B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Kreistag beteiligt sich finanziell an der neuen Schulturnhalle
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Lindau

Kreistag beteiligt sich finanziell an der neuen Schulturnhalle

 Rohbau der neuen Schulturnhalle der Realschule in Lindenberg. Foto: LRA Lindau

Die 42 Jahre alte Schulturnhalle an der Realschule in Lindenberg hatte ausgedient. Weder Größe noch energetischer Standard konnten von ihr erfüllt werden. Darum riss man sie kurzer Hand ab.  Nun, ein paar Monate später schon, steht bereits der Rohbau für ihre Nachfolgerin. Dies ist damit die insgesamt dritte Schulturnhalle die von Grund auf saniert beziehungsweise neu gebaut wurde.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Nach nur ein paar Monaten Bauzeit steht der Rohbau der neuen Turnhalle für die Realschule in Lindenberg. Die alte Halle konnte die geforderten Standards und Normen nicht mehr zur Genüge erfüllen, und wurde deshalb abgerissen um Platz für eine neue und modernere Schulsporthalle zu schaffen. Die nötigen Gelder wurden dafür von den Mitgliedern des Kreistages bereitgestellt.

Finanzielle Förderung durch den Kreistag

„Dies ist nun bereits die dritte Schulturnhalle, die wir kurz hintereinander sanieren oder neu bauen“, freut sich Landrat Elmar Stegmann. In seiner Ansprache während des Richtfestes bedankte er sich ausführlich bei allen beteiligten Handwerksbetrieben und den Planern für die schnelle und gute Umsetzung. Alle bis dato vergebenen Aufträge wurden an Firmen aus der Region verteilt. Auch für die Mitglieder des Kreistages, die die Fördergelder zur Verfügung gestellt hatten, und damit dem Bau erst ermöglichten, hatte Stegmann dankende Worte parat. Die Baukosten der Sporthalle für die Realschule Lindenberg belaufen sich dabei auf circa 2,4 Millionen Euro. Knapp 1 Millionen Euro davon werden vom Freistaat übernommen.

Energetische Sanierung verschlingt 4,3 Millionen Euro

Nachtrauern wird der 42 Jahre alten ehemaligen Turnhalle wohl keiner. Besonders nicht, da sie den heutigen Ansprüchen nicht mehr genügen konnte. Zu klein, energetisch unwirtschaftlich und die Norm für die Schneelast des Daches war auch zu niedrig. Die neue Halle dagegen wird nun im Passivhausstandard gebaut. Es wird beispielsweise eine Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung für die Lüftung installiert werden. „Die energetische Sanierung unserer kreiseigenen Gebäude sowie die Investition in den Bereich der Bildung sind zentrale Themen unserer Kreispolitik“, so Landrat Elmar Stegmann. Allein in die Realschule in Lindenberg flossen seit 2009 4,3 Millionen Euro zur energetischen Sanierung und für die Realisierung eines Neubaus.

Artikel zum gleichen Thema