Preisverleihung

Südpack gewinnt den Deutschen Verpackungspreis 2021 in Gold

Im August erhielt die SPQ-Technologie (Sustainable Print Quality) von Südpack den Deutschen Verpackungspreis 2021 in der Kategorie Wirtschaftlichkeit. Jetzt steht fest: Auch der Deutsche Verpackungspreis in Gold geht an Südpack.

Damit wird eine innovative Drucktechnologie gewürdigt, die die CO2-Bilanz ebenso wie die Druckqualität beim Verpackungsdruck signifikant verbessert.

60 Prozent weniger Abfall und geringerer Energieverbrauch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Es ist ein Meilenstein im Flexodruck: Denn erstmals ist es Südpack gelungen, die Farb- und Lösemittelabfälle bei der Umsetzung mehrerer Druckbilder im Rahmen eines Pilotprojektes für die Goldsteig Käsereien um mehr als 60 Prozent zu reduzieren und gleichzeitig die Druckqualität deutlich zu optimieren. Das meldete das Unternehmen jetzt. Zu den weiteren Vorteilen zählen laut Südpack ein niedrigerer Energieverbrauch, geringer Rüstaufwand, höhere Effizienz und weniger Produktionsabfälle. Damit ist SPQ besonders für Unternehmen interessant, die das Thema Nachhaltigkeit beim Verpacken ihrer Produkte ganzheitlich denken und häufig wechselnde Chargen bewältigen müssen

De Verpackungsdruck wird neu gedacht

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Voraussetzung für den Einsatz der Technologie ist eine durchgehende Standardisierung der Maschinen- und Prozessparameter sowie ein intelligentes Farbmanagement. Wie beim Offset- oder Digitaldruck werden dabei in der Druckvorstufe alle Designs über diese Farbpalette automatisiert abgebildet. „Wir revolutionieren mit SPQ in der Tat den Verpackungsdruck, denn im Rahmen dieses ambitionierten Pilotprojektes haben wir unser gesamtes Knowhow aus über 30 Jahren im Bereich Flexo- und Tiefdruck in Frage gestellt beziehungsweise neu gedacht“, erklärt Valeska Haux, Vice President Strategic Marketing von Südpack. Erklärtes Ziel ist nun, dieses besonders nachhaltige und qualitativ hochwertige Druckverfahren ohne Mehrkosten im Markt zu positionieren – und damit eine breite Akzeptanz im Markt zu fördern.

Internationales Vertriebs-und Handelsnetz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Südpack ist ein führender Hersteller von Hightech-Folien und Verpackungs-materialien für die Lebensmittel-, Non-Food- und Medizingüterindustrie. Der Hauptsitz des Familienunternehmens, das 1964 von Alfred Remmele gegründet wurde, befindet sich in Ochsenhausen. Die Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Polen, der Schweiz, den Niederlanden und den USA.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Preisverleihung

Südpack gewinnt den Deutschen Verpackungspreis 2021 in Gold

Im August erhielt die SPQ-Technologie (Sustainable Print Quality) von Südpack den Deutschen Verpackungspreis 2021 in der Kategorie Wirtschaftlichkeit. Jetzt steht fest: Auch der Deutsche Verpackungspreis in Gold geht an Südpack.

Damit wird eine innovative Drucktechnologie gewürdigt, die die CO2-Bilanz ebenso wie die Druckqualität beim Verpackungsdruck signifikant verbessert.

60 Prozent weniger Abfall und geringerer Energieverbrauch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Es ist ein Meilenstein im Flexodruck: Denn erstmals ist es Südpack gelungen, die Farb- und Lösemittelabfälle bei der Umsetzung mehrerer Druckbilder im Rahmen eines Pilotprojektes für die Goldsteig Käsereien um mehr als 60 Prozent zu reduzieren und gleichzeitig die Druckqualität deutlich zu optimieren. Das meldete das Unternehmen jetzt. Zu den weiteren Vorteilen zählen laut Südpack ein niedrigerer Energieverbrauch, geringer Rüstaufwand, höhere Effizienz und weniger Produktionsabfälle. Damit ist SPQ besonders für Unternehmen interessant, die das Thema Nachhaltigkeit beim Verpacken ihrer Produkte ganzheitlich denken und häufig wechselnde Chargen bewältigen müssen

De Verpackungsdruck wird neu gedacht

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Voraussetzung für den Einsatz der Technologie ist eine durchgehende Standardisierung der Maschinen- und Prozessparameter sowie ein intelligentes Farbmanagement. Wie beim Offset- oder Digitaldruck werden dabei in der Druckvorstufe alle Designs über diese Farbpalette automatisiert abgebildet. „Wir revolutionieren mit SPQ in der Tat den Verpackungsdruck, denn im Rahmen dieses ambitionierten Pilotprojektes haben wir unser gesamtes Knowhow aus über 30 Jahren im Bereich Flexo- und Tiefdruck in Frage gestellt beziehungsweise neu gedacht“, erklärt Valeska Haux, Vice President Strategic Marketing von Südpack. Erklärtes Ziel ist nun, dieses besonders nachhaltige und qualitativ hochwertige Druckverfahren ohne Mehrkosten im Markt zu positionieren – und damit eine breite Akzeptanz im Markt zu fördern.

Internationales Vertriebs-und Handelsnetz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Südpack ist ein führender Hersteller von Hightech-Folien und Verpackungs-materialien für die Lebensmittel-, Non-Food- und Medizingüterindustrie. Der Hauptsitz des Familienunternehmens, das 1964 von Alfred Remmele gegründet wurde, befindet sich in Ochsenhausen. Die Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Polen, der Schweiz, den Niederlanden und den USA.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben