Personalie

SCALTEL Gruppe in Waltenhofen erhält personellen Zuwachs

Im vierten Quartal bekommt die SCALTEL Gruppe in den Niederlassungen Wiesbaden und Neuss sowie am Hauptsitz in Waltenhofen personellen Zuwachs in der Führungsetage.

„Neue Kollegen bringen wertvollen Erfahrungsschatz in die Scaltel Gruppe ein und bereichern unsere Teams im Allgäu und in Hessen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, mit den beiden neuen Führungskräften und heißen sie in unserem Team, von aktuell 240 Mitarbeitern, herzlich willkommen“, so Joachim Skala, Vorstand der Scaltel AG.

Neue Leitung in Wiesbaden und Neuss

Die Leitung der Niederlassung in Wiesbaden übernimmt am 1. November Jens Lambrecht. Herr Lambrecht ist seit vielen Jahren im IT-Umfeld tätig und wird vor allem die SCALTEL Managed Services Ansätze bei den Kunden des IT-Dienstleisters begleiten und vorantreiben. Außerdem ist er auch für die Niederlassungsleitung in Neuss verantwortlich. Bei dieser Aufgabe wird er von Tilman Schal unterstützt, der bisher bereits die Funktion des Niederlassungsleiters übernommen hatte und dessen Tätigkeitsfeld sich zukünftig erweitern wird.

Scalcom GmbH unter neuer Führung

Weiterhin wird Stefan Karner die Geschäftsführung der SCALCOM am 1. Oktober in Waltenhofen übernehmen und soll im E-Business Bereich weiterhin für ein solides Wachstum Sorge tragen. Herr Karner war in den letzten 9 Jahren in diversen Führungspositionen tätig. Er löst in diesem Bereich Robert Ihler ab, der die Funktion des Chief Financial Officer (CFO) in der SCALTEL Gruppe übernimmt.

Über die Scaltel Gruppe

Zur Scaltel Gruppe zählen die Scaltel AG, die Scaltel Smart Building GmbH, die Scalcom GmbH sowie die SNS Systems GmbH. Die Gruppe verfügt über ein umfassendes Produkt- & Serviceportfolio sowohl im klassischen Systemhausgeschäft als auch im Bereich Cloud- und Managed Services. Insgesamt sind 240 Mitarbeiter für die Gruppe tätig. Ausgehend von den Standorten Neuss, Köln, Wiesbaden, Neu-Isenburg, München und Waltenhofen werden die mittelständischen Unternehmen in der DACH-Region betreut . Die Gruppe erwirtschaftete in 2018 einen Umsatz von 50 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

SCALTEL Gruppe in Waltenhofen erhält personellen Zuwachs

Im vierten Quartal bekommt die SCALTEL Gruppe in den Niederlassungen Wiesbaden und Neuss sowie am Hauptsitz in Waltenhofen personellen Zuwachs in der Führungsetage.

„Neue Kollegen bringen wertvollen Erfahrungsschatz in die Scaltel Gruppe ein und bereichern unsere Teams im Allgäu und in Hessen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, mit den beiden neuen Führungskräften und heißen sie in unserem Team, von aktuell 240 Mitarbeitern, herzlich willkommen“, so Joachim Skala, Vorstand der Scaltel AG.

Neue Leitung in Wiesbaden und Neuss

Die Leitung der Niederlassung in Wiesbaden übernimmt am 1. November Jens Lambrecht. Herr Lambrecht ist seit vielen Jahren im IT-Umfeld tätig und wird vor allem die SCALTEL Managed Services Ansätze bei den Kunden des IT-Dienstleisters begleiten und vorantreiben. Außerdem ist er auch für die Niederlassungsleitung in Neuss verantwortlich. Bei dieser Aufgabe wird er von Tilman Schal unterstützt, der bisher bereits die Funktion des Niederlassungsleiters übernommen hatte und dessen Tätigkeitsfeld sich zukünftig erweitern wird.

Scalcom GmbH unter neuer Führung

Weiterhin wird Stefan Karner die Geschäftsführung der SCALCOM am 1. Oktober in Waltenhofen übernehmen und soll im E-Business Bereich weiterhin für ein solides Wachstum Sorge tragen. Herr Karner war in den letzten 9 Jahren in diversen Führungspositionen tätig. Er löst in diesem Bereich Robert Ihler ab, der die Funktion des Chief Financial Officer (CFO) in der SCALTEL Gruppe übernimmt.

Über die Scaltel Gruppe

Zur Scaltel Gruppe zählen die Scaltel AG, die Scaltel Smart Building GmbH, die Scalcom GmbH sowie die SNS Systems GmbH. Die Gruppe verfügt über ein umfassendes Produkt- & Serviceportfolio sowohl im klassischen Systemhausgeschäft als auch im Bereich Cloud- und Managed Services. Insgesamt sind 240 Mitarbeiter für die Gruppe tätig. Ausgehend von den Standorten Neuss, Köln, Wiesbaden, Neu-Isenburg, München und Waltenhofen werden die mittelständischen Unternehmen in der DACH-Region betreut . Die Gruppe erwirtschaftete in 2018 einen Umsatz von 50 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben