B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
MULTIVAC: Junge Forscher entdecken Verpackungswelt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
MULTIVAC

MULTIVAC: Junge Forscher entdecken Verpackungswelt

Die Bildungseinrichtung „Science Lab“ besucht MULTIVAC. Beim Werksbesuch konnten die jungen Forscher die Welt der Verpackung entdecken und einigen Geheimnissen auf die Schliche kommen.

Wie kommt das Hackfleisch in die Verpackung? Warum bleiben Erdbeeren in Vakuum länger frisch?  Wie kann man die Verpackung anschließend recyceln? Diesen Fragen konnten am Freitag, den 2. Dezember 2011, neun Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren auf den Grund gehen. Sie bekamen die Gelegenheit, die Welt des Verpackens bei MUTIVAC zu entdecken. MULTIVAC hatte die kleinen Schützlinge der gemeinnützigen Bildungseinrichtung „Science Lab“ aus Feldafing zu einem Werksbesuch nach Wolfertschwenden eingeladen.

MULTIVA zwischen Theorie und Praxis

Neben der hauseigenen Lehrwerkstatt und dem Anwendungszentrum konnten die neun jungen Forscher auch die Fertigung von MULTIVAC besichtigen. Anschließend folgte eine kurze Einführung in die Verpackungstechnologie. Im Schulungszentrum von MULTIVAC konnten die Kinder dann selbst Hand anlegen und erste Erfahrungen im Bereich der Vakuum-Verpackung in Beuteln und im Bereich des Tiefziehverpackens sammeln.

Nachwuchsförderung beginnt schon bei den Kleinsten

„Nachwuchsförderung fängt nicht erst an der Universität an. Nachwuchsförderung beginnt für uns damit, das Interesse von Kindern und Jugendlichen an technischen Zusammenhängen zu wecken und ihnen dabei zu helfen, ein Verantwortungsbewusstsein für unsere Umwelt zu entwickeln. Daher unterstützen wir gezielt, gemeinnütziges Organisationen wie die Science Lab dabei, Kindern die Welt der Technik nahe zu bringen und eigenständiges Lernen zu fördern“, sagt Hans-Joachim Boekstegers, CEO der MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG in Wolfertschwenden.

Was ist das Science-Lab?

Science-Lab wurde vor rund zehn Jahren von der Diplomkauffrau Sonja Stuchtey und der Diplom-Chemikerin Dr.  Heike Schettler gegründet. Neben Experimentierkursen für Kinder und Werksbesuchen bietet die Organisation auch Weiterbildungsmaßnahmen für Eltern und Erzieher an. Schirmherr der Organisation ist Professor Erwin Neher, der 1991 zusammen mit Bert Sakmann den Medizinnobelpreis erhielt. (www.science-lab.de)

Über MULTIVAC:

MULTIVAC ist einer der weltweit führenden Anbieter von Verpackungslösungen. Die MULTIVAC Gruppe beschäftigt weltweit über 3.400 Mitarbeiter, am Hauptsitz in Wolfertschwenden sind etwa 1.400 Mitarbeiter beschäftigt. Mit mehr als 65 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auf allen Kontinenten vertreten.

Artikel zum gleichen Thema