„Jugend gründet“

Jugendliche präsentieren ihre Geschäftsidee bei HENSOLDT

HENSOLDT Personaldirektor Peter Fieser im Gespräch mit den Schülern. Foto: HENSOLDT
Sieger Alexander Bayer präsentiert der Bundestagsabgeordneten Ronja Kemmer seinen Assistenzroboter. Foto: HENSOLDT
Bei „Jugend gründet“ können Schüler in die Unternehmer-Rolle schlüpfen. Sieben der besten Teams des Wettbewerbs präsentierten am 5. März bei HENSOLDT ihre innovativen Ideen.

Seit 2003 findet der Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende in Kooperation mit dem Steinbeis-Innovationszentrum der Hochschule Pforzheim statt. Gefördert wird er vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Dieses Jahr reichten insgesamt 718 Teams ihre Businesspläne ein.

Experten-Jury bewertet die Teilnehmer

Sieben der 23 Teilnehmer mit den besten Bewertungen in der ersten Wettbewerbsphase wurden als Belohnung nach Ulm eingeladen. Die Jugendlichen reisten aus Wasseralfingen, Bruchsal, Sachsenheim, Offenburg, Nagold und Achern an. Die 16 anderen Teams präsentieren ihre Ideen in Hamburg und Leipzig. Bei HENSOLDT bewertet eine Experten-Jury aus Wirtschaft, Hochschule und Technologie die Businesspläne und kürte dann einen Sieger.

Wettbewerb hat auch eine praktische Phase

„Jugend gründet ist eine tolle Veranstaltung, um jungen Menschen die Gründung eines eigenen Unternehmens nahezubringen,“ betonte die Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer, die ebenfalls bei HENSOLDT zu Besuch war. „Mich überzeugt vor allem die praxisnahe Umsetzung des Konzepts mit dem unmittelbaren Feedback an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer,“ so Kemmer weiter. „Jugend gründet“ ist ein zweistufiger Wettbewerb mit einer Ideen- und Businessplanphase und einem Unternehmens-Planspiel in der zweiten Phase.

Der Sieger bei HENSOLDT in Ulm

Besonders überzeugen von seiner Idee konnte Alexander Bayer, der an diesem Tag zum Pitch-Sieger ernannt wurde. Sein Assistenzroboter „Blindbot“ soll mit 3D-Kameras und künstlichen neuronalen Netzen Blindenhund und -stock ersetzen. Er konnte sich gegen selbstreinigende Kleidung, die Strom für das Smartphone erzeugt, und eine diebstahlsichere Handtasche durchsetzen.

Förderer und Hauptsponsor

Seit Ende Januar läuft bereits die zweite Wettbewerbs-Phase, das „Jugend gründet“-Planspiel. Die Gesamtbesten aus beiden Wettbewerbs-Phasen werden am 20. Juni zum Bundesfinale nach Stuttgart eingeladen. Unterstützt wird „Jugend gründet“ von einer Reihe namhafter Förderer. Hauptsponsor ist Porsche. Die erste Präsentations-Veranstaltung in Ulm wurde von HENSOLDT und der Industrie- und Handelskammer Ulm unterstützt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben