B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Von der Brau- zur Begegnungsstätte
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiss KG

Von der Brau- zur Begegnungsstätte

Vergangene Woche weihte die Meckatzer Löwenbräu offiziell ihr neues Verwaltungs-Gebäude ein. Der beeindruckende Neubau ist der erste Schritt hin zu einer Begegnungsstätte, die im Jahr 2013 zum 275-jährigen Brauerei-Jubiläum zusätzlich einen großen „Paradies“-Biergarten und eine Markenwelt umfasst.

Vorbei am alten und neuen Sudhaus schreitet der Besucher auf dem neu gestalteten Innenhof Richtung Neubau und betritt das Verwaltungsgebäude durch das geschwungene Eingangsportal. Das Foyer beeindruckt durch seine Raumhöhe und die geschwungenen Formen. Großzügig und von Licht durchflutet, stellt es das Herzstück der Brauerei und dessen Kommunikations-Zentrale dar: die Mitarbeiter verteilen sich von hier in Richtung Büro, Schlosserei oder Füllerei. Zudem werden von dort die Besucher in Empfang genommen.  

„Die Identität der Marke spüren lassen“

Die schlichte Eleganz der Räume erinnert so gar nicht an eine typische Brauerei: „Der Wettbewerb in unserer Branche ist extrem hart und in diesem Umfeld haben wir nur dann eine Chance, wenn wir einen eigenständigen, unverwechselbaren Weg gehen, der die Identität unserer Marke spürbar werden lässt“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Michael Weiß die Zielsetzung des Neubaus. Die Orientierung an der Marken-Identität zeigt sich folgerichtig an den Formen, Farben und Materialien, die eingesetzt wurden. „Ganz bewusst haben wir nicht einen reinen Zweckbau geschaffen, sondern haben versucht über die Architektur und Innenarchitektur Zeichen für unser Kulturverständnis zu setzen. Dabei haben wir versucht die drei Aspekte Funktionalität, Ästhetik und Kosten bestmöglich in Einklang zu bringen“, so Michael Weiß von Meckatzer Löwenbräu.

Zwischen Tradition und Moderne

Zum 275-jährigen Brauerei-Jubiläum der Meckatzer Löwnenbräu 2013 soll dann die gesamte Außenanlage inklusive der Markenwelt fertig gestellt sein. Neben dem Foyer des Verwaltungsgebäudes wird auf einer Fläche von rund 250 qm eine Markenwelt geschaffen, die allen Brauerei-Besuchern zugänglich ist. Diese wird nicht als Museum, sondern als eine alle Sinne anregende Ausstellung konzipiert, die die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Allgäuer Brauerei erlebbar machen soll. Neben dem Meckatzer Bräustüble soll ein „Paradies“-Biergarten entstehen. Heute stehen vier  Jahrhunderte Architektur auf engstem Raum beieinander. Das Meckatzer Bräustüble verkörpert das 18. Jahrhundert, das alte Sudhaus das 19. Jahrhundert, das heutige Sudhaus das 20. Jahrhundert und das neue Verwaltungsgebäude das 21. Jahrhundert. Jedes Teil steht für seine Zeit und zeugt auf beeindruckende Weise von den Werten, die in der Brauerfamilie Weiß seit Generationen Bestand haben.

Umweltaspekte zählen

Die Meckatzer Löwenbräu hat als eine der ersten Brauereien in Deutschland 1994 ein Umweltschutz-Handbuch erarbeitet und beweist aktuell ihr Umwelt-Engagement über eine aussagefähige Umwelt- und Sozialerklärung. „Nachhaltigkeit ist für uns keine Modeerscheinung, sondern spiegelt unsere Haltung gegenüber Mensch und Natur wider. Dies zeigt sich in der umfassenden Berücksichtigung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte. Die Fürsorge für unsere Umwelt und die konsequente und nachhaltige Fortführung von Maßnahmen, die zum Schutz unserer Umwelt beitragen, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmens-Philosophie und für uns eine Selbstverständlichkeit“, erläutert Michael Weiß das Engagement der Brauerei Meckatzer. Dieser Philosophie folgend sind das neue Verwaltungsgebäude sowie die angrenzenden Altbauten z. B. nach den neuesten Standards gedämmt: Es wird mit Recyclingwärme geheizt, energietechnisch intelligent gesteuert und weist daher eine hervorragende Energiebilanz auf. Im Zuge des Neu- und Umbaus wurde zudem eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen: sie spart 85.000 kg CO²-Ausstoß ein und dadurch produziert die Familienbrauerei zusammen mit einem eignen Blockheizkraftwerk 50% des Stromverbrauchs selbst.

Weitere Informationen unter www.meckatzer.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema