Spatenstich in Herrenberg

Allgäuer Unternehmen Geiger baut Nahversorgungszentrum „Seeländer“

Mitten in Herrenberg wird von der Seeländer-Areal GmbH & Co. KG ein neues Nahversorgungszentrum realisiert. Dafür greift das Unternehmen auf die Geiger Unternehmensgruppe zurück.

Der Bau des „Seeländer“ steht in den Startlöchern. In den kommenden Monaten wird auf rund 9.000 Quadratmetern Grundstücksfläche ein neues Nahversorgungszentrum entstehen. Dieses besteht aus Einzelhandels-, Gastronomie, Büro- und Wohnflächen. Ende September feierte das Projekt Spatenstich.

Eröffnung voraussichtlich im Herbst 2020

Herrenbergs Oberbürgermeister Thomas Sprißler, Bürgermeister Tobias Meigel, Investorenvertreter, Gemeindemitarbeiter, Planer, Nachbarn sowie ein Gesellschafter und die Projektverantwortlichen der Geiger Unternehmensgruppe waren bei diesem symbolischen Akt zugegen. Auf vier Etagen und rund 22.000 Quadratmetern Nutzfläche wird auf dem einst brachliegenden Gelände bald Einkaufen, Arbeiten, Wohnen und Leben vereint. Die Eröffnung ist für Herbst 2020 geplant.

Diese Geschäfte ziehen ein

Neben dem Technischen Rathaus der Stadt Herrenberg wird das „Seeländer“ im Erdgeschoss verschiedene Einzelhändler beherbergen. So ergänzen unter anderem Lidl, Rossmann, Madison und Denn’s Biomarkt das Angebot des bestehenden Einzelhandels vor Ort. Im Parkdeck werden rund 200 Stellplätze für Kunden und Mieter entstehen. Gastronomie, Büros und Wohnungen finden in den oberen Etagen Platz.

Ausweichparkplätze während den Bauarbeiten

Mit den Bauarbeiten am „Seeländer“-Areal fallen 207 Parkplätze weg. Die Stadt weist darauf hin, dass In unmittelbarere Nähe ausreichend Ausweichplätze vorhanden sind: Auf dem Stadthallengelände stehen 211 Parkplätze zur Verfügung, auf dem Viehversteigerungsplatz 95 Parkplätze. Wer auf einem dieser beiden Parkplätze parkt, muss einen Parkschein zu denselben Kosten wie auf dem Seeländer-Areal lösen.

Geiger Unternehmensgruppe

Die Geiger Unternehmensgruppe hat ihren Sitz in Oberstdorf im Allgäu. Die familiengeführte Unternehmensgruppe mit rund 2.500 Mitarbeitern und rund 50 Standorten in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Italien, Ungarn und Rumänien liefert, baut, saniert und entsorgt für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt. Im Raum Stuttgart ist Geiger mit vier Niederlassungen in Herrenberg, Filderstadt, Ditzingen und Wendlingen vertreten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Spatenstich in Herrenberg

Allgäuer Unternehmen Geiger baut Nahversorgungszentrum „Seeländer“

Mitten in Herrenberg wird von der Seeländer-Areal GmbH & Co. KG ein neues Nahversorgungszentrum realisiert. Dafür greift das Unternehmen auf die Geiger Unternehmensgruppe zurück.

Der Bau des „Seeländer“ steht in den Startlöchern. In den kommenden Monaten wird auf rund 9.000 Quadratmetern Grundstücksfläche ein neues Nahversorgungszentrum entstehen. Dieses besteht aus Einzelhandels-, Gastronomie, Büro- und Wohnflächen. Ende September feierte das Projekt Spatenstich.

Eröffnung voraussichtlich im Herbst 2020

Herrenbergs Oberbürgermeister Thomas Sprißler, Bürgermeister Tobias Meigel, Investorenvertreter, Gemeindemitarbeiter, Planer, Nachbarn sowie ein Gesellschafter und die Projektverantwortlichen der Geiger Unternehmensgruppe waren bei diesem symbolischen Akt zugegen. Auf vier Etagen und rund 22.000 Quadratmetern Nutzfläche wird auf dem einst brachliegenden Gelände bald Einkaufen, Arbeiten, Wohnen und Leben vereint. Die Eröffnung ist für Herbst 2020 geplant.

Diese Geschäfte ziehen ein

Neben dem Technischen Rathaus der Stadt Herrenberg wird das „Seeländer“ im Erdgeschoss verschiedene Einzelhändler beherbergen. So ergänzen unter anderem Lidl, Rossmann, Madison und Denn’s Biomarkt das Angebot des bestehenden Einzelhandels vor Ort. Im Parkdeck werden rund 200 Stellplätze für Kunden und Mieter entstehen. Gastronomie, Büros und Wohnungen finden in den oberen Etagen Platz.

Ausweichparkplätze während den Bauarbeiten

Mit den Bauarbeiten am „Seeländer“-Areal fallen 207 Parkplätze weg. Die Stadt weist darauf hin, dass In unmittelbarere Nähe ausreichend Ausweichplätze vorhanden sind: Auf dem Stadthallengelände stehen 211 Parkplätze zur Verfügung, auf dem Viehversteigerungsplatz 95 Parkplätze. Wer auf einem dieser beiden Parkplätze parkt, muss einen Parkschein zu denselben Kosten wie auf dem Seeländer-Areal lösen.

Geiger Unternehmensgruppe

Die Geiger Unternehmensgruppe hat ihren Sitz in Oberstdorf im Allgäu. Die familiengeführte Unternehmensgruppe mit rund 2.500 Mitarbeitern und rund 50 Standorten in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Italien, Ungarn und Rumänien liefert, baut, saniert und entsorgt für Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Immobilien und Umwelt. Im Raum Stuttgart ist Geiger mit vier Niederlassungen in Herrenberg, Filderstadt, Ditzingen und Wendlingen vertreten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben