Holzbau

Immenstädter Druckerei Schöler baut neuen Stammsitz

Visualisierung des neuen Firmensitzes von Schöler Druck & Medien. Foto: e&h architektur visuell
Das Unternehmen kann nicht weiter am Standort expandieren. Nun wird ein neues Firmengebäude aus Holz errichtet.

Der Spatenstich erfolgte am 29. März 2018. In knapp zehn Monaten soll das Bauprojekt für den ökologisch produzierenden Familienbetrieb fertiggestellt sein. Bis Ende 2018 wird der Neubau also voraussichtlich stehen. Die neue Produktionshalle und das Verwaltungsgebäude lässt sich die Druckerei rund vier Millionen Euro kosten.

Schöler erweitert Kapazitäten um über 50 Prozent

Am neuen Standort stehen nach Fertigstellung rund 3.000 Quadratmeter für Produktion, Büros und Verkauf zur Verfügung – um die Hälfte mehr als bisher. „Nach den laufenden Erweiterungen in den vergangenen Jahrzehnten sind wir ‚Am Galgenbichl‘ nun an die räumlichen Grenzen gestoßen. Der neue Standort bietet uns nicht nur ausreichend Platz, sondern lässt auch weiteres Wachstum zu“, schildert Geschäftsführerin Christine Schöler. Mit dem Neubau wird auch die Belegschaft von 28 auf 35 aufgestockt.

Nachhaltigkeit spiegelt sich im Bau wieder

Realisiert wird das Projekt von i+RB Industrie- & Gewerbebau in Immenstadt. Nachhaltigkeit ist für den ökologisch produzierenden Druckereibetrieb ein wichtiges Argument. Deshalb konstruiert der Lindauer Generalunternehmer das Produktionsgebäude komplett aus Holz. Das Verwaltungsgebäude wird ein Massivbau aus Beton. Lärchen- und Fichtenlatten werden die Fassaden des gesamten Ensembles verkleiden. Geheizt wird mit einer Luftwärmepumpe. 

Geschäftsführerin Christine Schöler (m.) mit Partnern, Nachbarn und Vertretern der Baufirma i+R und Politik. Foto: Lisa Mathis Geschäftsführerin Christine Schöler (m.) mit Partnern, Nachbarn und Vertretern der Baufirma i+R und Politik. Foto: Lisa Mathis

Über Schöler Druck & Medien

Das Oberallgäuer Druck- und Medienhaus Schöler ist ein Familienbetrieb in dritter Generation. Der Schwerpunkt liegt auf Offsetdruck, weitere Verfahren sind Digital- und Buchdruck. Eine Buchbinderei, Grafik-Leistungen, Mailings, Textilwaren und Werbemittel komplettieren das Portfolio. Zum Einsatz kommen ausschließlich umweltverträgliche Roh- und Hilfsstoffe wie Ökofarben und zertifiziertes Papier. Als eines der ersten Druck- und Medienhäuser in Deutschland hat sich Schöler der Klimaneutralität verschrieben.

Über i+RB Industrie- & Gewerbebau

Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Vorarlberger i+R Gruppe und auf Industrie- und Gewerbebau spezialisiert. Das Spektrum reicht von klassischen Industrie- und Betriebsanlagen über Hotelbau bis zu Gewerbe- und Bürobauten. Mit den Sparten energie und geotech hat sich das Unternehmen der Nutzung von nachhaltigen Energiequellen (Sonne, Erdwärme) verschrieben. Als Generalunternehmer übernimmt i+R auch die gesamte haustechnische Planung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Holzbau

Immenstädter Druckerei Schöler baut neuen Stammsitz

Visualisierung des neuen Firmensitzes von Schöler Druck & Medien. Foto: e&h architektur visuell
Das Unternehmen kann nicht weiter am Standort expandieren. Nun wird ein neues Firmengebäude aus Holz errichtet.

Der Spatenstich erfolgte am 29. März 2018. In knapp zehn Monaten soll das Bauprojekt für den ökologisch produzierenden Familienbetrieb fertiggestellt sein. Bis Ende 2018 wird der Neubau also voraussichtlich stehen. Die neue Produktionshalle und das Verwaltungsgebäude lässt sich die Druckerei rund vier Millionen Euro kosten.

Schöler erweitert Kapazitäten um über 50 Prozent

Am neuen Standort stehen nach Fertigstellung rund 3.000 Quadratmeter für Produktion, Büros und Verkauf zur Verfügung – um die Hälfte mehr als bisher. „Nach den laufenden Erweiterungen in den vergangenen Jahrzehnten sind wir ‚Am Galgenbichl‘ nun an die räumlichen Grenzen gestoßen. Der neue Standort bietet uns nicht nur ausreichend Platz, sondern lässt auch weiteres Wachstum zu“, schildert Geschäftsführerin Christine Schöler. Mit dem Neubau wird auch die Belegschaft von 28 auf 35 aufgestockt.

Nachhaltigkeit spiegelt sich im Bau wieder

Realisiert wird das Projekt von i+RB Industrie- & Gewerbebau in Immenstadt. Nachhaltigkeit ist für den ökologisch produzierenden Druckereibetrieb ein wichtiges Argument. Deshalb konstruiert der Lindauer Generalunternehmer das Produktionsgebäude komplett aus Holz. Das Verwaltungsgebäude wird ein Massivbau aus Beton. Lärchen- und Fichtenlatten werden die Fassaden des gesamten Ensembles verkleiden. Geheizt wird mit einer Luftwärmepumpe. 

Geschäftsführerin Christine Schöler (m.) mit Partnern, Nachbarn und Vertretern der Baufirma i+R und Politik. Foto: Lisa Mathis Geschäftsführerin Christine Schöler (m.) mit Partnern, Nachbarn und Vertretern der Baufirma i+R und Politik. Foto: Lisa Mathis

Über Schöler Druck & Medien

Das Oberallgäuer Druck- und Medienhaus Schöler ist ein Familienbetrieb in dritter Generation. Der Schwerpunkt liegt auf Offsetdruck, weitere Verfahren sind Digital- und Buchdruck. Eine Buchbinderei, Grafik-Leistungen, Mailings, Textilwaren und Werbemittel komplettieren das Portfolio. Zum Einsatz kommen ausschließlich umweltverträgliche Roh- und Hilfsstoffe wie Ökofarben und zertifiziertes Papier. Als eines der ersten Druck- und Medienhäuser in Deutschland hat sich Schöler der Klimaneutralität verschrieben.

Über i+RB Industrie- & Gewerbebau

Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Vorarlberger i+R Gruppe und auf Industrie- und Gewerbebau spezialisiert. Das Spektrum reicht von klassischen Industrie- und Betriebsanlagen über Hotelbau bis zu Gewerbe- und Bürobauten. Mit den Sparten energie und geotech hat sich das Unternehmen der Nutzung von nachhaltigen Energiequellen (Sonne, Erdwärme) verschrieben. Als Generalunternehmer übernimmt i+R auch die gesamte haustechnische Planung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben