B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stoll Gruppe auf der Jury-Liste beim „Großen Preis des Mittelstands“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Begehrte Wirtschafts-Auszeichnung

Stoll Gruppe auf der Jury-Liste beim „Großen Preis des Mittelstands“

Schloss Nymphenburg. Foto: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Süddeutschland

Wie im vergangen Jahr konnte sich die Stoll Gruppe 2017 wieder für die Jury-Stufe des „Großen Preis des Mittelstands“ qualifizieren. In der Wettbewerbsregion Bayern ist die Stoll Gruppe nun unter den 204 ausgewählten Unternehmen für die nächste Stufe.

Bundesweit wurden heuer 4.923 Unternehmen für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert. Über 1.400 Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Firmen und Einzelpersonen wurden eingereicht. Die Urkunden für die Erreichung der Jurystufe des bedeutendsten Wirtschaftspreises für den deutschen Mittelstand wurden am 26. Juni 2017 an nominierte Unternehmen aus der Region übergeben. Eingeladen hatte die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Zweigniederlassung Süddeutschland auf das Schloss Nymphenburg. Dr. Gert Bruckner, Ministerialdirigent im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sowie der deutschen Skisprunglegende Dieter Thoma verliehen den Unternehmen die Urkunde.

„Eine der begehrtesten Wirtschafts-Auszeichnungen“

„Es ist eine der begehrtesten Wirtschafts-Auszeichnungen. Vor allem werden die Unternehmen in ihrer Gesamtheit und ihrer langfristigen Entwicklung sowie ihrer komplexen Rolle in der Gesellschaft betrachtet und bewertet“, verwies Josef Christian Kainz, Leiter der Zweigniederlassung Süddeutschland der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, beim Festakt auf den Nachhaltigkeits-Schwerpunkt des Preises. Die Preisverleihungen selbst finden wieder im September und Oktober statt. Doch schon das Erreichen der Jury-Stufe ist eine große Ehrung für die Unternehmen.

Denn der „Große Preis des Mittelstandes“ zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen für Unternehmen. Gesucht werden dabei hervorragende Mittelständler, die in einem bundesweiten Wettbewerb miteinander konkurrieren. Zu den Kriterien für die Preisvergabe zählt beispielsweise die Gesamt-Entwicklung des Unternehmens. Bewertet wird weiter, ob Arbeits- und Ausbildungsplätzen geschaffen und gesichert werden. Daneben sind Innovation und Modernisierung sowie Engagement in der Region wichtige Faktoren für die Auszeichnung.

Über Stoll Gruppe GmbH

Die Stoll Gruppe GmbH, bestehend aus Elektro Stoll GmbH, Stoll Energiesysteme GmbH, Frey Ingenieurgesellschaft mbH, Bayrhof Stoll GmbH, Elektro Stoll Schweiz GmbH und Frey Stoll Trading China Ltd. und Passig Automatisierungstechnik hat Ihren Hauptsitz in Martinszell/Allgäu. Die Auslandsniederlassungen befinden sich in der Schweiz und in China. Seit über 50 Jahren werden von dem inhabergeführten und von familiären Werten geprägten Unternehmen in zweiter Generation Investitionsgüter für namhafte Kunden realisiert.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema