luft- und Klimatechnik über die industrielle Versorgungstechnik bis hin zur Gebäudeautomation führend.

Das Unternehmen Gaiser plant und baut als Energiedienstleister Komplettanlagen in allen Größenordnungen, finanziert und betreibt diese eigenverantwortlich im Rahmen von Energie-Dienstleistungsverträgen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben