Bauantrag

Geiger investiert mehrere Millionen in Oberallgäuer Standort

Die Geiger Unternehmensgruppe aus Waltenhofen hat Ende März verkündet, weiter in den Standort zu investieren und diesen zu erweitern.

Die Entscheidung ist getroffen: Die Gemeinde Waltenhofen hat der Erweiterung des Geiger Standortes in Herzmanns mit einer großen Mehrheit von 17:1 Stimmen zugestimmt. Nun hat die Geiger Unternehmensgruppe den Bauantrag gestellt. „Dass der Gemeinderat unsere Pläne in solch positivem Ausmaß befürwortet, freut uns sehr. Der Zuspruch bestärkt uns und zeigt, dass die Vertreter der Gemeinde von unserem Vorhaben eindeutig überzeugt sind. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns herzlich bedanken“, erklärt Pius Geiger, Leiter Flächen- und Liegenschaftsmanagement, Geiger Unternehmensgruppe.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bekennung zum Standort

Mehr als zehn Millionen Euro möchte Geiger in den kommenden Monaten in den Ausbau seines Standorts investieren. Eine bewusste Entscheidung, mit der das Unternehmen viel Positives verbinde. „Geiger in Herzmanns steht für Beständigkeit und Zukunftsperspektive“, gibt Pius Geiger zu verstehen. „Unsere Familien haben hier vor rund 60 Jahren etwas aufgebaut, weil sie von diesem Standort überzeugt waren. Bis heute hat sich an dieser Einstellung nichts geändert. Diese Historie möchten wir nun erfolgreich fortführen.“

Geiger schafft neue Arbeitsplätze

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit der Erweiterung des Standorts sollen ab Juni dieses Jahres nicht nur weitere Verwaltungs- und Lagergebäude entstehen, es werden auch über 200 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Perspektivisch gesehen können wir an diesem Standort 450 Mitarbeiter beschäftigen. Nahezu alle unsere Geschäftsfelder werden dann vor Ort vertreten sein“, erklärt Josef Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der Geiger Unternehmensgruppe. Besonders großen Wert lege das Unternehmen auf ein angenehmes und gesundes Arbeitsumfeld. Bei der Innenraumgestaltung werden deshalb baubiologische Materialien verwendet. Trennwände aus Holz sowie schallabsorbierende Decken und Wandverkleidungen sollen das positive Ambiente am Arbeitsplatz fördern.

Trotz Krise: Geiger bildet verstärkt aus

Gerade in der aktuellen Situation möchte das Unternehmen jungen Berufsanfängern attraktive und langfristige Berufsperspektiven im eigenen Unternehmen bieten und bildet deswegen auch verstärkt in neu entstandenen Berufen aus.

Erst Kürzlich wurde verkündet: Die Geiger Unternehmensgruppe aus dem Oberallgäu hat sich mehrheitlich an KS Engineering beteiligt und will damit einen Schritt Richtung Zukunft gehen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauantrag

Geiger investiert mehrere Millionen in Oberallgäuer Standort

Die Geiger Unternehmensgruppe aus Waltenhofen hat Ende März verkündet, weiter in den Standort zu investieren und diesen zu erweitern.

Die Entscheidung ist getroffen: Die Gemeinde Waltenhofen hat der Erweiterung des Geiger Standortes in Herzmanns mit einer großen Mehrheit von 17:1 Stimmen zugestimmt. Nun hat die Geiger Unternehmensgruppe den Bauantrag gestellt. „Dass der Gemeinderat unsere Pläne in solch positivem Ausmaß befürwortet, freut uns sehr. Der Zuspruch bestärkt uns und zeigt, dass die Vertreter der Gemeinde von unserem Vorhaben eindeutig überzeugt sind. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns herzlich bedanken“, erklärt Pius Geiger, Leiter Flächen- und Liegenschaftsmanagement, Geiger Unternehmensgruppe.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bekennung zum Standort

Mehr als zehn Millionen Euro möchte Geiger in den kommenden Monaten in den Ausbau seines Standorts investieren. Eine bewusste Entscheidung, mit der das Unternehmen viel Positives verbinde. „Geiger in Herzmanns steht für Beständigkeit und Zukunftsperspektive“, gibt Pius Geiger zu verstehen. „Unsere Familien haben hier vor rund 60 Jahren etwas aufgebaut, weil sie von diesem Standort überzeugt waren. Bis heute hat sich an dieser Einstellung nichts geändert. Diese Historie möchten wir nun erfolgreich fortführen.“

Geiger schafft neue Arbeitsplätze

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit der Erweiterung des Standorts sollen ab Juni dieses Jahres nicht nur weitere Verwaltungs- und Lagergebäude entstehen, es werden auch über 200 neue Arbeitsplätze geschaffen. „Perspektivisch gesehen können wir an diesem Standort 450 Mitarbeiter beschäftigen. Nahezu alle unsere Geschäftsfelder werden dann vor Ort vertreten sein“, erklärt Josef Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der Geiger Unternehmensgruppe. Besonders großen Wert lege das Unternehmen auf ein angenehmes und gesundes Arbeitsumfeld. Bei der Innenraumgestaltung werden deshalb baubiologische Materialien verwendet. Trennwände aus Holz sowie schallabsorbierende Decken und Wandverkleidungen sollen das positive Ambiente am Arbeitsplatz fördern.

Trotz Krise: Geiger bildet verstärkt aus

Gerade in der aktuellen Situation möchte das Unternehmen jungen Berufsanfängern attraktive und langfristige Berufsperspektiven im eigenen Unternehmen bieten und bildet deswegen auch verstärkt in neu entstandenen Berufen aus.

Erst Kürzlich wurde verkündet: Die Geiger Unternehmensgruppe aus dem Oberallgäu hat sich mehrheitlich an KS Engineering beteiligt und will damit einen Schritt Richtung Zukunft gehen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben