B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Grundsteinlegung in Kempten: Rosenau-Projekt findet Abschluss
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Geiger Unternehmensgruppe

Grundsteinlegung in Kempten: Rosenau-Projekt findet Abschluss

Bei der Grundsteinlegung. Foto: Geiger Unternehmensgruppe

Mit der Realisierung des Wohnbauprojektes „FINALUM“ findet das Rosenau-Projekt in Kempten einen erfolgreichen Abschluss. Gebaut werden 40 Wohnungen plus Tiefgarage. Die Grundsteinlegung für das 12-Millionen-Euro-Projekt erfolgte am 29. Mai 2016.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Stadt Kempten stellt ein neues Stadtviertel fertig. Seit vor fast 15 Jahren die ersten Sanierungsarbeiten am Illerufer starteten, hat sich viel in der „Rosenau“ getan. 2009 begann die Stadt auf dem Areal der ehemaligen Weberei und Spinnerei neue Wohnquartiere zu errichten. Mittlerweile ist das 56.000 Quadratmeter große Gelände fast vollständig bebaut. Für das „FINALUM“, den letzten Abschnitt, wurde nun der Grundstein gelegt.

Kaufpreis pro Quadratmeter liegt bei rund 3.400 Euro

Das „FINALUM“ liegt zentrumsnahen, aber in grünen Lage. Es besteht aus einem architektonisch hochwertigen Gebäudeensemble, das sich perfekt in die Umgebung der Rosenau einfügt. Die Grundstücksfläche ist etwa 4.000 Quadratmeter groß. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 12 Millionen Euro. Gebaut werden 40 Wohnungen die individuell gestaltbare mit Terrasse und Gartenanteil oder Balkon inklusive Wintergarten gekauft werden können. Mit einer Größe zwischen zwei und vier Zimmern  zwischen 60 und 120 Quadratmetern bieten sie für Familien und Singles Platz. Die Wohnungen sind in drei Gebäudekomplexen über drei, teilweise vier Etagen verteilt. Der Preis pro Quadratmeter liegt bei rund 3.400 Euro. Auch eine Tiefgarage soll entstehen.

Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2017

Die symbolische Grundsteinlegung fand am 29. Mai 2016 im Rahmen einer kleinen Feier statt. Die Vertreter des Bauherren, Josef Geiger und Willi Schmeh, der langjährige Begleiter der Rosenau, Helge Pietrek, sowie der Kemptener Architekt Klaus Maucher informierten in Ihren Reden über das Projekt und den aktuellen Bauverlauf. Die Fertigstellung ist für Sommer 2017 vorgesehen. Bereits jetzt sind rund 90 Prozent der Wohnungen schon verkauft.

Über das Projekt Rosenau

Die Rosenau ist ein neuer Stadtteil von Kempten. Das Areal ist eines der letzten Grundstücke am innerstädtischen Illerufer. Die alten Manufakturgebäude der ehemaligen Spinnerei und Weberei wurden komplett restauriert und in großzügige Wohnungen umgewandelt. Nach der Renovierung bieten auch das Spinnereikontor und die Direktorenvilla Platz für Gewerbe- und Wohnräume. Darüber hinaus entstanden hier neue Reihen- und Doppelhäusern. Integriert in das Gesamtkonzept sind Spielplätze, ein Tennisplatz sowie ein Feuchtbiotop mit Naturteich.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema