B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
So können Gastro und Hotellerie im Allgäu wieder öffnen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Corona-Krise

So können Gastro und Hotellerie im Allgäu wieder öffnen

 260863_1_org_landrat-klotz-zuschnitt
Landrat Anton Klotz, Vorsitzender des Aufsichtsrates, plädiert für Öffnung der Gastronomiebetriebe. Foto: Landratsamt Oberallgäu

Die Allgäu GmbH hat nach einer gemeinsamen Besprechung mit den zuständigen Vertretern beschlossen, für eine baldige Öffnung von Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben zu plädieren. Wie diese Öffnung erfolgen soll.

Die Allgäu GmbH hat eine gemeinsame Besprechung veranstaltet, an dem die Landräte und die Landrätin aus dem Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu, sowie der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/ Bayerisch-Schwaben, Staatssekretär Klaus Holetschek und der IHK Regionalvorsitzende Kempten/ Oberallgäu, Markus Brehm teilnahmen. Hierbei wurde sich dafür ausgesprochen, die Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe stufenweise wieder zu öffnen.

Bis spätestens Pfingsten sollen Gasthöfe und Hotels öffnen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Diese zeitnahe, stufenweise Wiedereröffnung der Beherbergungsbetriebe, soll mit der touristischen Vermietung von Ferienwohnungen, -häusern und Urlaub auf dem Bauernhof beginnen. In einem zweiten Schritt sollen auch Gasthöfe und Hotelbetriebe wieder für die Vermietung an touristische Gäste geöffnet werden. Die Öffnung der beiden Bereiche soll bis Mitte Mai, beginnend mit den Ferienwohnungen, erfolgen. Gasthöfe und Hotels sollen dann bis spätestens Pfingsten folgen, so die einhellige Meinung in der Vorstandschaft.

Abstands- und Hygieneregelungen

Dabei sei es selbstverständlich, dass alle Abstands- und Hygieneregelungen konsequent einzuhalten sind. Einschränkungen gegenüber dem Normalbetrieb werden in Kauf genommen. Nach Aussage der Allgäuer Landräte sei diese Lockerung der Beschränkungen im Tourismus vor dem Hintergrund der aktuell wirkenden Maßnahmen und der nachweislich niedrigen Infektionen im Allgäu sehr gut zu vertreten.

Tourismuswirtschaft aus Leitökonomie

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Innerhalb der Allgäu GmbH sei vor allem die Sorge um die Tourismuswirtschaft als herausragende Leitökonomie im Allgäu mit über 30.000 Arbeitsplätzen sehr groß. Diese soll mit diesen Schritten wieder auf einen Weg aus der Krise gebracht werden kann. Landrat Anton Klotz, Vorsitzender des Aufsichtsrates, betont ausdrücklich „Unsere Allgäuer Tourismuswirtschaft braucht jetzt dringend eine verlässliche Perspektive für den Wiedereinstieg, dies fordern und unterstützen wir“.

Artikel zum gleichen Thema