Jubiläum

ZF Friedrichshafen würdigt langjährige Mitarbeiter

212 Betriebsjubilare von ZF wurden im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt.

„Wir bedanken uns für ihre Treue und ihren Einsatz, wodurch sie die Entwicklung unseres Unternehmens in den vergangenen Jahrzehnten mitgestaltet haben“, würdigte Detlef Gagg, Standortleiter für die ZF-Zentralbereiche, die Leistung der Jubilare. Mehr als die Hälfte von ihnen sowie zahlreiche Partner und Vorgesetzte waren der Einladung des Konzerns gefolgt. „Lange Betriebszugehörigkeiten sind ein Zeichen für den Glauben daran, dass es etwas Besonderes ist, für ZF zu arbeiten“, betonte Achim Dietrich, Vorsitzender des Betriebsratsgremiums für den Produktionsbereich. „Ihr alle habt immer wieder Innovationen möglich gemacht und unzählige Veränderungen immer wieder gemeistert. Dafür habt ihr meinen höchsten Respekt.“

Grundsteine für heutigen Erfolg

Eine dieser angesprochenen Innovationen war das Nutzfahrzeuggetriebe Ecosplit. Dieses stellte das ZF 1979 vor. Im selben Jahr traten die Mitarbeiter in den Betrieb ein, die nun ihr 40-jähriges Jubiläum feiern dürfen. Ecosplit sei bis heute der Klassiker für schwere Lkw. Im selben Jahre wurde ZF of North America gegründet. Damals gab es elf Beschäftigte. 15 Jahre später begann der Aufbau der ersten beiden Produktionswerke in den USA. Das war das Jahr als die 24-Jahr-Jubilare in das Unternehmen kamen.

Ausblick in die Zukunft

Für Franz-Josef Müller, Vorsitzender des Betriebsratsgremiums für die ZF-Zentralbereiche, war die Feier ein besonderer Abend. Er selbst hat im September 1979 seine Lehre bei ZF als Maschinenschlosser begonnen. Seit vergangenem Jahr durchläuft auch seine Tochter eine Ausbildung im Unternehmen. „Mein Wunsch ist, dass ZF weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber bleibt und meine Tochter in 39 Jahren, also im Jahr 2058, dann hier ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum feiert“, sagte Müller in seiner Rede im Namen aller Jubilare.

Über ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. ZF bietet Lösungen für etablierte Automobilhersteller sowie Mobilitätsanbieter und neu entstehende Unternehmen im Bereich Transport und Mobilität. Ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung der ZF-Systeme ist die digitale Vernetzung und Automatisierung. ZF ist mit 149.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2018 hat ZF einen Umsatz von 36,9 Milliarden Euro erzielt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

ZF Friedrichshafen würdigt langjährige Mitarbeiter

212 Betriebsjubilare von ZF wurden im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt.

„Wir bedanken uns für ihre Treue und ihren Einsatz, wodurch sie die Entwicklung unseres Unternehmens in den vergangenen Jahrzehnten mitgestaltet haben“, würdigte Detlef Gagg, Standortleiter für die ZF-Zentralbereiche, die Leistung der Jubilare. Mehr als die Hälfte von ihnen sowie zahlreiche Partner und Vorgesetzte waren der Einladung des Konzerns gefolgt. „Lange Betriebszugehörigkeiten sind ein Zeichen für den Glauben daran, dass es etwas Besonderes ist, für ZF zu arbeiten“, betonte Achim Dietrich, Vorsitzender des Betriebsratsgremiums für den Produktionsbereich. „Ihr alle habt immer wieder Innovationen möglich gemacht und unzählige Veränderungen immer wieder gemeistert. Dafür habt ihr meinen höchsten Respekt.“

Grundsteine für heutigen Erfolg

Eine dieser angesprochenen Innovationen war das Nutzfahrzeuggetriebe Ecosplit. Dieses stellte das ZF 1979 vor. Im selben Jahr traten die Mitarbeiter in den Betrieb ein, die nun ihr 40-jähriges Jubiläum feiern dürfen. Ecosplit sei bis heute der Klassiker für schwere Lkw. Im selben Jahre wurde ZF of North America gegründet. Damals gab es elf Beschäftigte. 15 Jahre später begann der Aufbau der ersten beiden Produktionswerke in den USA. Das war das Jahr als die 24-Jahr-Jubilare in das Unternehmen kamen.

Ausblick in die Zukunft

Für Franz-Josef Müller, Vorsitzender des Betriebsratsgremiums für die ZF-Zentralbereiche, war die Feier ein besonderer Abend. Er selbst hat im September 1979 seine Lehre bei ZF als Maschinenschlosser begonnen. Seit vergangenem Jahr durchläuft auch seine Tochter eine Ausbildung im Unternehmen. „Mein Wunsch ist, dass ZF weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber bleibt und meine Tochter in 39 Jahren, also im Jahr 2058, dann hier ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum feiert“, sagte Müller in seiner Rede im Namen aller Jubilare.

Über ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit aktiver Technologiekonzern und liefert Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. ZF bietet Lösungen für etablierte Automobilhersteller sowie Mobilitätsanbieter und neu entstehende Unternehmen im Bereich Transport und Mobilität. Ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung der ZF-Systeme ist die digitale Vernetzung und Automatisierung. ZF ist mit 149.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2018 hat ZF einen Umsatz von 36,9 Milliarden Euro erzielt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben