B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
IHK Bodensee-Oberschwaben: 80 neue Weiterbildungsangebote
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Bodensee-Oberschwaben

IHK Bodensee-Oberschwaben: 80 neue Weiterbildungsangebote

Das IHK-Weiterbildungsteam bei der Vorstellung des neuen Weiterbildungsprogramms Frühjahr/Sommer 2014. Foto: IHK/Derek Schuh
Das IHK-Weiterbildungsteam bei der Vorstellung des neuen Weiterbildungsprogramms Frühjahr/Sommer 2014. Foto: IHK/Derek Schuh

Das neue Weiterbildungsprogramm der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bodensee-Oberschwaben ist da. Im ersten Halbjahr 2014 gibt es wieder eine Vielzahl an Qualifizierungsmöglichkeiten. Im Weiterbildungsprogramm sind rund 400 Angebote zu finden, darunter etwa 80 neue.

„Der Trend zur Weiterbildung ist ungebrochen“, berichtet Karl Hagen, Leiter des Geschäftsbereichs Weiterbildung. Immer mehr Menschen nehmen sich freiwillig für einige Monate eine Auszeit vom Arbeitsprozess, um eine Vollzeitqualifizierung zu absolvieren. Die derzeitige gute Arbeitsmarktlage macht dies möglich. Die IHK prüft derzeit, ob es Sinn macht, mittelfristig weitere Qualifizierungen in Vollzeit anzubieten.

Neuheiten im IHK-Weiterbildungsprogramm

„Wir haben bestehende Maßnahmen weiter optimiert“, erklärt Jürgen Schatz, Teamleiter Seminare & Projekte. Es gab immer wieder Wünsche und Anregungen aus der Wirtschaft, die schnellstmöglich aufgenommen und umgesetzt wurden. Im IHK-Weiterbildungsprogramm Frühjahr/Sommer 2014 gibt es zahlreiche Neuheiten. Zum ersten Mal wird nun der Lehrgang Fachberater/in für Naturkost und Reformawaren IHK angeboten. Dieser findet in Kooperation mit dem Bildungsnetzwerk Naturkost und BNN e.V. statt.

Inhouse-Schulungen erfreuen sich großer Beliebtheit

Ebenfalls zum ersten Mal gibt es den Lehrgang zum/r Geprüften Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (in Überlingen), den Zertifikatslehrgang Fuhrparkmanager und die Vorbereitungslehrgänge für die Externenprüfung Berufskraftfahrer/in. In vielen anderen Bereichen gibt es gleichfalls einige neue Themenangebote. Die Inhouse-Schulungen der IHK erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. „Das Spektrum reicht von Vorträgen über Tagesseminare und Kurzlehrgänge bis hin zu Zertifikats- und Vorbereitungslehrgängen auf Externen- und Fortbildungsprüfungen“, so Schatz.

Weiterbildungsangebot Azubi-Akademie

Seit zehn Jahren besteht das Weiterbildungsangebot Azubi-Akademie der IHK. Dieses wird von Auszubildenden immer häufiger genutzt (2013 rund 650 Teilnehmer). Jungen Menschen wird hier die Möglichkeit geboten, ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit neben ihrer Ausbildung zu stärken. Sie lernen hier Kommunikation und Umgangsformen, trainieren Verkauf, Rhetorik, den positiven Umgang mit Reklamation sowie Kritik und vieles mehr. „Dieses Angebot bewährt sich bestens und wird auch von vielen Ausbildungsbetrieben favorisiert“, berichtet Klaus Giesinger, Teamleiter „Prüfungslehrgänge“.

Zunahme bei Ausbildereignungsprüfungen

2013 war ebenfalls eine Zunahme bei den Ausbildereignungsprüfungen zu verzeichnen. „Die Firmen bereiten sich intensiv auf die Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte vor“, so Giesinger. Am 25. März wird es bei der IHK erstmals einen Dozententag geben. „Wir konnten dafür den Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub gewinnen“, berichtet Schatz. Ein Austausch der für die IHK tätigen Dozenten untereinander stehe seit langem auf der Wunschliste.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema