Strategische Kooperation

Rolls-Royce und XCMG aus China arbeiten künftig zusammen

Rolls-Royce Power Systems und der chinesische Baumaschinenhersteller XCMG haben eine strategische Kooperation vereinbart. Beide Unternehmen wollen damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Die Vereinbarung zur strategischen Kooperation wurde kürzlich am Firmensitz von XCMG in Xuzhou (China) von Vertretern beider Unternehmen unterzeichnet. Rolls-Royce und XCMG wollen gemeinsam neue Möglichkeiten erarbeiten, um zukünftig Antriebslösungen der Rolls-Royce-Marke MTU in XCMG-Produkte für chinesische und internationale Bergbauprojekte zu einzubauen. Beide Partner wollen verstärkt technische Expertise und Marktkenntnisse einbringen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Marktanteile zu gewinnen.

Beide Unternehmen sehen großes Marktpotential

Mit einem Jahresumsatz von 7,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 ist XCMG Chinas größtes Unternehmen seiner Branche und weltweit die Nummer 6 der Baumaschinenindustrie. Rolls-Royce liefert bereits seit dem Jahr 2012 Dieselmotoren der MTU-Baureihen 2000 und 4000 zum Antrieb von XCMG-Mining-Trucks mit Nutzlasten von 120 bis 400 Tonnen. Beide Unternehmen sehen großes Marktpotenzial für in China hergestellte Mining-Ausrüstung, da die bewährten MTU-Motoren sowohl jetzt als auch in Zukunft die chinesischen und internationalen Emissionsstandards erfüllen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Partnerschaft wird gestärkt 

Andreas Schell, Vorstandsvorsitzender von Rolls-Royce Power Systems, sagte: „Ich freue mich sehr, dass wir unsere Partnerschaft stärken. XCMG ist ein hoch geschätzter Kunde mit starker Marktposition und unternehmerischem Ehrgeiz. Die Vereinbarung verdeutlicht das Bekenntnis beider Unternehmen, der Bergbauindustrie Lösungen auf Weltklasseniveau zu liefern.“

Tobias Ostermaier, President von Rolls-Royce Power Systems für die Region Greater China, äußert sich wie folgt dazu: „Ich bin überzeugt, dass unsere Vereinbarung die bessere Integration von MTU-Produkten und -Dienstleistungen in XCMG-Produkte ermöglicht. Unsere Kunden werden damit effizienter arbeiten. Das Abkommen schafft auch die Grundlage für eine engere Zusammenarbeit, um wettbewerbsfähige Angebote auf den Markt zu bringen.“

Neue Energie- und Antriebslösungen in Planung

„Die intensivierte Partnerschaft entspricht unserer Entwicklungsstrategie, unsere führende Position bei Technologie und im Markt zuhause und darüber hinaus auszubauen. Dank der kombinierten Stärken von MTU und XCMG erreichen wir Synergieeffekte und weitere Wertschöpfung“ , so Li Zong, Generaldirektor von XCMG Mining Machinery. Die beiden Unternehmen wollen ebenfalls gemeinsam neue Energie- und Antriebslösungen erarbeiten und erproben. Dazu gehören sowohl Gas- und Hybridlösungen als auch der Einsatz digitaler Technologien für eine kohlendioxidarme und nachhaltige Entwicklung der Bergbauindustrie.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Strategische Kooperation

Rolls-Royce und XCMG aus China arbeiten künftig zusammen

Rolls-Royce Power Systems und der chinesische Baumaschinenhersteller XCMG haben eine strategische Kooperation vereinbart. Beide Unternehmen wollen damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Die Vereinbarung zur strategischen Kooperation wurde kürzlich am Firmensitz von XCMG in Xuzhou (China) von Vertretern beider Unternehmen unterzeichnet. Rolls-Royce und XCMG wollen gemeinsam neue Möglichkeiten erarbeiten, um zukünftig Antriebslösungen der Rolls-Royce-Marke MTU in XCMG-Produkte für chinesische und internationale Bergbauprojekte zu einzubauen. Beide Partner wollen verstärkt technische Expertise und Marktkenntnisse einbringen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Marktanteile zu gewinnen.

Beide Unternehmen sehen großes Marktpotential

Mit einem Jahresumsatz von 7,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 ist XCMG Chinas größtes Unternehmen seiner Branche und weltweit die Nummer 6 der Baumaschinenindustrie. Rolls-Royce liefert bereits seit dem Jahr 2012 Dieselmotoren der MTU-Baureihen 2000 und 4000 zum Antrieb von XCMG-Mining-Trucks mit Nutzlasten von 120 bis 400 Tonnen. Beide Unternehmen sehen großes Marktpotenzial für in China hergestellte Mining-Ausrüstung, da die bewährten MTU-Motoren sowohl jetzt als auch in Zukunft die chinesischen und internationalen Emissionsstandards erfüllen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Partnerschaft wird gestärkt 

Andreas Schell, Vorstandsvorsitzender von Rolls-Royce Power Systems, sagte: „Ich freue mich sehr, dass wir unsere Partnerschaft stärken. XCMG ist ein hoch geschätzter Kunde mit starker Marktposition und unternehmerischem Ehrgeiz. Die Vereinbarung verdeutlicht das Bekenntnis beider Unternehmen, der Bergbauindustrie Lösungen auf Weltklasseniveau zu liefern.“

Tobias Ostermaier, President von Rolls-Royce Power Systems für die Region Greater China, äußert sich wie folgt dazu: „Ich bin überzeugt, dass unsere Vereinbarung die bessere Integration von MTU-Produkten und -Dienstleistungen in XCMG-Produkte ermöglicht. Unsere Kunden werden damit effizienter arbeiten. Das Abkommen schafft auch die Grundlage für eine engere Zusammenarbeit, um wettbewerbsfähige Angebote auf den Markt zu bringen.“

Neue Energie- und Antriebslösungen in Planung

„Die intensivierte Partnerschaft entspricht unserer Entwicklungsstrategie, unsere führende Position bei Technologie und im Markt zuhause und darüber hinaus auszubauen. Dank der kombinierten Stärken von MTU und XCMG erreichen wir Synergieeffekte und weitere Wertschöpfung“ , so Li Zong, Generaldirektor von XCMG Mining Machinery. Die beiden Unternehmen wollen ebenfalls gemeinsam neue Energie- und Antriebslösungen erarbeiten und erproben. Dazu gehören sowohl Gas- und Hybridlösungen als auch der Einsatz digitaler Technologien für eine kohlendioxidarme und nachhaltige Entwicklung der Bergbauindustrie.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben