Regionales Unternehmer-Parlament

Markus Brehm erneut Vorsitzender der IHK Kempten

Das ist der neue Vorstand der IHK-Regionalversammlung Kempten. Foto: IHK Schwaben
Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu am 23. Oktober 2018 in Sonthofen wurde Markus Brehm erneut zum Regionalvorsitzenden gewählt.

In der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu will der neue und bisherige Vorsitzende Brehm die Weichen für den weiteren Erfolg der regionalen Wirtschaft stellen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Regionalversammlung werden wir die drei Bs der IHK Schwaben – Bilden, Bündeln, und Beraten – vorantreiben“, so der Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlags GmbH in einer ersten Stellungnahme.

Das sind die Stellvertreter im Vorstand{rectangle_righ}

Seine Stellvertreter im Vorstand sind Marc Deisenhofer (Adolf Präg GmbH & Co KG, Kempten), Pius Geiger (Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf), Manfred Hegedüs (Sparkasse Allgäu, Kempten), Harald Hiltensberger (Harald Hiltensberger und Carmen Hiltensberger GbR, Kempten), Christoph Kast (Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG, Sonthofen), Werner Kössel (Optik Kössel GmbH, Immenstadt), Michael Lucke (Allgäuer Überlandwerk GmbH, Kempten) und Michael Pickert (Staehlin GmbH, Kempten). Im unternehmerischen Ehrenamt werden sie gemeinsam in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der heimischen Wirtschaft eintreten.

Robert Frank soll die Region im IHK-Präsidium vertreten

Im neuen Präsidium der IHK Schwaben stellt jeder IHK-Regionalbezirk einen Vizepräsidenten. Die Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu schlägt vor, erneut Robert Frank von der Parkhotel Frank GmbH, Oberstdorf, als Interessensvertreter der regionalen Wirtschaft ins IHK-Präsidium zu wählen. Die konstituierende IHK-Vollversammlung, die über den Vorschlag entscheidet, findet im Januar 2019 statt.

Vollversammlungsvertreter aus Wahlgruppe Produktion

Die Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu hat zudem für ihre 9 Sitze in der IHK-Vollversammlung die Vertreter aus ihren Reihen gewählt. So werden aus der Wahlgruppe Produktion folgende Personen entsendet: Pius Geiger (Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf), Sebastian Graßl (Brauerei Schäffler Hanspeter Graßl KG, Missen-Wilhams), Christoph Kast (Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG, Sonthofen), Karl-Heinz Lumer (ZAK Abfallwirtschaft GmbH, Kempten) und Dr. Stefan Topp (Topp Textil GmbH, Durach). Aus der Wahlgruppe Distribution sind es Markus Brehm (Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Kempten), Friedhelm Donde (Weissachmühle GmbH, Oberstaufen), Ignaz Einsiedler (Allgäuer Wert- u. Edelholzgesellschaft mbH & Co. KG, Wildpoldsried) und Werner Kössel (Optik Kössel GmbH, Immenstadt).

Das sind die anderen Vollversammlungsvertreter

Die Vollversammlungsmitglieder in den Wahlgruppen Freizeit, Kultur und Gesundheitswesen sowie Finanzwirtschaft wurden bereits in der schwabenweiten Wahlmännerversammlung vom 10. Oktober 2018 bestimmt. Hier vertreten Robert Frank (Parkhotel Frank GmbH, Oberstdorf) und Heidemarie Köberle (Aquaria Erlebnisbad-Betriebs-GmbH, Oberstaufen) die Region. Die Wahlmännerversammlung für die Wahlgruppe Transport, Logistik, Information und Kommunikation folgt im November 2018.

Hintergrund IHK-Wahlen 2018

Bereits im Juli wählten die Mitgliedsunternehmen der IHK aus 556 Kandidaten ihre Mitglieder in die elf IHK-Regionalversammlungen für die Legislaturperiode 2018 – 2023. Das Wahlsystem sieht dabei eine Wahl nach Region und Wahlgruppe bzw. Branchen vor. In den konstituierenden Regionalversammlungen werden die Vorsitzenden samt Stellvertreter gewählt. Zudem dienen die Zusammenkünfte dazu, ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung zu bestimmen. Gleichzeitig wird der Vollversammlung ein regionaler Vizepräsident vorgeschlagen. Die neue Vollversammlung als oberstes Organ der IHK tagt zum ersten Mal am 22. Januar 2019. Ihre Mitglieder bestimmen den Präsidenten der IHK Schwaben, seine drei stellvertretenden Präsidenten sowie die elf Vizepräsidenten aus den Regionen. Die Vollversammlung setzt die Richtlinien der IHK-Arbeit fest und entscheidet über Fragen grundsätzlicher Bedeutung, beispielsweise über die Höhe der IHK-Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Regionales Unternehmer-Parlament

Markus Brehm erneut Vorsitzender der IHK Kempten

Das ist der neue Vorstand der IHK-Regionalversammlung Kempten. Foto: IHK Schwaben
Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu am 23. Oktober 2018 in Sonthofen wurde Markus Brehm erneut zum Regionalvorsitzenden gewählt.

In der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu will der neue und bisherige Vorsitzende Brehm die Weichen für den weiteren Erfolg der regionalen Wirtschaft stellen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Regionalversammlung werden wir die drei Bs der IHK Schwaben – Bilden, Bündeln, und Beraten – vorantreiben“, so der Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlags GmbH in einer ersten Stellungnahme.

Das sind die Stellvertreter im Vorstand{rectangle_righ}

Seine Stellvertreter im Vorstand sind Marc Deisenhofer (Adolf Präg GmbH & Co KG, Kempten), Pius Geiger (Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf), Manfred Hegedüs (Sparkasse Allgäu, Kempten), Harald Hiltensberger (Harald Hiltensberger und Carmen Hiltensberger GbR, Kempten), Christoph Kast (Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG, Sonthofen), Werner Kössel (Optik Kössel GmbH, Immenstadt), Michael Lucke (Allgäuer Überlandwerk GmbH, Kempten) und Michael Pickert (Staehlin GmbH, Kempten). Im unternehmerischen Ehrenamt werden sie gemeinsam in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der heimischen Wirtschaft eintreten.

Robert Frank soll die Region im IHK-Präsidium vertreten

Im neuen Präsidium der IHK Schwaben stellt jeder IHK-Regionalbezirk einen Vizepräsidenten. Die Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu schlägt vor, erneut Robert Frank von der Parkhotel Frank GmbH, Oberstdorf, als Interessensvertreter der regionalen Wirtschaft ins IHK-Präsidium zu wählen. Die konstituierende IHK-Vollversammlung, die über den Vorschlag entscheidet, findet im Januar 2019 statt.

Vollversammlungsvertreter aus Wahlgruppe Produktion

Die Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu hat zudem für ihre 9 Sitze in der IHK-Vollversammlung die Vertreter aus ihren Reihen gewählt. So werden aus der Wahlgruppe Produktion folgende Personen entsendet: Pius Geiger (Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf), Sebastian Graßl (Brauerei Schäffler Hanspeter Graßl KG, Missen-Wilhams), Christoph Kast (Dr. Günther Kast GmbH & Co. KG, Sonthofen), Karl-Heinz Lumer (ZAK Abfallwirtschaft GmbH, Kempten) und Dr. Stefan Topp (Topp Textil GmbH, Durach). Aus der Wahlgruppe Distribution sind es Markus Brehm (Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Kempten), Friedhelm Donde (Weissachmühle GmbH, Oberstaufen), Ignaz Einsiedler (Allgäuer Wert- u. Edelholzgesellschaft mbH & Co. KG, Wildpoldsried) und Werner Kössel (Optik Kössel GmbH, Immenstadt).

Das sind die anderen Vollversammlungsvertreter

Die Vollversammlungsmitglieder in den Wahlgruppen Freizeit, Kultur und Gesundheitswesen sowie Finanzwirtschaft wurden bereits in der schwabenweiten Wahlmännerversammlung vom 10. Oktober 2018 bestimmt. Hier vertreten Robert Frank (Parkhotel Frank GmbH, Oberstdorf) und Heidemarie Köberle (Aquaria Erlebnisbad-Betriebs-GmbH, Oberstaufen) die Region. Die Wahlmännerversammlung für die Wahlgruppe Transport, Logistik, Information und Kommunikation folgt im November 2018.

Hintergrund IHK-Wahlen 2018

Bereits im Juli wählten die Mitgliedsunternehmen der IHK aus 556 Kandidaten ihre Mitglieder in die elf IHK-Regionalversammlungen für die Legislaturperiode 2018 – 2023. Das Wahlsystem sieht dabei eine Wahl nach Region und Wahlgruppe bzw. Branchen vor. In den konstituierenden Regionalversammlungen werden die Vorsitzenden samt Stellvertreter gewählt. Zudem dienen die Zusammenkünfte dazu, ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung zu bestimmen. Gleichzeitig wird der Vollversammlung ein regionaler Vizepräsident vorgeschlagen. Die neue Vollversammlung als oberstes Organ der IHK tagt zum ersten Mal am 22. Januar 2019. Ihre Mitglieder bestimmen den Präsidenten der IHK Schwaben, seine drei stellvertretenden Präsidenten sowie die elf Vizepräsidenten aus den Regionen. Die Vollversammlung setzt die Richtlinien der IHK-Arbeit fest und entscheidet über Fragen grundsätzlicher Bedeutung, beispielsweise über die Höhe der IHK-Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben