B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
HWK Ulm: Betriebe überzeugen auf Internationaler Handwerksmesse
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Leitmesse in München

HWK Ulm: Betriebe überzeugen auf Internationaler Handwerksmesse

 Susanne Schwaderer, HWK Ulm, Wolfgang Passan, bau-ko GmbH, und HWK Ulm Präsident Joachim Krimmer. Foto. HWK Ulm

„Made in Germany. Das Original.“ Unter diesem Motto präsentierten sich über 1.000 Handwerksbetriebe bei der diesjährigen Internationalen Handwerksmesse in München (IHM). Auch sieben Betriebe aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm waren aktiv auf der Messe vertreten.

Dass bei der diesjährigen IHM auch Betriebe aus dem Kammerbezirk zugegen waren, freute besonders Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm. Dieser war zur Eröffnung der Internationalen Handwerksmesse nach München gereist, um sich vom Engagement der regionalen Betriebe selbst zu überzeugen. „Hier wird die ganze Welt des Handwerks an einem Ort erlebbar“, so der HWK Ulm Präsident. „Unsere Betriebe stechen durch Innovationskraft und Kreativität hervor. Sie sichern die Leistungsfähigkeit unserer Regionen und die Daseinsvorsorge der Bevölkerung. Darauf können wir stolz sein.“

Fokus auf den Meistertitel

Im Fokus der Leitmesse stand 2017 auch der nationale und europäische Einsatz für den deutschen Meistertitel. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, betonte im Rahmen der Messeeröffnung, dass die Qualität beim Kunden vor allem durch den Meistertitel gesichert wird. Dieser stehe für eine saubere Handwerks-Leistung und für ein hohes Ausbildungs-Engagement.

Diese Firmen der HWK Ulm waren auf der IHM

Betriebe aus dem Ulmer Kammerbezirk, die auf der IHM ausgestellt haben, sind die Firma Reich Fenstervisionen aus Ummendorf bei Biberach, die Bau-ko GmbH aus Schwäbisch Gmünd, Naturstein Bäumler aus Amstetten, die RST Beschichtungs-GmbH aus Mietingen, die Karl-Heinz HÄUSSLER GmbH aus Altheim, die Firma Kaupp Balkone aus Blaubeuren sowie die Ofenmanufaktur Kohler aus Kißlegg.

Die IHM 2017 in Zahlen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Rund 126.000 Besucher fanden 2017 ihren Weg auf die Internationale Handwerksmesse in. Über die Hälfte der Besucher investierte vornehmlich in qualitativ hochwertige Produkte und gab im Schnitt 675 Euro aus. So verzeichneten die 1.036 Aussteller Einnahmen in einer Gesamthöhe von rund 45 Millionen Euro. Einer der Höhepunkte war der Messebesuch von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Vom 7. bis 13. März 2018 findet die nächste IHM in München statt.

Artikel zum gleichen Thema