B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Rolls-Royce als Vorreiter: „Das Hybrid-Powerpack ist nun marktreif“
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Rolls-Royce Power Systems AG

Rolls-Royce als Vorreiter: „Das Hybrid-Powerpack ist nun marktreif“

 Phil Popham (Sunseeker) und Bruce Philipps (MTU) freuen sich über den Rahmenvertrag. Foto: Rolls-Royce Power Systems

Im Friedrichshafener Unternehmen Rolls-Royce gibt es Grund zur Freude. Sie haben mit dem britischen Luxusyacht-Hersteller Sunseeker International einen Rahmenvertrag abgeschlossen. Dieser beinhaltet unter anderem die Lieferung von MTU-Motoren der Baureihen 2.000 und 4.000 für verschiedene Yachtserien. Zudem freute sich Rolls-Royce Power Systems Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann im Unternehmen begrüßen zu dürfen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die langjährige Zusammenarbeit mit Sunseeker International zahlt sich für Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen erneut aus. Der Luxusyacht-Hersteller unterzeichnete mit Rolls-Royce einen Rahmenvertrag. Dieser sieht die Lieferung von MTU-Motoren der Baureihen 2.000 und 4.000 vor. Außerdem konnte das Unternehmen Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann als Gast begrüßen.

„Wir freuen uns sehr über den Abschluss dieser Vereinbarung“

„Ich bin hocherfreut, dass sich unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Lieferung der neuesten und innovativsten MTU-Motoren fortsetzt“, sagte Phil Popham, CEO von Sunseeker International. „MTU-Technik wird bei uns in allen großen Modellen eingesetzt, abgestimmt auf branchenführende Standards in Service und Wartung.“ Laut des Vertrags, werden auch die neuen Yachtmodelle Sunseeker 95, 116 und 131 mit MTU-Motoren ausgestattet. Der Vertrag wurde während der Southampton Boat Show abgeschlossen. „Wir freuen uns sehr über den Abschluss dieser Vereinbarung“, betont Bruce Phillips, Geschäftsführer von MTU UK. „Die Unterzeichnung des Rahmenvertrages stellt einen weiteren Meilenstein in der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Sunseeker dar. Der Yacht-Markt fordert stetigen Fortschritt und innovative Technologien, wir sind stolz, dass die neue Motorengeneration der MTU-Baureihe 2000 M96 Teil dieser Vereinbarung ist“, so Phillips weiter.

Mit dem neuen Hybrid-Powerpack soll die Umwelt geschont und Geld gespart werden

Außerdem hat Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann kürzlich Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen besucht. Zu diesem Anlass stellte Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Dohle dem Minister unter anderem das Hybrid-Powerpack von MTU vor. Dieses verbraucht bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff als ein reiner Dieselantrieb. Das schafft es trotz deutlich geringerer Lärm- und Kohlendioxidemissionen. „Mit dem Hybrid-Powerpack bieten wir Kunden eine zukunftsweisende Technologie, die hilft, die Umwelt zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen“, erklärte Dohle. Der Antrieb verbindet einen herkömmlichen Diesel- mit einem Elektromotor/Generator.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Das Hybrid-Powerpack ist nun marktreif“

Im Bereich der Bahn-Hybrid-Antriebe hat MTU in den letzten fünf Jahren Pionierarbeit geleistet, damit ist MTU Vorreiter in diesem Bereich. Anfang dieses Jahres hat MTU das Hybrid-Powerpack sechs Wochen lang auf der Staudenbahn bei Augsburg in Eigenregie erprobt. Dabei lief der Hybrid-Triebwagen über 2.300 Kilometer und erreichte Kraftstoffeinsparungen von mehr als 18 Prozent im Vergleich zum reinen Dieselbetrieb. „Das Hybrid-Powerpack ist nun marktreif“, erklärte Dr. Peter Riegger, der die Forschung und Technologieentwicklung für Systeme bei Rolls-Royce Power Systems leitet. „Hersteller von Schienenfahrzeugen sind sehr interessiert an dieser neuen Technologie von MTU“, betonte Riegger. Ziel sei es nun, das Produkt auf dem Bahnmarkt zu etablieren.

Artikel zum gleichen Thema