Wohnpark „Jakobwiese-Südwest“

Sozialbau stellt 98 neue Wohnungen in Kempten fertig

98 Eigentumswohnungen erstellt die Sozialbau auf der „Jakobwiese“ in Kempten. Foto: Sozialbau GmbH
Mit ihrer Wohnbau-Offensive 2020 schafft die Sozialbau derzeit rund 600 Neubau-Wohnungen in Kempten. 98 Eigentumswohnungen stellt sie aktuell im Wohnpark „Jakobwiese-Südwest“ fertig.

Die Südwestecke der „Jakobwiese“ wird mit acht Gebäuden bebaut. 60 der 98 Eigentumswohnungen sind bereits an Eigentümer und Bewohner übergeben. Die restlichen 38 Wohnungen werden bis Sommer 2018 fertiggestellt. Mit 110 Stellplätzen in der Tiefgarage und 14 oberirdischen Parkplätzen ist für genügend Parkraum gesorgt.

Großteil der Käufer aus Kempten

Im begehrten Kemptener-Westen waren die Wohnungen in kurzer Zeit verkauft. 90 Prozent aller Käufer kommen aus Kempten, das freut Sozialbau-Chef Herbert Singer und das Sozialbau-Team besonders. Dies spricht für Qualität und Solidität des Projektes und Vertrauen in die Sozialbau GmbH, ist er überzeugt. Alle Wohnungen sind süd- oder westorientiert. Die Häuser sind mit Balkonen und Terrassen ausgestattet, die einen Blick auf den Fluss Rottach und auf den Mariaberg ermöglichen. Die Außenanlagen sind als parkähnliche Grünflächen gestaltet.

Quartiers „Jakobwiese“ soll im Herbst fertig werden

Die Fertigstellung des gesamten Quartiers „Jakobwiese“ schreitet zügig voran. Bis Herbst 2018 wird die Gesamtbebauung vollständig abgeschlossen. Das Wohnquartier wird rund 750 Bürgern ein Zuhause bieten in 257 Wohnungen und 43 Häusern. Die Energieversorgung wird über ein regeneratives Nahwärmenetz für die 300 Wohneinheiten der „Jakobwiese“ aus dem Blockheizkraftwerk des Erlebnisbades Cambomare betrieben.

Wohnbau-Offensive 2020 der Sozialbau

Neben diesen 98 Wohnungen auf der „Jakobwiese“ baut die Sozialbau aktuell 75 Eigentumswohnungen und 45 freifinanzierte Mietwohnungen auf dem ehemaligen Klinikgelände in Kempten sowie 45 Studentenappartements im „Calgeer-Park“. 156 Mietwohnungen als mittelbare Belegung im bayerischen Wohnbauprogramm entstehen aktuell bis 2019: Als „Kemptener Modell“ für die bürgerliche Mitte errichtet die Sozialbau 46 Loftwohnungen in den „SheddachHallen“ an der Iller, 53 Familienwohnungen im Konversionsprojekt „Calgeer-Park“, 36 „MehrGenerationenWohnungen“ als „Neue Mitte“ und 21 „Wohnungen am Weiher“ im Stadtteil Thingers. Mit Baubeginn ab Sommer 2018 kommen 175 Neubau-Wohnungen auf der „Funkenwiese“ in Kempten hinzu.

Das „Kemptener Modell“

Mit dem „Kemptener Modell“ geht die Sozialbau neue Wege und ermöglicht staatlich geförderten Wohnraum auch für die bürgerliche Mittelschicht. Die Mietpreise für den Neubau werden bei durchschnittlich acht Euro pro Quadratmeter angesetzt. Außerdem werden rund 250 bisher nicht gebundene Mietwohnungen der Sozialbau neu als geförderte Wohnungen für Haushalte mit Wohnberechtigung zur Wiedervermietung kommen. Damit sorgt die Sozialbau für eine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt. So profitieren laut Geschäftsführer Herbert Singer alle Bevölkerungsschichten bedarfs- und einkommensgerecht.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben