B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Friedrichshafen: Oldtimermesse fährt auch 2016 erfolgreiche Bilanz ein
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Messe Friedrichshafen GmbH

Friedrichshafen: Oldtimermesse fährt auch 2016 erfolgreiche Bilanz ein

Auch 2016 ein voller Erfolg: Die Oldtimermesse in Friedrichshafen. Foto: Messe Friedrichshafen

Auch 2016 wurde die Klassikwelt Bodensee gut besucht – und toppte in diesem Jahr sogar den Besucherrekord aus dem Letzten. Das ließ die Herzen der Oldtimerliebhaber höher schlagen.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Messechef Klaus Wellmann und Projektleiter Roland Bosch freuen sich über die erfolgreiche Oldtimermesse 2016: „Die Stimmung ist ausgezeichnet, auch die Zahlen sind äußerst erfreulich.“ Die Messe fand in diesem Jahr von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Mai 2016 statt. Aktuell läuft der Handel mit historischen Fahrzeugen auf Hochtouren. Das bekam auch die Messe zu spüren. Insgesamt kamen mit 38.700 Besuchern knapp 200 mehr als im Vorjahr und besuchten die bereits neunte Klassikwelt Bodensee.

Oldtimerfans kommen bei der Messe ganz auf ihre Kosten

„Die Klassikwelt Bodensee bietet den Oldtimerfans ein authentisches Erlebnis“, erklärt Roland Bosch. „Hier geht es in erster Linie um den Verkauf von Oldtimern und um das entsprechende Szene-Feeling“, ergänzt er. Auch das neue Hallenkonzept wurde von den Besuchern gut aufgenommen. Das Händlerzentrum mit Fahrzeugverkauf wechselte auf die B-Achse. Hier konnten ruhige Verkaufsgespräche geführt werden. In die A-Hallen zogen die Clubs der großen Fahrzeughersteller. Viele der großen Fangemeinden reisten sogar mit eigenen historischen Fahrzeugen an.

Buntes Programm für die zahlreichen Besucher

Mit täglichen Vintage Racings, der Klassikerparade nach Messeschluss und einer Airshow gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Dieses ergänzte das Angebot der rund 800 Aussteller und Clubs.

Französischer Lifestyle und bayerische Traditionen

In diesem Jahr gab es auf der Klassikwelt zwei neue Themen, die in Sonderschauen aufgegriffen wurden. Unter „100 Jahre BMW“ und „Vive la France“ wurden diese beiden Extras in Szene gesetzt. Die französischen Klassiker reihten sich im Kreisverkehr um den nachgebauten Triumphbogen auf.

Maßgeschneiderte Ausrichtung auf die Szene

„Die Klassikwelt Bodensee ist mit ihrem speziellen Angebot für die Szene maßgeschneidert: Verkauf, Fachinformation, Teilemarkt sowie viel historische Mobilität in einem dynamischen Ambiente“, so Projektleiter Roland Bosch. Somit ist er sich sicher, mit der Veranstaltung auf dem richtigen Weg zu sein. Die Planungen für das nächste Jahr haben bereits begonnen. Dann feiert die Oldtimermesse ihr zehntes Jubiläum. 2017 wird dann „Bella Italia“ das Motto der Messe sein. Im nächsten Jahr findet die Klassikwelt Bodensee von Freitag, 19. bis Sonntag, 21. Mai 2017 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema