B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Auch Schlecker-Tochter IhrPlatz stellt Antrag auf Insolvenz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IhrPlatz

Auch Schlecker-Tochter IhrPlatz stellt Antrag auf Insolvenz

 IhrPlatz ist insolvent

Die Schlecker-Insolvenz zieht jetzt immer weitere Kreise. Das Tochterunternehmen von Schlecker, die Drogeriemarkt-Kette IhrPlatz, ist auch insolvent.

Am heutigen Donnerstag, 26. Januar 2012 reichte IhrPlatz beim Amtsgericht Ulm den Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens ein. Von der Insolvenz betroffen sind fast 6000 Mitarbeiter und 688 Filialen. Schon einmal stand IhrPlatz kurz vor dem Aus und meldete 2005 Insolvenz an. Damals konnte das Unternehmen noch durch Hilfe von außen gerettet werden. Seit Ende 2007 gehört IhrPlatz zu dem Unternehmen Schlecker.   

IhrPlatz ist als Tochterunternehmen von Schlecker abhängig

"IhrPlatz befindet sich in einem starken Abhängigkeitsverhältnis zu Schlecker, so dass jetzt eine gemeinsame Lösung für den Konzern gesucht werden kann“, erklärt Arndt Geiwitz, Insolvenzverwalter der Konzernmutter. Ihr Platz soll Teil der Restrukturierung werden, so die Süddeutsche (SZ). Dadurch soll das gesamte Unternehmen erhalten bleiben. Hierbei konnte man sich am Mittwoch mit dem wichtigsten Gläubiger einigen. Demnach führt die Markant Gruppe die Einkaufs-Kooperation mit Schlecker fort. Somit konnte Schlecker heute den Regelbetrieb wieder aufnehmen. Laut der SZ gilt dies auch für das insolvente Tochterunternehmen IhrPlatz.       

Die Schlecker-Insolvenz

Bisher hieß es, dass lediglich die Anton Schlecker e.K., Schlecker XL GmbH und die Schlecker Home Shopping GmbH von der Insolvenz betroffen seien. Offensichtlich hat aber die Schlecker-Insolvenz auch einen Einfluss auf die Zukunft des Tochterunternehmens IhrPlatz. Schlecker hatte erst am Montag, 23.01.2012 beim Amtsgericht Ulm den Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Vom Amtsgericht Ulm wurde Arndt Geiwitz von Schneider Geiwitz & Partner zum Insolvenzverwalter der Drogeriekette Schlecker ernannt. Das Unternehmen Schlecker strebt eine Planinsolvenz an. Dadurch soll ein Großteil des Filialnetzes gesichert werden und damit auch viele Arbeitsplätze.

Über IhrPlatz

IhrPlatz wurde 1895 als Osnabrücker Seifenfabrik Frömbling gegründet. Die erste handelsgerichtliche Eintragung erfolgte 1932 als „Seifen-Spezialgeschäfte Wilhelm Puls KG” in Oldenburg. Schließlich wurde 1958 der Firmenname in „der seifen-platz” geändert. Erst 1973 erhielt das Unternehmen den heutigen Firmennamen „Ihr Platz“. Im Jahr 2000 übernahm IhrPlatz rund 250 drospa-Drogeriemärkte, die bis dahin zur Douglas Holding gehörten.  Laut der SZ erwies sich dies im Nachhinein als Fehlentscheidung, so dass IhrPlatz 2004 im Mai 2005 insolvent war. Als Kettenreaktion auf die Schlecker-Insolvenz ist IhrPlatz als Tochterunternehmen von Schlecker nun erneut insolvent.  

Artikel zum gleichen Thema