B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Erfrischend neu: Donaubad Wonnemar plant Ausbau
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Donaubad Wonnemar

Erfrischend neu: Donaubad Wonnemar plant Ausbau

Center-Manager Maximilian Haag blickt zuversichtlich auf das kommende Jahr. Foto: Donaubad Wonnemar
Center-Manager Maximilian Haag blickt zuversichtlich auf das kommende Jahr. Foto: Donaubad Wonnemar

Über eine halbe Millionen Menschen planschten, saunierten oder liefen 2013 Schlittschuh im Donaubad Wonnemar. 2014 soll noch erfolgreicher werden. Center-Manager Maximilian Haag plant den Ausbau der Freizeitanlage.

Die Freizeit-Anlage am Neu-Ulmer Donau-Ufer lockte im vergangenen Jahr insgesamt 544.916 Besucher. 2013 sorgte nicht zuletzt auch die Sonne für einen Anstieg der Badegäste im Donaubad Wonnemar. Denn der Sommer 2013 war stellenweise ziemlich trocken und heiß. Kein Wunder also, dass rund 11 Prozent mehr Besucher sich für den Sprung ins kühle Nass entschieden haben.

Donaubad Wonnemar bietet Wellness und Entspannung

Auch die Wellness-Welle, auf die immer mehr gestresste Menschen erleichtert aufspringen, schwappt auf die Gewinne des Donaubades Wonnemar über. Im Jahr 2013 kamen satte 30 Prozent mehr Gäste zum Schwitzen in die verschiedenen Saunen, als noch im Vorjahr. „Das zeigt ganz klar, dass unsere Badegäste ein großes Interesse an Wellness, Ruhe und Erholung haben“, kommentierte Center-Manager Maximilian Haag die positive Besucher-Statistik.

Donaubad Wonnemar will Wellness-Angebot ausbauen

Da Ruhe und Entspannung gerade so boomen, lohnt es sich, über den Ausbau des Wellness-Angebots nachzudenken. Auch das Donaubad Wonnemar möchte seinen Gästen in Zukunft mehr bieten. Daher sei geplant, so Haag, in Zusammenarbeit mit den Städten Ulm und Neu-Ulm, das Wonnemar Donaubad auch als Gesundheitsbad auszubauen. Bald schon sollen die Gäste im blubbernden und sprudelnden Thermalwasser mit Heilwasser-Qualität abschalten können.

Donaubad Wonnemar will mehr Rutschen anbieten

Etwas abgetrennt von der Entspannungs-Zone ist der Action-Bereich für Kinder. Die Kleinen können dort Rutschen oder sich im Wellenbad austoben. Auch hier möchte das Donaubad Wonnemar auf die Wünsche seiner Besucher eingehen. So würden sich viele Badegäste über noch mehr Rutschen freuen. Entsprechend sind Neuerungen mit spektakulären Wasserrutschen vorgesehen.

Trotz Hochwasser erfolgreiches 2013 für Donaubad Wonnemar

„Rückblickend hatten wir – durchaus auch durch das Wetter begünstigt – ein sehr gutes Jahr 2013 im Wonnemar“, betone Maximilian Haag. „Auch das Hochwasser und eine kurzfristige Schließung des Bades haben wir gut überstanden – dank der vielen Helfer von Feuerwehr und THW, bei denen wir uns mit Eintrittskarten bedankt haben.“ Wenn das Jahr 2014 genauso erfolgreich bleibt, wie der Auftakt sich bisher erwiesen hat, steht dem Erfolg des Donaubades Wonnemar kaum etwas im Wege: Während der Weihnachtsferien besuchten rund 30.000 Badegäste das Erlebnisbad inklusive Sauna.

Donaubad Wonnemar reagiert auf Besucher-Wünsche

Das Geschäft mit Wellness und Entspannung scheint durchaus gewinnbringend zu sein. Das hat auch Center-Manager Haag schnell durchschaut. Doch anstatt sich auf dem Erfolg auszuruhen, versucht er das Donaubad Wonnemar stetig zu verbessern und an die Wünsche der Badegäste anzupassen. Somit verspricht 2014 auch für die Besucher des Erlebnisbades vielversprechend zu werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema