Freizeitmesse

75.700 Besucher auf der IBO in Friedrichshafen

Die 68. IBO-Freizeitmesse in Friedrichshafen. Foto: Messe Friedrichshafen
Am vergangenen Sonntag, 26. März, ging die diesjährige IBO-Freizeitmesse in Friedrichshafen am Bodensee zu Ende. Sowohl die Besucher als auch die über 700 Aussteller zogen eine positive Bilanz der 68. Frühjahrsmesse.

Rund 75.700 Besucher kamen an den IBO-Messetagen nach Friedrichshafen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von über 1.000 Gästen. Neben der IBO fanden zeitgleich auch die Fachmessen „Garten & Ambiente Bodensee“, „Neues BauEn“ und „Urlaub Freizeit Reisen“ statt. „Fachlich unglaublich stark, verbunden mit einem hohen Qualitätsanspruch, so hat sich die Frühjahrsmesse in diesem Jahr erfolgreich in Szene gesetzt“, resümiert Messechef Klaus Wellmann.

Das waren die Trends der 68. IBO in Friedrichshafen

Vor allem digitale und innovative Themen wie „Smart Home“ und Elektromobilität standen bei der diesjährigen IBO im Fokus. In einem Musterhaus konnten sich Interessierte dabei näher über diese Funktechnik bei einem Rundgang informieren. Auch der Bereich der Sicherheits-Technik wurde in diesem Rahmen vorgestellt. „Für uns ist das Projekt ‚Smart Home‘ ein voller Erfolg. Wir konnten unseren Kunden die neue Technik näherbringen und ihnen am Beispiel zeigen, welche Vor- und Nachteile zu beachten sind“, so auch Geraldine Graf-Thompson, Messeverantwortliche Stadtwerk am See.

Freizeitmesse kommt bei Besuchern gut an 

„Wir haben es geschafft, dass die Messebesucher die Qualität und das umfassende Angebot unserer Verbrauchermesse klar erkannt haben und ihren Besuch genießen“, so Rolf Hofer, Projektleitung IBO. Um die Freizeitmesse auch aus Besucher-Sicht beurteilen zu können, wurde eine Umfrage durchgeführt. Insgesamt rund 97 Prozent der Befragten bewerteten dabei die Kombination der vier Messen als gut bis sehr gut.

Regionale Freizeitmesse überzeugt überregionale Aussteller

Auch viele Veranstalter zogen nach der 68. IBO-Freizeitmesse ein positives Fazit. So spielen vor allem die persönliche Beratung und Vernetzung vor Ort, die verschiedenen Themenbereiche, die Regionalität sowie das positive Feedback der Besucher eine entscheidende Rolle auf der IBO in Friedrichshafen auszustellen.

Und auch für das nächste Jahr laufen bereits die ersten Planungen. Im Jahr 2018 finden die IBO sowie die Fachmessen „Urlaub Freizeit Reisen“, „Garten & Ambiente Bodensee“ und „Neues BauEn“ von Mittwoch, 21. bis Sonntag, 25. März 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen am Bodensee statt.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Freizeitmesse

75.700 Besucher auf der IBO in Friedrichshafen

Die 68. IBO-Freizeitmesse in Friedrichshafen. Foto: Messe Friedrichshafen
Am vergangenen Sonntag, 26. März, ging die diesjährige IBO-Freizeitmesse in Friedrichshafen am Bodensee zu Ende. Sowohl die Besucher als auch die über 700 Aussteller zogen eine positive Bilanz der 68. Frühjahrsmesse.

Rund 75.700 Besucher kamen an den IBO-Messetagen nach Friedrichshafen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von über 1.000 Gästen. Neben der IBO fanden zeitgleich auch die Fachmessen „Garten & Ambiente Bodensee“, „Neues BauEn“ und „Urlaub Freizeit Reisen“ statt. „Fachlich unglaublich stark, verbunden mit einem hohen Qualitätsanspruch, so hat sich die Frühjahrsmesse in diesem Jahr erfolgreich in Szene gesetzt“, resümiert Messechef Klaus Wellmann.

Das waren die Trends der 68. IBO in Friedrichshafen

Vor allem digitale und innovative Themen wie „Smart Home“ und Elektromobilität standen bei der diesjährigen IBO im Fokus. In einem Musterhaus konnten sich Interessierte dabei näher über diese Funktechnik bei einem Rundgang informieren. Auch der Bereich der Sicherheits-Technik wurde in diesem Rahmen vorgestellt. „Für uns ist das Projekt ‚Smart Home‘ ein voller Erfolg. Wir konnten unseren Kunden die neue Technik näherbringen und ihnen am Beispiel zeigen, welche Vor- und Nachteile zu beachten sind“, so auch Geraldine Graf-Thompson, Messeverantwortliche Stadtwerk am See.

Freizeitmesse kommt bei Besuchern gut an 

„Wir haben es geschafft, dass die Messebesucher die Qualität und das umfassende Angebot unserer Verbrauchermesse klar erkannt haben und ihren Besuch genießen“, so Rolf Hofer, Projektleitung IBO. Um die Freizeitmesse auch aus Besucher-Sicht beurteilen zu können, wurde eine Umfrage durchgeführt. Insgesamt rund 97 Prozent der Befragten bewerteten dabei die Kombination der vier Messen als gut bis sehr gut.

Regionale Freizeitmesse überzeugt überregionale Aussteller

Auch viele Veranstalter zogen nach der 68. IBO-Freizeitmesse ein positives Fazit. So spielen vor allem die persönliche Beratung und Vernetzung vor Ort, die verschiedenen Themenbereiche, die Regionalität sowie das positive Feedback der Besucher eine entscheidende Rolle auf der IBO in Friedrichshafen auszustellen.

Und auch für das nächste Jahr laufen bereits die ersten Planungen. Im Jahr 2018 finden die IBO sowie die Fachmessen „Urlaub Freizeit Reisen“, „Garten & Ambiente Bodensee“ und „Neues BauEn“ von Mittwoch, 21. bis Sonntag, 25. März 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen am Bodensee statt.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben