„Wohnen am Weiher“

Grundsteinlegung der Sozialbau Kempten in Thingers

Die Sozialbau baut im Kemptener Stadtquartier Thingers ein neues Gebäude. Hier soll das erste 7-geschossige Wohnhaus ganz aus Holz entstehen. Für wann die Fertigstellunggeplant ist und wie die Grundsteinlegung abgelaufen ist.

Im Kemptener Wohnquartier Thingers baut die Sozialbau ein 7-geschossiges Wohngebäude als Holzbau. 21 neue Mietwohnungen entstehen in dem für das Allgäu einmaligen Pilotprojekt. Das Baugrundstück liegt an einem Weiher mit freier Sicht in die Allgäuer Landschaft. Für diesen Standort hat die Sozialbau den Neubau im 1970-iger Stadtquartier als „Ergänzungsbau“ innen und außen mit dem nachwachsenden und Co²-neutralen Baustoff Holz entwickelt. Natürliche Baustoffe sollen für ein besonderes Raumklima sorgen. Es werden nicht nur Holzwände und -decken , sondern auch die Holzfassade, Holzalufenster und der Aufzugsschacht aus Holz hergestellt.  

Pilotprojekt fürs Allgäu

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dieses Pilotprojekt stelle an alle Planer, besonders an den Brand- und Schallschutz sowie die Statik spezielle und neue Herausforderungen. Dabei entstehe eine Gebäudeform, die sich in ihrer Ausrichtung den natürlichen Gegebenheiten individuell anpasst. So bleiben Durchblicke aus dem Wohnumfeld in die Naturlandschaft erhalten. Auch naturschutzrechtliche Belange werden um den Weiher berücksichtigt.

Wohlfühlatmosphäre mit Holz

Die Grundrisse schaffen großzügige zwei-, drei- und vier-Zimmer-Wohnungen von 52 bis 95 Quadratmeter Wohnfläche. Alle Wohnungen haben Süd- beziehungsweise West-orientierte Balkone, Küchen an der Außenfassade und größtenteils natürlich belichtete Bäder. Im Innenraum wird der Baustoff Holz an den Decken sichtbar und strahlt Wohlfühlatmosphäre aus. Die Innenwände vermitteln weiß gestaltet eine moderne Optik. Das Untergeschoss aus Beton enthält viel Platz für Mieterkeller, Fahrrad- und Technikräume, Parkplätze werden im neugestalteten Außenraum untergebracht. Im bestehenden Nahwärmenetz des Quartiers wird das neue Gebäude sehr effizient wärmeversorgt.  

Grundsteinlegung im kleinen Rahmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 27. Juli fand die Grundsteinlegung  des Gebäudes in Thingers corona-bedingt in kleinem Rahmen statt. Zeittypische Utensilien wurden traditionell in einem Kupferzylinder eingebaut. Bis Dezember dieses Jahres soll der 7-geschossige Rohbau erstellt werden, um in der kälteren Jahreszeit mit dem Innenausbau beginnen zu können. Der Einzug der Mieter ist für Herbst 2021 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Wohnen am Weiher“

Grundsteinlegung der Sozialbau Kempten in Thingers

Die Sozialbau baut im Kemptener Stadtquartier Thingers ein neues Gebäude. Hier soll das erste 7-geschossige Wohnhaus ganz aus Holz entstehen. Für wann die Fertigstellunggeplant ist und wie die Grundsteinlegung abgelaufen ist.

Im Kemptener Wohnquartier Thingers baut die Sozialbau ein 7-geschossiges Wohngebäude als Holzbau. 21 neue Mietwohnungen entstehen in dem für das Allgäu einmaligen Pilotprojekt. Das Baugrundstück liegt an einem Weiher mit freier Sicht in die Allgäuer Landschaft. Für diesen Standort hat die Sozialbau den Neubau im 1970-iger Stadtquartier als „Ergänzungsbau“ innen und außen mit dem nachwachsenden und Co²-neutralen Baustoff Holz entwickelt. Natürliche Baustoffe sollen für ein besonderes Raumklima sorgen. Es werden nicht nur Holzwände und -decken , sondern auch die Holzfassade, Holzalufenster und der Aufzugsschacht aus Holz hergestellt.  

Pilotprojekt fürs Allgäu

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dieses Pilotprojekt stelle an alle Planer, besonders an den Brand- und Schallschutz sowie die Statik spezielle und neue Herausforderungen. Dabei entstehe eine Gebäudeform, die sich in ihrer Ausrichtung den natürlichen Gegebenheiten individuell anpasst. So bleiben Durchblicke aus dem Wohnumfeld in die Naturlandschaft erhalten. Auch naturschutzrechtliche Belange werden um den Weiher berücksichtigt.

Wohlfühlatmosphäre mit Holz

Die Grundrisse schaffen großzügige zwei-, drei- und vier-Zimmer-Wohnungen von 52 bis 95 Quadratmeter Wohnfläche. Alle Wohnungen haben Süd- beziehungsweise West-orientierte Balkone, Küchen an der Außenfassade und größtenteils natürlich belichtete Bäder. Im Innenraum wird der Baustoff Holz an den Decken sichtbar und strahlt Wohlfühlatmosphäre aus. Die Innenwände vermitteln weiß gestaltet eine moderne Optik. Das Untergeschoss aus Beton enthält viel Platz für Mieterkeller, Fahrrad- und Technikräume, Parkplätze werden im neugestalteten Außenraum untergebracht. Im bestehenden Nahwärmenetz des Quartiers wird das neue Gebäude sehr effizient wärmeversorgt.  

Grundsteinlegung im kleinen Rahmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 27. Juli fand die Grundsteinlegung  des Gebäudes in Thingers corona-bedingt in kleinem Rahmen statt. Zeittypische Utensilien wurden traditionell in einem Kupferzylinder eingebaut. Bis Dezember dieses Jahres soll der 7-geschossige Rohbau erstellt werden, um in der kälteren Jahreszeit mit dem Innenausbau beginnen zu können. Der Einzug der Mieter ist für Herbst 2021 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben