Wassersport Messe

Interboot 2019 möchte auf Umwelt sensibilisieren

Bereits zum 58. Mal startet in Friedrichshafen die Interboot. Bei dieser Messe dreht sich alles um das Thema „Wassersport“. Neu ist in diesem Jahr, dass in einem neuen Bereich der Messe besonders auf Umwelt-Themen sensibilisiert werden soll. Was die Gäste sonst noch erwartet.

Rund 500 Aussteller zeigen ihre Produkte, Trends und Branchen-Neuheiten zu den Themen Segel- und Motorboot und Funsport auf der Interboot in der Messe Friedrichshafen vom 21. bis zum 29. September. Jollen, Daysailer, luxuriöse Motoryachten, SUPs und Wakeboards zeigt die 58. Wassersport-Ausstellung. „Wir freuen uns sehr darüber, dass zahlreiche Bootsmarken wie zum Beispiel Bavaria, Bénéteau, Jeanneau oder Sealine mit mehr Yachten als im Vorjahr auf der Interboot vertreten sind“, erklärte Projektleiter Dirk Kreidenweiß im Vorfeld zur diesjährigen Messeeröffnung.

Für Umweltthemen sensibilisieren

Mit zwei neuen Bereichen in Halle B3 sensibilisiert die Wassersportmesse in diesem Jahr auch explizit für Umweltthemen: In der Green Power Area dreht sich alles um den nachhaltigen und alternativen Antrieb auf und am Wasser. Die Rethink Plastic-Area beschäftigt sich hingegen mit dem Schutz der Meere. Zusätzlich möchten die Veranstalter aber auch das Thema „Wassersport“ direkt auf der Messe erlebbar machen. Deswegen ist unter anderem eine so genannte „Stehende Welle“, ein Schnuppersegeln oder Wakeboarden auf dem Messesee geplant. Auch ein Segeltörn bei Sonnenuntergang auf dem Bodensee steht in diesem Jahr in Planung.

Sachvorträge stehen im Programm

Das Vortragsprogramm der Interboot Academy soll hingegen Wissenswertes vermitteln. Die Veranstalter kündigten ein Programm unter anderem zu den Themen Hafenmanöver und UKW-Funkauffrischung an. Neben dem Themenschwerpunkt Foiling dreht sich das Programm in diesem Jahr unter anderem um Daysailer-Konzepte, alternative Segellösungen und Traumreviere für den nächsten Törn. Ein rasantes Highlight soll die Messe dann noch an den letzten beiden Tagen abrunden. Auf dem Messe-See, sollen die Profis der Nissan Wakeboardshow ihre besten Tricks vorführen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wassersport Messe

Interboot 2019 möchte auf Umwelt sensibilisieren

Bereits zum 58. Mal startet in Friedrichshafen die Interboot. Bei dieser Messe dreht sich alles um das Thema „Wassersport“. Neu ist in diesem Jahr, dass in einem neuen Bereich der Messe besonders auf Umwelt-Themen sensibilisiert werden soll. Was die Gäste sonst noch erwartet.

Rund 500 Aussteller zeigen ihre Produkte, Trends und Branchen-Neuheiten zu den Themen Segel- und Motorboot und Funsport auf der Interboot in der Messe Friedrichshafen vom 21. bis zum 29. September. Jollen, Daysailer, luxuriöse Motoryachten, SUPs und Wakeboards zeigt die 58. Wassersport-Ausstellung. „Wir freuen uns sehr darüber, dass zahlreiche Bootsmarken wie zum Beispiel Bavaria, Bénéteau, Jeanneau oder Sealine mit mehr Yachten als im Vorjahr auf der Interboot vertreten sind“, erklärte Projektleiter Dirk Kreidenweiß im Vorfeld zur diesjährigen Messeeröffnung.

Für Umweltthemen sensibilisieren

Mit zwei neuen Bereichen in Halle B3 sensibilisiert die Wassersportmesse in diesem Jahr auch explizit für Umweltthemen: In der Green Power Area dreht sich alles um den nachhaltigen und alternativen Antrieb auf und am Wasser. Die Rethink Plastic-Area beschäftigt sich hingegen mit dem Schutz der Meere. Zusätzlich möchten die Veranstalter aber auch das Thema „Wassersport“ direkt auf der Messe erlebbar machen. Deswegen ist unter anderem eine so genannte „Stehende Welle“, ein Schnuppersegeln oder Wakeboarden auf dem Messesee geplant. Auch ein Segeltörn bei Sonnenuntergang auf dem Bodensee steht in diesem Jahr in Planung.

Sachvorträge stehen im Programm

Das Vortragsprogramm der Interboot Academy soll hingegen Wissenswertes vermitteln. Die Veranstalter kündigten ein Programm unter anderem zu den Themen Hafenmanöver und UKW-Funkauffrischung an. Neben dem Themenschwerpunkt Foiling dreht sich das Programm in diesem Jahr unter anderem um Daysailer-Konzepte, alternative Segellösungen und Traumreviere für den nächsten Törn. Ein rasantes Highlight soll die Messe dann noch an den letzten beiden Tagen abrunden. Auf dem Messe-See, sollen die Profis der Nissan Wakeboardshow ihre besten Tricks vorführen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben