/ 
B4B Nachrichten  / 
ZF-Absolventen fahren Topergebnisse in Abschlussarbeiten ein
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Fachkräfte

ZF-Absolventen fahren Topergebnisse in Abschlussarbeiten ein

 ZF-Foto_Abschlussfeier DH-Absolventen
Im ZF-Kasino feierten die DH-Absolventen von ZF den gelungenen Abschluss ihres Studiums. Foto: ZF
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Das Friedrichshafener Unternehmen ist stolz. Denn die Absolventen des Dualen Studiums haben sehr gute Ergebnisse erzielt. So geht es mit den Absolventen jetzt weiter.

Dieser Abschluss kann sich sehen lassen: Die 35 Absolventinnen und Absolventen des Dualen Hochschulstudiums bei ZF haben einen Gesamtschnitt von 1,8 erzielt. Im Rahmen einer Feierstunde mit Führungskräften des Konzerns wurden diese Top-Leistung jetzt feierlich gewürdigt.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


So bewertet das Unternehmen die Ergebnisse

Von den herausragenden Resultaten zeigten sich die Führungskräfte, beeindruckt. „Einen Abschluss unter diesen Rahmenbedingungen in Corona-Zeiten ist nicht so einfach und daher umso wertvoller“, sagte Lars Manske, Personalleiter für die produktionsnahen Bereiche am Standort Friedrichshafen. Auch Dr. Hermann Becker, Standortleiter für die produktionsnahen Bereiche, gratulierte den Studentinnen und Studenten zu den großartigen Leistungen und dem Durchhaltevermögen. „Bleiben Sie anpassungsfähig – jede Veränderung macht sehr zufrieden, wenn man diese Herausforderung gemeistert hat“, betonte Becker.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Das sagt Ausbildungsleiter Harald Dämpfle

Ausbildungsleiter Harald Dämpfle ermutigte die 22 technischen und 13 betriebswirtschaftlichen und Informatik-Studenten: „Haben Sie den Mut, sich weiter zu qualifizieren. Es zahlt sich aus“. 13 Absolventen nahmen diese Aufforderung wörtlich und beginnen im Anschluss an ihr Bachelor-Studium einen Master-Studiengang. Wer kein weiterführendes Studium startet, den hat ZF in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen, meldet das Unternehmen.


28,3 Milliarden Euro Jahresumsatz

ZF ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. ZF elektrifiziert Fahrzeuge unterschiedlichster Kategorien und will dazu beitragen, Emissionen zu reduzieren, das Klima zu schützen und die Mobilität sicherer zu machen. Im Jahr 2021 hat ZF mit weltweit rund 157.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 38,3 Milliarden Euro erzielt. Das Unternehmen ist an 188 Produktionsstandorten in 31 Ländern vertreten.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema