B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Neuer Vorgesetzter für Ärzte in den Kliniken Kempten und Memmingen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Arbeitgeberwechsel

Neuer Vorgesetzter für Ärzte in den Kliniken Kempten und Memmingen

Symbolbild. Das Klinikum Memmingen.
Symbolbild. Das Klinikum Memmingen. Foto: Stadt Memmingen

Zu Beginn des kommenden Jahres bekommen ausgewählte Ärzte aus Kempten und Memmingen neue Arbeitgeber, ohne jedoch ihren Arbeitsplatz zu wechseln. Was dahinter steckt.

Niemand hat es gemerkt und kaum jemand weiß, dass die Ärzte in den Fachabteilungen für Neurologie am Klinikum Kempten und am Klinikum Memmingen seit jeher zu den Bezirksklinken Schwaben gehören. Die beteiligten Träger vollziehen nun einen logischen Schritt: Zum 1. Januar 2023 wechseln alle Mediziner der beiden Kliniken zum jeweiligen Allgemeinkrankenhaus. Das hat der Verwaltungsrat der Bezirkskliniken Schwaben unter Vorsitz von Bezirkstagspräsident Martin Sailer bei seiner jüngsten Sitzung entschieden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Folgen für die Ärzte

Der Klinikverbund Allgäu, welcher für die Neurologie am Klinikum Kempten zuständig ist, und das Klinikum Memmingen haben versichert, dass die betroffenen Ärzte unter Wahrung aller vertraglich zugesicherten Rechte übernommen werden. Die bestehenden Verträge werden also eins zu eins übernommen. Zudem informiert der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bezirkskliniken Wolfram Firnhaben, dass die Ärzte weiter in Tarifverträgen für Ärzte an kommunalen Krankenhäusern bleiben und keine Abstriche zu befürchten brauchen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auswirkungen auf die Patienten

Vorstandsvorsitzender Stefan Brunhuber erklärt, dass dieses Vorhaben keine Auswirkungen auf die grundsätzliche Versorgung der Patienten hat. Es sei dennoch von Vorteil, wenn intern alles aus einer Hand komme. Wie das Service-Center Personal der Bezirkskliniken mitteilt, sind in Kempten 17 und in Memmingen zehn Ärzte betroffen. Sie alle bekommen zum Jahreswechsel einen neuen Arbeitgeber.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema