Staatsehrenpreis für schwäbische Bäcker

Unterallgäuer Bäckerei gehört zu den besten Bayerns

Alle Preisträger des Staatsehrenpreises. Foto: Baumgart/StMELF
Bei der Verleihung der Staatsehrenpreise für Bayerns beste Bäcker hat es die Bäckerei Münz aus Babenhausen unter Bayerns Top 20 geschafft. Drei weitere Bäcker aus Schwaben dürfen sich über eine Auszeichnung freuen.

20 Bäckereien aus ganz Bayern hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Montag mit dem Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk ausgezeichnet. Bei einem Festakt im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz überreichte die Ministerin den Preisträgern die Medaillen und Urkunden.

Unverzichtbarer Beitrag

„Auf diese hohe Auszeichnung dürfen Sie zu Recht stolz sein, denn Sie gehören zu den besten Bäckereien Bayerns“, sagte die Ministerin in ihrer Laudatio. Zum Ruf Bayerns als Genussland leisten die Bäcker im Freistaat ihren Worten zufolge einen unverzichtbaren Beitrag.

Beste Bäcker Bayerns

Unter den in München geehrten Bäckereien befand sich mit der Bäckerei Münz aus Babenhausen und der Bäckerei-Konditorei Härle aus Blaichach gleich zwei Alläuger Bäckereien. Außerdem wurden die Bäckerei-Konditorei Rager aus Augsburg und Friedberger Landbrot aus Friedberg ausgezeichnet. Sie alle dürfen sich jetzt offiziell beste Bäcker Bayerns nennen.

Brotprüfung als Grundlage

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 100 Betriebe aus 48 Innungen für den Staatsehrenpreis qualifiziert. Grundlage für die begehrte Auszeichnung, die heuer bereits zum 18. Mal vergeben wurde, sind die Ergebnisse der Bäcker bei den jährlichen Brotprüfungen. Die Bewerber müssen über fünf Jahre hinweg jährlich mindestens fünf verschiedene Brote zur Prüfung eingereicht haben, darunter drei gleichbleibende Brotsorten.

Herausragende Stellung des bayerische Bäckerhandwerks

Bei der Prüfung handelt es sich um eine freiwillige Selbstkontrolle. Die jeweiligen Innungen der Landkreise bieten den teilnehmenden Betrieben hier eine Gelegenheit ihre Erfahrung, ihr handwerkliches Können und die gleichbleibende Qualität ihrer Produkte unter Beweis zu stellen. An der diesjährigen Prüfung der Bäckereiinnung Allgäu nahmen 19 Betriebe teil.

Überreichnung des Staatsehrenpreises an die Bäckerei Münz. Foto: Baumgart/StMELF

Wichtige Handwerksbranche 

Das bayerische Bäckerhandwerk nimmt laut Kaniber auch bundesweit eine herausragende Stellung ein. Von den rund 11 300 hand-werklichen Betrieben in ganz Deutschland sitzen über 2500 Bäckereien im Freistaat. Mit einem Jahresumsatz von fast 3,5 Milliarden Euro und mehr als 61 000 Beschäftigten zählen die Bäcker zu den wichtigsten bayerischen Handwerksbranchen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben