B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Trinkwasser muss regelmäßig untersucht werden
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Lindau

Trinkwasser muss regelmäßig untersucht werden

Es gibt Neuerungen in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV). Die Bundesregierung hat beschlossen, dass Trinkwasser in Zukunft regelmäßig auf Legionellen untersucht werden muss. Bei allen gewerblich genutzten Gebäude, dazu zählen auch Mietshäuser, müssen diese Untersuchungen einmal jährlich durchgeführt werden.

Legionellen sind Bakterien, die sich unter anderem im Trinkwasser befinden können. Werden die Legionellen beispielsweise beim Duschen eingeatmet, können sie entweder eine fiebrige, grippeähnliche Erkrankung oder eine Lungenentzündung hervorrufen. Deshalb hat die Bundesregierung nun in der Novellierung der Trinkwasserverordnung festgelegt, dass ab November 2011 einmal jährlich alle gewerblich genutzten Gebäude auf Legionellen untersucht werden müssen. Dazu gehören auch Mietshäuser. In der Pflicht sind die Besitzer, die unaufgefordert anzeigepflichtige Anlagen beim zuständigen Landratsamt melden müssen.

Wann muss überprüft werden?

Diese Pflichten gelten für Betreiber beziehungsweise Inhaber von Anlagen mit Speicher-Trinkwasser-Erwärmern oder zentralen Durchfluss-Trinkwasser-Erwärmern mit einem Inhalt von über 400 Litern und/oder mehr als 3 Liter in jeder Rohrleitung zwischen dem Abgang Trinkwasser-Erwärmer und Entnahmestelle.

Weitere Informationen auch zu akkreditieren Laboren sowie die notwendigen Meldeformulare sind veröffentlicht unter www.landkreis-lindau.de/buergerservice Suchbegriff „Trinkwasserschutz“.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema