B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ingenics AG optimiert Materialflüsse und Logistik von König Metall
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ingenics AG | KÖNIG METALL GmbH & Co. KG

Ingenics AG optimiert Materialflüsse und Logistik von König Metall

 Bei König Metall. Foto: König Metall GmbH & Co. KG

Die König Metall GmbH & Co. KG geriet durch die positiven Geschäftsentwicklungen unter Handlungsdruck. Das bestehende Konzept entsprach nihct länger den Anforderungen. Deshalb wurde es Zeit, die Schwachpunkte des Unternehmens zu ermitteln und zu beseitigen. Dieses Projekt nahm König Metall gemeinsam mit der Ulmer Ingenics AG in Angriff.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Ingenics-Berater haben die Schwachpunkte von König Metall – fehlende Transparenz, mangelende Prozesssicherheit und ineffiziente Logistikprozesse – in kurzer Zeit erkannt. Sie konnten außerdem durch Sofortmaßnahmen für erste Entlastung sorgen und eine nachhaltige Entwicklung anstoßen. Für König Metall bedeutet das sowohl "Quick Wins" als auch eine langfristige Perspektive.

Ingenics überprüfte und optimierte die geplanten Maßnahmen

Die Unternehmensentwicklung bei König Metall verlangte eine Neuausrichtung von Produktion und Logistik am Standort Gaggenau. Das Management von König Metall hat deshalb umgehend begonnen, die Reorganisation der Produktion intern zu planen. Ein neues automatisiertes Blechtafellager war in Beschaffung und der Aufstellort bereits festgelegt. Um die geplanten Maßnahmen zu überprüfen und bei Bedarf zu optimieren zog König Metall externes Know-how hinzu.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Schnelle und gründliche Analyse der Materialflüsse und Logistikprozesse

„Die Herausforderungen unter diesen Bedingungen konnten nur durch die enorme Motivation und das Engagement der gesamten Belegschaft einschließlich der Unternehmensführung gemeistert werden“, erklärt der verantwortliche Ingenics Director Center of Competence Matthias Kauffmann, der das Projekt mit seinem Kollegen Stefan Flicke bearbeitete. König Metall erwartete eine sowohl schnelle als auch gründliche Analyse der gesamten Materialflüsse und der Logistikprozesse.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Analyse der Materialflüsse und der Logistikprozesse

„Auf Basis der Daten des ERP-Systems ermittelten wir die transportierten Mengen je Ladungsträger zwischen den unterschiedlichen Schritten. Durch die Normierung des Volumens einer transportierten Einheit pro Gitterbox wurden die Volumenströme vergleichbar“, erläutert Stefan Flicke. „Mit Hilfe eines gewichteten Materialflussdiagramms wurden sie auf dem Werkslayout abgebildet, wodurch sich kreuzende Materialflüsse und lange Transportwege zwischen den Schritten erkennbar wurden.“ Das angestrebte Produktionslayout sei als sehr gute Lösung bestätigt worden.

„Vergabe einer Reihe von Aufgaben an Logistikdienstleister kam durchaus infrage“

Auch die Lagertechnik von König Metall entsprach nicht mehr den Bedarfen des Unternehmens. „Dass die Lagerung keine Kernkompetenz von König Metall ist, war uns ja klar, deshalb kam die Vergabe einer Reihe von Aufgaben an Logistikdienstleister durchaus infrage“, betont Geschäftsführer Hans-Jörg Leuze.

Ingenics-Berater geben Workshops zu langfristigen nachhaltigen Lösungen

„Insbesondere für Teile, die am Stammwerk nur umgeschlagen und gelagert wurden, musste eine neue Lösung gefunden werden; die eigentliche Produktionslogistik wollen wir aber auch in Zukunft selbst in der Hand haben. Allerdings muss sie, wie von Ingenics vorgeschlagen, durch ein System zur Steuerung der Transporte und die direkte Anbindung an das ERP-System optimiert werden“, so Leuze weiter. Insbesondere im Hinblick auf langfristige nachhaltige Lösungen führten die Ingenics-Berater Strategie- und Layoutworkshops durch. Daran nahmen Geschäftsführung, Produktionsleiter und auch der Architekt teil.

Artikel zum gleichen Thema